Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba CD360 Aufnahme / Wiedergabe - Kopf

    oldiefan - - Cassettendecks

    Beitrag

    Hallo Hans-Peter, ich hatte ja auch vom BC550 geschrieben, der war die Empfehlung, wie auch Rolf unterstreicht: Zitat: „Ich rate zu Ersatz durch BC550. Auf andere Anschlussfolge der Pins achten!“ So ein Transistortester ist oft ganz praktisch, testet allerdings nicht unter Betriebsbedingungen. Ist nicht geeignet, um einen Transistor wirklich zu testen, was dessen einwandfreie Funktion im Betrieb angeht. Kanalunterschiede kann man nach Service-Manual mit den Trimmpotis ausgleichen, wenn es sein m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba CD360 Aufnahme / Wiedergabe - Kopf

    oldiefan - - Cassettendecks

    Beitrag

    Hallo Hans-Peter, Jogi schrieb es gerade. Oben hatte ich es bereits gesagt: Die Pinbeschaltung ist bei diesen BC-Ersatztypen gegenüber den original verbauten Japantypen vertauscht. Hast Du das beim Einbau berücksichtigt? Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie Andreas sagt, wäre ein Kontakt in Deiner Nähe von Vorteil. Das Gerät ist ja ein Riesentrumm. In solchen Fällen ist meist der erste HF-Transistor hinter dem Antenneneingang im HF-(Mischteil) defekt. An zweiter Stelle der Oszillatortransistor (aber schon seltener). Ob der Oszillator arbeitet stellt man so einfach fest: Den Saba auf UKW auf Empfang auf 89 MHz einstellen. Mit einem Kofferradio neben dem Saba auf UKW dann den Bereich um 89+10,7 = 99,7 MHz (also von ca. 99-101 MHz Anzeige) langsam…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hans-Peter, jetzt musst Du im "stillen" Kanal nur noch die Versorgungsspannung +B (20.5V) verfolgen und finden, an welcher Stelle sie verlorengeht. Sie ist auch mit UF (im Kreis) oder Leitung 528 bezeichnet. Ich würde mit R903 (330 Ohm) anfangen - mal die Spannung messen, die über diesem Widerstand abfällt, den Widerstandswert nachmessen (hochohmig?) oder C901 (220µ/25V) hat einen Schluss? Die Spannungsversorgung setzt voraus, dass die Verbindung zum Kopf durchgängig ist. D.h., wenn an der…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hans-Peter, ich würde auf jeden Fall die beiden Transistoren X104 und X204 im Wiedergabeverstärker ersetzen. Selbst dann, wenn Du dir sicher bist, dass es hier ausnahmsweise an denen nicht liegt. Das CD360 leidet fast immer unter Wiedergabeausfall eines Kanals, weil einer dieser beiden Transistoren defekt ist. Bei jedem CD360 - früher oder später- Es handelt sich um die für Ausfälle berüchtigte Sorte 2SC1344 (npn). Dies ist nämlich der "Standardfehler" beim CD360 und seinen nahen Verwandte…

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    oldiefan - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Hallo Holgi, ich kann Jogi und Andreas nur beipflichten! Dein Gerät funktioniert, wie Du schreibst. Dann lässt sich auch dieser Abgleich genauso machen, wie die Serviceanleitung vorgibt. Ich sage das auch deshalb, weil ich ihn am 600 SH gemacht habe. Entscheidendes hat Andreas schon gesagt: Der Spannungsteiler muss so angeklemmt sein, dass die Messgerätemasse (bei Dir die Oszilloskopmasse) am selben Punkt am Spannungsteiler angeschlossen ist, wie die 600SH-Masse. Der Anschluss des Spannungsteile…

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    oldiefan - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Holgi, Dein Oszilloskop ist geeignet. Für bis 100kHz reicht das mehr als nötig. Gruss Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute hat Hans "Decoder" Geburtstag

    oldiefan - - Smalltalk

    Beitrag

    Hallo Hans, von mir auch Gesundheit und bleib weiter aktiv, das hält Dich jung! Ich stoße mit einem alkoholfreien Bier auf Dich an. Herzlichen Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    600SH HF einstellen

    oldiefan - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Hallo Holgi, ein "übliches Multimeter" ist nicht HF-geeignet. Lt. Saba Service-Anleitung muss das Messgerät bis 100 kHz geeignet sein. Ein normales Multimeter kommt nur mit Frequenzen bis 1 kHz klar. Du brauchst also für diese Einstellungen ein HF-(Milli)Voltmeter oder wenigstens ein Wechselspannungs-Voltmeter, das bis 100 kHz spezifiziert ist und noch im Millivoltbereich messen kann. Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba HiFi Lautsprecherbox 1

    oldiefan - - Lautsprecherboxen

    Beitrag

    Hallo Hans, Danke, für die Bestätigung meiner Vermutung! Hallo Armin, die üblichere (für größere Boxen und /oder höhere Eingangspegel) physiologische Loudness hat z.B. Grundig RTV 1020 und viele andere Modelle von Saba, Telefunken, .... . Hier ist die Darstellung etwas anders. Denkt man sich alle Kurven bei 1 kHz auf die oberste Kurve (bei 0dB) übereinandergeschoben, ergibt sich dieselbe Art der Darstellung wie oben beim RTV 800. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…475f1bdd2e27ff4b94ea1eb95 Hier sieh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba HiFi Lautsprecherbox 1

