Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    FM Marke Eigenbau

    oldiefan - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Christian, schön, dass Du es hinbekommen hast! Man sieht daran, dass das mal nicht so eben mal nebenbei zu machen ist. Auch die Simulation - so simpel wie wie hier verwendet, ist allenfalls nur für eine grobe Richtung brauchbar, da im HF-Bereich so viel mehr in der Praxis eingeht, als hier berücksichtigt (Masseflächen, Leitungsinduktivitäten, Kopplungen, die man nicht berücksichtigt,... sprich das ganze Layout. Hast Du eine Erklärung für die Nebenmaxima? Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, Hersteller steht auf dem Etikett: Cynel, Polen. Das sieht nicht nach Klitsche aus: https://www.cynel.com.pl/en/ Gruss Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich benutze schon seit zwei Jahren SN60/Pb40 ohne Cu. Vorher hatte ich lot mit 2 Tl. Cu. Ich habe beim Löten keinen Unterschied festgestellt. Die neue 500g Rolle habe ich noch nicht angebrochen. Ist aus Polen, steht ja alles auf dem Etikett, auch der Hersteller. Kann noch keine Erfahrung berichten. Ich erwarte ordentliche Standardqualität, wie Felder. Sobald ich es probiert habe, berichte ich. Nur im Moment habe ich kein offenes Projekt. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zum Lot: Habe mir eine Reserve bestellt, gestern angekommen. Pfundig, nicht nur für Saba - auch für Grundig! saba-forum.dl2jas.com/index.ph…4739dd57c5cd30b59bf291484 Ich teile gerne die Quelle mit, bei Interesse bitte PN oder Email. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, Michael, Bertram, klar wäre sowohl Ersatz des Netzschalters durch einen geeigneten mit zwei Hilfsschalterkontakten (keine Wischkontakte) möglich gewesen. Den Schalter findet man noch, wenn auch mit Suchen und. ggf. für ca. 20,-€. Auch TCA-Ersatz wäre möglich. Man kann das TCA530 ja sogar aus diskreten Bauteilen auf einer kleinen Lochrasterplatine nachbauen. Teilekosten dafür unter 5 € und einen freien Tag Zeit. Zeitaufwendig, aber das geht, wie hier im Forum an anderer Stelle ja be…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von catweazle: „wenn ich den Widerstand R1017 entferne, kommt der Ton ja gleich nach dem Einschalten.“ natürlich, denn damit hast Du den ZF-Verstärker von der Muting-Steuerung abgetrennt. Der Fehler kann im TCA530 sein. Es ist aber auch möglich, dass entweder R1146 oder R1147 hochohmig (defekt) geworden ist. Das wäre ja einfach festzustellen. Aber nun gut... Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bertram, ja, die 29,5V werden dann entladen. Aber nicht "lediglich", sondern PIN 4 des TCA wird über die Diode D1149 dabei auch noch auf Masse gelegt und das mutet die FM-Wiedergabe, also dasselbe, was der Wischkontaktschalter am Preomat beim Senderumschalten auch macht, damit es dabei nicht knackt. Du hattest das sogar selbst mit "gelb" im Schaltbild für die Muting-Logik an PIN 4 markiert ("äusseres Zeitglied Schwellenspannung 8-11V"). Im eingeschalteten Zustand liegen an PIN 4 also wenig…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von catweazle: „zwischen den Hilfsschaltern des Netzschalters und der Muting-Funktion, gibt es da eine schaltungstechnische Verbindung?“ ...hatte ich schon oben geschrieben: Schalter N2 über D1149 und R1146 zu PIN4 des TCA530, N2 ist einer der Hilfsschalter am Netzschalter. N2 muss offen sein, damit Muting aufgehoben wird. Bei geschlossenem N2 ist Muting "ein". saba-forum.dl2jas.com/index.ph…02-13-09-00-40-Fotos-jpg/ Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Schaltungssimulation

    oldiefan - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Hallo Markus, gute Nachricht, Danke! Offenbar hat der Entwickler sich zur Ruhe gesetzt und deshalb nun Freeware. Netter Zug. Wenn nur nicht das Umgewöhnen so anstrengend wäre. Jetzt bin ich glücklich mit LTSPice (für meine bescheidenen Ansprüche) und beherrsche auch das bei weitem noch nicht in voller Breite. So viele (teils versteckte) Optionen! Es geht mir bei neuer Software wie bei meinem neuen Digital-Oszilloskop. Menüs, Untermenüs und da nochmals Untermenüs - die Bedienung dauert ewig, wenn…

