Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, Voraussetzung ist, dass Du Dich vorher mit Deinem "User Namen" und Passwort für die Downloadseite eingeloggt hast. Sonst geht es nicht. Zum Download klickst Du nicht auf das PDF-Symbol sondern auf das Download-Symbol, den grünen Pfeil, der nach unten zeigt. Wenn Du nicht eingeloggt bist, ist der grüne Pfeil nicht da - dann geht es nicht. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, so machst Du das, ohne Gewalt. Der Receiver muss dabei natürlich stromlos sein. Und bevor Du den IC anfasst, erdest Du Dich durch Anfassen an ein Heizungsrohr oder eine Wasserleitung. Der IC, da MOS, ist empfindlich gegenüber statischer Aufladung, die man bei kaltem und trockenen Wetter leicht auf Teppichboden oder Kunststoffboden bekommt. Solche statische Aufladung zerstört ihn. Einen Lösungsansatz zu den fehlerhaften 5V hatte ich ja gebracht, sieh mal meine letzten Posts. Beantwortest Du d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Derjetzige steckt ja in einer Fassung, dann kommt der neue auch wieder in dieselbe Fassung. Er muss gut darin sitzen, d.h. alle 14 Beinchen müssen straffen Kontakt mit den Kontaktfedern der Fassung machen. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, Zitat von WBC: „zwischen F3 und F4 zeigt das Messgerät "I" an - also kein Durchgang...“ "I" heisst ja nur, dass der Wert ausserhalb des eingestellten Messbereichs liegt. Deshalb: In welchem Ohm-Messbereich vom Multimeter hast Du das gemessen? Hast Du alle Messbereiche bis MegOhm ausprobiert? Dein "5V-Fehler" besteht unverändert. Er wird sich aber nicht unbedingt störend auswirken. Heisst ja nur, dass das UKW-Teil nicht ganz abgeschaltet ist, wenn Du auf AM, Phono, Band oder AUX bi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja Kruzifix! Dann kommen die 5V nicht von der Netzteilkarte. Der Transistor war es dann nicht. Die +5V müssen dann über die Leiterbahn auf der NF-Hauptplatine an PIN 5 kommen. D.h. irgendwo kommt Spannung auf diese Leiterbahn, was nicht sein soll. Daneben läuft die Bahn von PIN4, die führt zeitgleich 15V von Messpunkt F3. Welchen Widerstand misst Du (bei ausgeschaltetem Receiver, Netzstecker gezogen) zwischen PIN 5 (F4) und PIN 4(F3)? Wenn Du einen Widerstand messen kannst, gibt es ggf. dazwisch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, schwankend sollte der Wert nicht sein, vielleicht hast Du keinen dauerhaft gleichmässig guten Kontakt mit den Prüfspitzen an den Diodenenden gehabt, passiert manchmal, da die Drahtanschlüsse etwas verschmutzt oder oxidiert sind. Nach dem Wert selbst sieht die Diode ok aus. Also dann nur Transistor ersetzen. Die verschiedenen Multimeter produzieren im Diodentestmodus etwas verschiedene Anzeigen, meist 0,5 bis 0,8V bei Siliziumdioden, Deins etwas höher und in mV: 900mV. Entscheidend…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, schlechten Kontakt und/oder schlechte Lötstelle können wir praktisch auch ausschliessen, da die +5V Spannung direkt am Steckpin 5 der Netzteilplatte gemessen wurde und unabhängig von der verwendeten Netzteilplatine war. Als Steuerspannung lagen am PIN 7 dabei 15V korrekt an. Irgendwelche Kontaktfehler oder Leiterbahnunterbrechungen auf der NF-Platte, können m.E. keine +5V an PIN 5 der Netzteilplatte bewirken, es sei denn die Steuerspannung wäre durch Kontaktfehler an Pin7 nicht 15…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Martin, man kommt an die Keramiktrimmer zum Abgleich gut ran. Sie sind nicht vom Drehko verdeckt. Evtl. muss man für den unteren den Lautsprecher lösen, dass man dort etwas mehr Platz hat. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…190cab3a979455c253e823a0f Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, nicht nur bei zweien, sogar bei dreien (bei meinem 9241 doch auch). Der T611 ist bei UKW halt immer unter Dampf, wird ziemlich gefordert und kann schon mal aus Altersschwäche aufgeben. Und... Den Fehler merkt man nur, wenn T611 mit offener CE-Strecke ausfällt, aber nicht bei Schluss. Dann läuft halt das UKW-Teil immer mit, wird nur NF-seitig nicht aufgeschaltet. