Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Meersburg w2

    Jogi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Ach Thomas, warum so unflexibel. Das ist gut was Heino vorschlägt, und es kann auch nicht schaden endlich das zu tun was ich vorschlug, die paar Netzteil-Bauteile hab ich innert weniger als einer Viertelstunde alle komplett ge-sichtprüft und in ihrer korrekten Anschlußweise und Verlötung beguckt und vielleicht sogar mit der Bimmellampe die paar wenigen Drahtverbindungen auf gewollte und ungewollte Durchgänge durcheklingelt. Das sollte doch bei so langen Zeitläuften mal irgendwann zu machen sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lecker durchgebacken, das Ding. Wie ich sowas liebe... Solchen Mist mußte ich in meinem frühen Reparateursstadium oft sehen, gerne raffte es da die guten alten Röhrenradios hinweg. Nur selten konnte ein Schaltungsdefekt als Grund für das nasenreizende Ereignis gefunden werden, meistens waren es innere Isolationsfehler, Wicklungsschlüsse usw. teilweise als Folgeschaden von Überhitzungen, wie dem beliebten Zierdedeckchen auf den Lüftungsschlitzen. Manchmal war auch irgendwann vorher mal ein putzig…

  • Benutzer-Avatarbild

    Meersburg w2

    Jogi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Vor allen Dingen müssen alle Ladeelkos (xx µF) sowie die Folien-Siebkondensatoren (100 nF) des Netzteils an der richtigen Seite von Drossel und Vorwiderstand angelötet sein, sonst funktionieren die LC- und RC-Siebe nicht richtig. Das ist rein optisch problemlos durch Gucken feststellbar und mit einem einfachen Multimeter (natürlich bei abgeschalteter Netzspannung und entladenen Elkos) nachmeßbar. Da ein solches Radio noch keine gedruckten Leiterplatten und keine modulare Anordnung hatte, muß man…

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    Jogi - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Bei allen bisher schon weit fortgeschrittenen Informationen zum Thema frage ich mich immer noch, und eine mir schlüssige Erklärung fehlt nach wie vor, warum an den Trimmern unbedingt herum gestellt werden soll, nur weil es sie gibt? In vermehrtem Maße gilt dies natürlich auch für die Sperrkreise. Diese sind zur einmaligen Werkseinstellung in der Fertigung vorgesehen, sie werden sicher mit speziellen Apparaturen eingestellt worden sein Ich sehe keinerlei Anlaß solche Einstellungen zu verdrehen, d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute hat Hans "Decoder" Geburtstag

    Jogi - - Smalltalk

    Beitrag

    Da ist neben dem AVC Coder für das Bild auch ein besserer Audio-Coder als üblich verwendet worden, Andreas. de.wikipedia.org/wiki/Opus_(Audioformat) Außerdem ist die Aufnahme nicht maximal übersteuert bei clippenden Peaks sondern auf 88% normalisiert und clippingfrei.

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    Jogi - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Ich will hoffen das du nach Vorschrift mißt, ich sehe bspw. den in der Einstellvorschrift vorgegebenen Meßspannungsteiler nicht. Man muß sich wörtlich an Vorgaben für die Meßumgebung halten will man den Erfolg verzeichnen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute hat Hans "Decoder" Geburtstag

    Jogi - - Smalltalk

    Beitrag

    Danke Hans, da knirscht es im Gebein und die Beine wollen los, wie in der guten alten Zeit

  • Benutzer-Avatarbild

    Archive?

    Jogi - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Warum gibt es im Otto-Versandkatalog keinen Link zu der wunderschönen Kleidergrößen-Tabelle aus dem Witt-Weiden? Logisch?

  • Benutzer-Avatarbild

    Das hat meines auch gemacht, und dann fing es im Netzteil an zu brennen. Hat´s geraucht und auch gestunken, war´s bestimmt ein Tele-Funken.

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    Jogi - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    HF ca. 60kHz. Noch viel niedriger und es droht der "Spuckeffekt"

  • Benutzer-Avatarbild

    Meersburg w2

    Jogi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Zuhause ist es eben doch am Schönsten. Hatte auch einen kleinen Nebenbei-Abstecher gemacht in ein anderes Forum, was ich eigentlich schon lange aus böser Erfahrung ablehnte, und habe eben diese (bE) dabei gleich wieder aufgefrischt. Da fing man schon nach drei Tagen und ca. 30 Fachposts an im Originaltext herum zu terrorisieren. Kindergarten! Sowas brauche ich nicht auf die alten Tage. Ein Wort ist ein Wort ist ein Fels in der Brandung. Es kommen auch mal wieder lebhaftere Zeiten und alten Baum …

  • Benutzer-Avatarbild

    9241 digital

    Jogi - - Receiver 9240,9241,9250,9260,9140,9141tc,7140

    Beitrag

    Nachlöten ist genauso eine Grundmaßnahme wie Kontaktreinigung. Bei diesen beiden Punkten liegt eigentlich immer etwas im Argen, auch wenn es sich noch nicht bemerkbar macht.