    oldiefan - - Lautsprecherboxen

    Beitrag

    Hallo Armin, ich muss eine Korrektur/Ergänzung anbringen. Wie Hans (Decoder) mir freundlicherweise mitgeteilt hat, habe ich es mir mit meiner Erklärung etwas zu einfach gemacht (Hans, Dank an Dich, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast!). Hans' Kurven sind so zu interpretieren: Der LS-Steller ist voll aufgedreht, die Kurve. <0dB> gilt. Jetzt wird der Steller bei 1kHz um exakt –10db zugedreht. Damit die Kurven auf ein Blatt passen und besser lesbar sind, wird der Eingangspegel bei 1Khz erhö…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba HiFi Lautsprecherbox 1

    oldiefan - - Lautsprecherboxen

    Beitrag

    Hallo Armin, falls Du nicht gewohnt bist, solche Abbildungen, wie von Hans gezeigt, zu lesen. Bei normaler Zimmerlautstärke (Radio-Hören, nicht Party!) werden tiefe Frequenzen (Bass) bei der sog. physiologischen Lautstärkeregelung um 20 dB, das ist bei der Spannungsamplitude des Tonsignals am Lautsprecher der Faktor 10x, angehoben. Höhen (10 kHz) werden viel weniger angehoben, um ca. 6 dB, das ist Faktor 2x bei der Spannung. Selbst kleine Boxen bekommen so Bass. Aber vor allem ist unser Gehör be…

  • Benutzer-Avatarbild

    GRUNDIG Fine Arts T9000

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Lieber Hans, aber klar, dass lass mal so stehen! Ich muss nur auflösen, wie ich es meinte. Ich habe Produktmanagement und Marketing als Einheit gesehen, die für Strategie und Entwicklung zuständig sind, ohne dass klarzustellen (wohl, weil ich das aus meinem Umfeld so gewohnt bin). Aber es gibt auch oft (vielleicht häufiger?) die andere Rollenzuteilung, wo Marketing zusammen mit dem Verkauf Teil des Vertriebs ist und eher fern der Entwicklung. Ich meinte es also so, wie Du es bestätigt hast (Prod…

  • Benutzer-Avatarbild

    GRUNDIG Fine Arts T9000

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Hans, schön zu sehen, dass damals das Grundig Marketing Deinen, als Entwickler, gewürdigt hat. Ich möchte dabei unterstellen, dass die Marketing Kollegen auch hinreichende technische Kenntnisse über die Produkte hatten, die sie dazu befähigten, die technische Entwicklungsleistung zu erkennen. Ich erlebe zunehmend, dass das in vielen Unternehmen immer weniger so ist. Je grösser die Firma, umso weniger wird darauf wert gelegt, scheint mir. Herzlichen Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Bilder einbinden

    oldiefan - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Hallo Peter, dann gehst Du auf "Erweiterte Antwort" und dort auf "Dateianhänge". Neben dem Photo siehst Du dann Symbole. Eines steht für "in den Text plazieren". Du setzt erst den Textcursor auf die Stelle, an der das Bild stehen soll, dann klickst Du auf das "Plazieren" Symbol neben dem Bild. Daraufhin erscheint der Bild-Link im Text. Nach dem Absenden erscheint im Text statt des Links das Bild. Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    GRUNDIG Fine Arts T9000

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Achim, irgendwie beruhigt mich jetzt, dass ich nicht der Einzige bin, bei dem in solchen Fällen mal ein Lötauge abreißt, sondern dass selbst Dir das auch passieren kann. Entlötlitze ist ja dann meist besser als die Entlötpumpe, aber ich bevorzuge "per default" die Entlötpumpe, weil es schneller ist,...solange bis das Lötauge mitkommt - dann bin ich jedesmal wieder aus Schaden klug. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    GRUNDIG Fine Arts T9000

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Achim, prima, dass Du den T9000 wieder richten konntest. Den von Dir gefundene Fehler im Service Manual werde ich mir abspeichern. Bisher habe ich das bei meinem noch nicht geprüft. Bisher bestand kein Anlass, da er perfekt empfängt und jedenfalls bei HF-Pegeln im Bereich von 0.1-2 mV so anzeigt wie mein Leader 3216 Signalgenerator. Dabei ist nur zu beachten, dass die digitale Pegelanzeige meines Signalgenerators auf EMV (also offener Ausgang) bezogen ist. Bei 50 Ohm Abschluss halbiert sic…

  • Benutzer-Avatarbild

    GRUNDIG Fine Arts T9000

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Achim, ZF-Amplitude am Mischteil Ausgang? Amplitude der S-Kurve am Demodulator? andere.... Wenn ich an meinem T-9000 Vergleichswerte ermitteln soll, sag's mir! Ich baue meinen dann ab und messe, wenn Dir das hilft. Messender und 100 MHz Oskar sind bei mir vorhanden. Der T 9000 ist jede Mühe wert! Meiner bringt auch bei schwachem Antennensignal noch rauschfreies Stereo, besser als alle anderen Tuner. Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba - Vergangenheit

    oldiefan - - Historie

    Beitrag

    Beim letzten Besuch in Bad Oeynhausen habe ich noch ein Andenken gefunden. Der ehemalige Rundfunkladen steht leer. An SABA erinnert nur noch das alte Leucht-Schild. Bald wird auch das weg sein. Vorher war in dem Laden ein Schreibwarengeschäft. Mit 8 Jahren habe ich dort meinen ersten Füller bekommen. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…475f1bdd2e27ff4b94ea1eb95 Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Achim, genauso ist es! Bei Saba zieht man nur das Zahnrad ab. Bei den Japanern ist das Seilrad auf eine wenige cm lange Achse gesteckt und mit zwei Schrauben an der Achse festgemacht (die Schrauben sind bei mir fest). Die Achse mit dem Seilrad am einen Ende ist in meinem Fall am anderen Ende in eine gefettete Buchse der Aufnahme am Drehko gesteckt und arbeitet sich auch bei mir nach und nach bis ca. 3 mm aus der Buchse heraus, wenn man oft hin- und her durchstimmt. Danach hängt die reinges…