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Mia, es passt leider nicht alles. Es deutet viel darauf, dass T611 "nur ein wenig" defekt ist, nicht ganz defekt. So etwas kann man bei einer Revision leicht übersehen. Hallo Carsten, es geht um 1N 4148 (Diode D616 auf der Netzteilplatine): prüfen, bei Defekt ersetzen BC 636 (Transistor T611 auf der Netzteilplatine): ersetzen So prüft man eine Diode mit dem Multimeter (NUR bei stromlosem Gerät!!!): fluke.com/de-de/mehr-erfahren/…ng-zum-pruefen-von-dioden Danach alle Spannungen an der Netzt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe bei meinem 9241 den defekten T611 durch einen 2SA684 ersetzt, der die gleiche Pinfolge wie der originale BC636 hat (von links nach rechts: ECB, wenn die flache Seite zugewandt ist und die Beinchen nach unten zeigen) und ebenfalls bis 1A verträgt, dafür aber aber grösseres Gehäuse besitzt (bessere Wärmeabgabe). Den BC636 hatte ich nicht in meinem Vorrat. Das funktioniert jetzt einwandfrei. Die Spannung in den gelben Feldern der obigen Tabelle ist jetzt wie sie soll: Spannung an PIN 5 (= …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, eben an meinem 9241, der "funktioniert", nachgemessen: an F4 sind bei "AM" 15V und bei "UKW", "Phono", "Band" und "AUX" 14,5V (auch fast 15V) und an PIN 6 der Netzteilplatine sind bei "AM" 0V, aber bei "FM", "Phono", "Band" und "AUX" 15V. Wenn an PIN 6 = 0V stehen, wird die Versorgungsspannung für den Mittelwellenbetrieb an PIN4 freigegeben. Stehen an PIN 6 15V, wird die Versorgung des Mittelwellenempfängers gesperrt (0V an PIN4). Ich hatte fälschlich gemeint, F4 und PIN6/Netzteil…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, gut. Nur würde ich - wenn das Phonomodul herausgenommen ist und auf der Haupt-NF-Platine dessen Ein-und Ausgänge, wie von Stefan vorgeschlagen, kanalweise verbunden sind - in den Phono-Eingang (Phono DIN-Buchse an der Geräterückseite) keinen Plattenspieler anschliessen, sondern eine normale Hochpegelquelle, wie CD-Spieler oder externen Tuner,... Dann ist die Wiedergabe nicht so extrem leise wie beim Plattenspieleranschluss (ca. -37dB bei 1 kHz) sondern "normal laut" (0dB) und auch nicht freq…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Martin, mehlig grauer Belag...kann auch Zinnpest sein. Stefan's Skepsis, ob der Frequenzfehler von Whiskern verursacht wird, kann ich nachvollziehen. Ein echter Schluss von B oder C oder E nach Masse oder untereinander hätte vermutlich Komplettausfall zur Folge. Wenn der Feinschluss allerdings einen hinreichenden Widerstand aufweisen würde, verhält sich der Transistor u.U. unerwartet, auch mit Auswirkung auf die effektive Sperrschichtkapazität. Da die Whiskerpest bei den verbauten Transist…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, Du hattest diesen Fehler identifiziert: Bei Messung an den Anschlüssen oben rechts auf der Netzteilplatte... gelb bei "phono" war 19,78 V DC, soll ist 0V rot bei "phono" war 11,50 V DC, soll ist 0V Hast Du jetzt die genannten Sollwerte (0V), ist dieser Fehler behoben? Du solltest in diesem Fall bei "Phono" und "Band" jetzt ein komplett dunkles Display haben. Was mir noch eingefallen ist: Die sechs Kontaktschwerter, die für die elektrischen Verbindungen zwischen den beiden Platinen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Besonders nicht mit Bockbier!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, "Bock" war von Anfang an Voraussetzung. Das der erste Anlauf nicht immer gleich ein Durchmarsch ist, das sollte nicht frustrieren. Viel ist ja noch nicht gemacht. Das Lautsprecherrelais klickt etwa 1-2 Sekunden nach Einschalten des Receivers einmalig, danach darf es nicht mehr klicken, egal was Du schaltest. Es darf nicht klicken, wenn man von "Band" oder "Phono" auf "FM" schaltet. Wenn Du beim Umschalten von "Band" auf "FM" oder von "Phono" auf "FM" ein Klicken hörst, sollte es n…

  • Benutzer-Avatarbild

    BD418

    oldiefan - - Receiver 9240,9241,9250,9260,9140,9141tc,7140

    Beitrag

    Zitat von kugel-balu: „Eindruck, dass Ihr hier schon jenseits der Erkenntnisse der Entwickler seid ...“ Da sind wir sicher noch weit von entfernt. Bestenfalls kommen wir langsam der Erkenntnis näher, warum damals die Entwickler das so gemacht haben und was es bewirkt. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, Michael, Mitleser, das ist fraglos eine Enttäuschung! Kannst Du eine Systematik erkennen? Was heisst "manchmal ein etwas anderes Bild - ohne die 8 in der Mitte, manchmal gar keine Anzeige, manchmal wieder IAA" Wann siehst Du was? Es gab ausser dem Symptom "falsch anzeigendes Display" drei verschiedene Fehler, die wir erkannt hatten: 1. Relais für FM/AM hängt fest/schaltet nicht, wenn von "Band" auf "UKW" geschaltet wird so dass auch Spannung an der Zählerbox liegt, wenn auf "Band"…