Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 540.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von oldiefan: „Als Referenz der Klirrfaktor (THD) eines SABA 9241 in Original-Transistorbestückung, 40W an 8 Ohm Last, von mir gemessen: 0,013% / 0,019% THD bei 1 kHz (0,04% THD bei 20 kHz)“ Hallo Reinhard, so gut hätte ich die Übereinstimmung zwischen Simulation und Messung nicht erwartet. Erstaunlich. Viele Grüße, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier noch die LTSpice-Dateien für die Transistorspielchen... In der Datei "Transistor_Stromverstärkung.asc.txt" findet man auch die Modelle, die nicht über die Standard.bjt zugänglich sind.

  • Benutzer-Avatarbild

    Part 2: Welche Auswirkungen haben die Treiber-Kondensatoren? Zunächst steht die Frage, was sich wirklich hinter den Transistormodellen verbirgt. Passt das mit den Angaben im Datenblatt halbwegs zusammen? Am anschaulichsten wird dies, wenn man LTSpice nutzt, und sich ein paar Kennlinien ausgeben lässt. Für den TIP33C sieht das dann so aus. Er soll ja ähnlich zum BD245 sein: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…fee25c710d79ca4a7578fda9b Ausgangskennlinienfeld für Basisströme von 1 bis 101 mA in 20 mA-Sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Leute, eine etwas ausführlichere Recherche hat nun doch noch Modelle zu den TIP33C und TIP34C zutage gebracht. Sie stammen wohl ursprünglich von Motorola. Gefunden habe ich sie hier: espice.ugr.es/espice/src/modelos_subckt/spice_complete/ Diese Uni bietet eine kommandozeilenbasierte Simulationssoftware an, die eine Fülle von Modellen beinhaltet. Wie sieht nun die Simulation damit aus? Bekommt man damit evt. heraus, welche Größe für die Kondensatoren zwischen Basis und Kollektor der Treiber…

  • Benutzer-Avatarbild

    Andreas, willkommen im Club. Dann wirst Du sicher auch schon einmal, wie ich, versucht haben, die schon abgesetzte Brille nochmals vom Kopf zu holen, um die letzten Feinheiten besser zu erkennen. Viele Grüße, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von WBC: „Zitat von Klarzeichner: „Der passande Saba zur Automobilausstellung...“ ???????? Versteh' ich grad' nicht, sorry...“ "IAA" zeigt Dein Zähler aktuell an.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von oldiefan: „Das TIP34C Model sehe ich nur in kostenpflichtigen Bibliotheken gelistet. Aber die gibt es ja: http://wikielectronic.blogspot.com/2015/12/spice-model-for-mjl3281a-and-mjl1302.html Gruß Reinhard“ Ja, die hab ich schon. Hohes Beta, ziemlich schnell. VG, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, Andreas, die bisherigen LTSpice-Simulationen wurden jeweils mit den Transistormodellen, so wie vorgefunden, durchgeführt. Nur die Typen für Treiber und Endstufe habe ich variiert. Reinhard wird ähnlich vorgegangen sein. Beta-Variationen waren also eher zufällig und klein und auch immer gebunden an komplett andere Modelle. Eine gezielte Variation mittels "Step Parameter" ist möglich durch temporäre Änderung des BF-Wertes in den jeweiligen Modellen. Die Charakteristik der Änderung ü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, da Dich der Grund für das fehlerhafte Transistormodell sicher ebenfalls interessiert, poste ich hier noch einen Splitter: Nach etwas Lesen hier: ltwiki.org/index.php?title=Q_Bipolar_transistor habe ich herausgefunden, was mit den beigefügten Modellparametern des BD243A nicht stimmt: Die Verzögerung durch die Basisladung wird u.a. mit dem Parameter TF, einer Verzögerungszeit abgebildet. Er wurde schlicht und ergreifend nicht eingefügt. Ergänzt man den Wert, zeigt der Transistor im…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, Reinhard, dann schaun mer mal, wer von uns zuerst wieder ein einschlägiges Gerät in die Hände bekommt. Der Vollständigkeit halber: Ein Spice-Modell von den BD245/246 hat niemand von euch zur Verfügung? Wie schon geahnt, die Endstufentransistoren tragen stark zur Gesamtverzögerung bei. Es gibt in den An- und Abschaltkurven beträchtliche Unterschiede. Es werden auch nicht alle Modelle korrekt sein. Z.B. habe ich das in der Grundversion vorhandene Modell eines BD243A mit einem aktuel…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, Reinhard, umso mehr ziehe ich meinen Hut vor den Entwicklern. Was wir hier durch munteres Probieren und Studieren herausfinden, haben sie aus der Theorie entwickelt und sicher dann am Testaufbau in vielen Durchläufen überprüft. Ich würde gerne mal wissen, wieviele Varianten mit Frequenzgenerator und Kennlinienschreiber durchgepfiffen worden sind. Aber ein Praxistest fehlt bei uns ja sowieso noch. Gibt es den Peak um ein MHz, kann man ihn mit dem Feedback-Kondensator bekämpfen? Evt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Im Saba Verstärker gibt es leider nicht "den" dominanten Pol, die Open Loop Gain gleicht eher einer verschliffenen Bergkuppe. Die Millerkapazität am Spannungsverstärker ist es jedenfalls nicht. Am ehesten ist noch C1121, 10 pF, geeignet, einen solchen zu erzeugen. Dessen Vergrößerung auf z. B. 100 pF wäre auch einen Versuch wert. Es gibt einen dritten Kondensator, der für einen Abfall der inneren Verstärkung bei hohen Frequenzen sorgt: C 1122 - 39 pF. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…fee25c710d79c…