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    Jogi - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Genau, Andreas. Und als Techniker flucht man die Krätze so eine Drehorgel wieder zu normaler Funktion zu verhelfen. Spannungswerte und Kurvenformen des oft nicht sehr genauen, nicht sehr klirrarmen und immer einstellempfindlichen HF-Generators sind auch nur bei allergröbsten und tiefliegensten Fehlern überhaupt anzutasten, selbst der 1:1 Ersatz von Transistoren führt nicht unbedingt zur Notwendigkeit, wenn man das umsichtig und ohne weitgreifend alles vernichtende Lötlampe vollbringt. Nochwas is…

  • Benutzer-Avatarbild

    Meersburg w2

    Jogi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Huch, der liebe Heino ist im Land. Gruß und große Freude! @Thomas?! Da hast du dir wohl selber eine Wutz vergraben. Je gröber die Antwort auf das Einschalten ist, desto näher sitzt der Fehlerpunkt am oder im Netzteil bei der Spannungsquelle. Ohne Plan und Ahnung sollte man nicht Bauteile-Roulette spielen, es sei denn man gehört zu den so erfahrenen Leuten die das mit dem blanken Rüssel freihand können (alte Praktiker denen nichts mehr fremd und komisch erscheint, zumeist). Ein Forum hilft da jet…

  • Benutzer-Avatarbild

    Rauschen SABA Ultra 9763

    Jogi - - Verstärker

    Beitrag

    Ein Griff ins Dunkle sagt mir, das die Kurzschlußaktion an den LS-Klemmen den eh empfindsamen SABA-Endstufen nicht gut getan hat. Leider ist es Kernerarbeit diese bei tiefergreifenden Fehlern fachmännisch instand zu setzen, wenn sie einmal einen Tiefschlag weg haben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Rauschen SABA Ultra 9763

    Jogi - - Verstärker

    Beitrag

    Sicherungen in der "burned in" Version?? Toller Lieferant. Oder sind Fertigungsrückstände vorhanden die den Kontakt verhindern? Dann hilft Kontaktreinigung. /Im 2.WK wurden durch solche Sachen schon Leute wg. vermeintlicher Sabotage hingerichtet. Kenne ich noch zur genüge von der "Heimatfront"

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute hat Hans "Decoder" Geburtstag

    Jogi - - Smalltalk

    Beitrag

    Auch von mir für Dich, lieber Hans, alles liebe und gute wünsche ich. Was ich neben Gesundheitswünschen sowie weiterer hilfreicher Beteiligung hier wünsche ist ganz einfach das das was du dir selber wünschst in Erfüllung geht. So ein "junges Gemüse" wie Du hält uns andere Freaks sicher und hoffentlich auch noch eine Weile aus. Darauf ein Prosit... Smilies420.gif

  • Benutzer-Avatarbild

    Rauschen SABA Ultra 9763

    Jogi - - Verstärker

    Beitrag

    Da Kopfhörer- und LS-Ausgänge zusammen hinter dem Endverstärker liegen zeigen sie natürlich auch gleiche Probleme.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist doch mal wieder ein, inzwischen leider sehr sehr rar hier gewordener, gut unterfütterter Thread, der vie akribie und Liebe zum Detail erkennbar werden läßt. Weiter so. Bei Detailproblemen wird so fachmännische Hilfe sicher gern gegeben und ist auch leichter möglich als bei oft zu lesenden diffusen Allgemeinphrasen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Rauschen SABA Ultra 9763

    Jogi - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo Achim. Ich fürchte ja - bei grundsätzlicher richtiger Richtung der Empfehlung - das es dabei zu dem üblichen Problem kommt. Das Signal am DIN-Tonband-Ausgang ist genormt als eingangswiderstandsabhängiger Strom (soundsoviel mA/ kOhm) und somit wird es Ärger mit Geräten geben die nicht dieser DIN-Normung entsprechen (was haben wir denn da, sicher japanesische Cinchanschlüsse). Der Ärger gestaltet sich üblicherweise als deutlicher, nicht hinnehmbarer Hochtonverlust bei insgesamt viel zu niedr…