  • Benutzer-Avatarbild

    BD418

    chriss_69 - - Receiver 9240,9241,9250,9260,9140,9141tc,7140

    Beitrag

    ...und das Bild zur AC-Analyse mit LR-Glied. Zur Veranschaulichung von dessen Wirkung einmal vor (V(a)), einmal nach dem RL-Glied, (V(nf_out) geplottet. VG, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    BD418

    chriss_69 - - Receiver 9240,9241,9250,9260,9140,9141tc,7140

    Beitrag

    Hallo zusammen, in diesem Zusammenhang möchte ich ein paar Gedanken meinerseits zur Diskussion stellen: Die von Reinhard erwähnte Schwingneigung verstärkt sich, wenn der Ausgang mit ca. 100nF kapazitiv belastet wird. Da wirkt die Induktivität natürlich dagegen. Vom Eingang der Differenzstufe bis zum Ausgang ist die 9241-Endstufe laut Simulation in der Lage, bis gut über 1 MHz zu verstärken. Das ist schon der Hammer. Die obere Begrenzung des Gesamtsystems findet vor deren Eingang, also auch außer…

  • Benutzer-Avatarbild

    BD418

    chriss_69 - - Receiver 9240,9241,9250,9260,9140,9141tc,7140

    Beitrag

    Hallo zusammen, wer etwas mit der Simulation spielen will, anbei ist die LTSpice-Modellierung des Endverstärkers eines 924x. Ich hatte sie vor längerer Zeit für eine Fehlersuche erstellt. Kritisch ist aus meiner Sicht die Wahl der Modelle für die Endstufentransistoren. Sie haben auf die Strompeaks der Treiber beim Übergang vom gesperrten in den leitenden Zustand relativ große Auswirkung. Die kleinen diskutierten Kerkos jeweils zwischen Basis und Kollektor der Treiber tun da nicht immer Gutes. Da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Braun Atelier 2K

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Dieter, es ist auf alle Fälle einen Versuch wert, die Spule und die Drähte erst einmal wieder einfach nach Deinen Fotos anzubringen. Deren Induktivität wird sich nicht maßgeblich durch den Fall verändert haben, falls das Dein Hintergedanke war. Was dabei oft hilfreich ist: Mittels Ohmmeter die Einzelwindungen identifizieren, d.h. welche Drahtenden gehören zu jeweils einer Wicklung. Oft ist es auch möglich, über den Widerstand der Wicklung eine grobe Unterscheidung bei unterschiedlicher Win…

  • Benutzer-Avatarbild

    FM Marke Eigenbau

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Reinhard, geringfügig ja. Zwischen Anpassung bei ca. 330 Ohm Lastwiderstand und Leerlauf ändert sich die Bandbreite um 30-50 kHz. Stärkeren Einfluss hatten tatsächlich der Transistortyp von Q8 und der Parallelkondensator an dessen Emitterwiderstand. Mit letzterem lässt sie sich in weiten Grenzen variieren. Der Wechsel von BF255 auf BF199 senkte die Bandbreite von 600 auf 400 kHz und brachte 3 dB Gewinn. Mit 1 nF anstatt 10 nF parallel zu R24 kommen 250 kHz Bandbreite und nochmals ein um ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    FM Marke Eigenbau

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Andreas, das von Dir empfohlene Programm ist eine gute Kalkulationshilfe. Danke. Man findet die Berechnungen für den hier benötigten Zweck zwar auch im Web, bzw. kann sie sich selbst in Excel mit den entsprechenden Formeln hinterlegen, aber hier ist alles zusammen. Und wenn es zu speziellen Ringkernen kommt, ist das Programm eine richtig wertvolle Praxishilfe. Aber so ein Replikatorport, wo man sich seine berechnete Spule sozusagen anschließend noch ausdrucken kann, wäre schon eine wünsche…

  • Benutzer-Avatarbild

    FM Marke Eigenbau

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Der edle Spender ist eingetroffen. Laut Serviceanleitung sind die beiden HF-Transistoren, die Drosselspule im Eingangskreis und die Ferritperlen identisch, glaubt man den Bestellnummern. Auch die Piezofilter werde ich übernehmen. Vor dem Auseinandernehmen des FM-Teils habe ich die Funktion überprüft. Bis zum Eingang des ZF-ICs lief die Kiste. Das ZF-Signal war klar nachweisbar und wies ca. 180 kHz Bandbreite nach den beiden Keramikfiltern auf. Am Demodulator-IC kam jedoch keine NF heraus. Egal, …

  • Benutzer-Avatarbild

    SABA MI 215 aber auch MT201 und 9241

    chriss_69 - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo André, Erfahrung habe ich nur mit LED-Eigenbaulösungen. Kostet halt weniger und kann man maßschneidern in Bezug auf vorhandene Spannungen und Beleuchtungsanforderungen. Voraussetzung, dass die Fertig-LEDs ohne jegliche Anpassung funktionieren, ist einmal die passende Spannung im Gerät, zum anderen müssen die LED-Leuchtmittel für die von Dir aufgeführten Geräte für Wechselspannung geeignet sein. Zumindest Dein verlinktes Beispiel für T5 will eine Gleichspannung haben. Viele Grüße, Christian