  • Benutzer-Avatarbild

    Im online shop von TME kann man es momentan noch bekommen (500g Rolle, 0,5mm SN60Pb40) Nur...wie lange noch? Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Du siehst dort auch, dass 0,7 - 2,3V am PIN 3 des TCA530 nicht die Abstimmspannung ist, sondern die Spannung, die das Muting schaltet und vom ZF-Verstärker geliefert wird. Es stellt sich also sofort die Frage, ob C1018 (4,7µF) defekt ist. Ausserdem benötigt die Mutinglogik einen offenen Netzschalter-Hilfskontakt N2. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    In der Tat, der Verkauf von bleihaltigem Lot an Privatkunden ist eingestellt. Nur noch gewerbliche Anwender/Reparateure behalten derzeit noch Zugang. Daher ist über die Elektronikversender, die an Privat verkaufen bleihaltiges Lot Sn60/Pb40 nicht mehr zu bekommen. Man kann es sich ggf. über Kontakte zu gewerblichen Verwendern besorgen, derzeit findet man es auch noch bei ebay (nicht nur aus China). Wenn man keine Wahl hat und bleifrei bei Reparaturen löten muss, dann die bestehende bleihaltige a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bertram, Saba hat eigentlich bei Verlötungen keine besonderen Auffälligkeiten, verglichen mit anderen. Neue Lötungensollten immer glänzen. Ob es bei alten Lötungen Effekte gab (Typ des Lötzinns, Re-Kristallisation,....), die über Jahrzehnte unter Wärme die Oberfläche matt werden liessen, kann ich nicht sicher sagen, ist möglich. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Carsten, Mitleser, Tja, damit bin ich in dieser Aussage ja augenscheinlich widerlegt. So schnell kann man vorgeführt werden.... Bitte meine Voraussetzung für die Aussage beachten: "Wenn Durchgang von PIN15 des AO808 bis zur markierten Lötstelle des Displays vorhanden ist..." Durchgang wurde gemessen, allerdings bei ausgebauter Box. Dieser Durchgang ist - wenn die Zählerbox wieder eingebaut ist - mglw. aber nicht mehr vorhanden. Ursächlich kann z.B mechanische Spannung auf der Platine in de…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe herausgefunden, warum ich die Schaltung zunächst nicht verstanden habe. Der Grund ....wieder ein Druckfehler im Schaltplan! R642 kann nicht 2,2 Ohm sein, wie angegeben, sondern muss 2,2kOhm sein - DANN funktioniert die Überlast-Schutzschaltung! Bei Überlast wird die Basis von T631 negativ gegenüber dem Emitter. T631 schaltet dann durch und der Thyristor wird leitend und die Verstärkung von T638 wird abgeschaltet. So macht es Sinn. Mit 2,2 Ohm ist das nie und nimmer machbar! Wenn ich z.B…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bertram, SABA hat seinerzeit für jede Geräteserie eine andere Endstufenschutzschaltung und Einschaltverzögerung neu entwickelt. Ich weiss nicht, warum, es aber hat sicher Gründe gegeben. Diese Schaltung im 9903 mit dem Thyristor ist sehr speziell, habe ich woanders noch nicht gesehen. Ich muss sagen, ich durchblicke sie nicht. Der Thyristor hat aber m.E. mit der normalen Einschaltverzögerung nichts zu tun, er kommt bei der Schutzschaltung ins Spiel. Wenn Du die Spannungen beider Endstufen …

  • Benutzer-Avatarbild

    sowas? http://saba-forum.dl2jas.com/bildupload/Saba psp 248.jpg Ich hoffe, das Rack hat nach oben über dem Receiver Luft und kein Brett, denn das wäre lebensverkürzend für den Receiver. Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von kugel-balu: „bei den 92xx kein Grund zur Sorge, die stecken das recht gut weg ...“ dem stimme ich voll zu. Aber es gibt eine Bedingung: Der obere Deckel muss freibleiben. Da dürfen keine Bücher abgelegt werden oder Zeitungen oder....und der Abstand zu einem Regalbrett darüber oder was auch immer muss wenigstens 10cm betragen. Ich habe schon 9241 gesehen (die werden allerdings wärmer als 9260 wegen der besonderen Zählerbox im 9241), die gefühlt ein Dutzend ernste Defekte gleichzeitig ha…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bertram, na endlich! Ich habe mir schon die Finger fusselig geschrieben. Du warst so von Deinem Dogma beherrscht, dass es Dein Netzteil ja nicht sein könnte, dass Du Indizien und Hinweise dafür ignoriert hast. Wäre Dein Foto von der Lötseite ohne Blitz gemacht worden, hättest Du die richtige Diagnose schon viel eher bekommen können. Naja- nun Geschichte! Ende gut. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bertram, wie schon gesagt, nein kannst Du nicht. Deine Platine verändert sich, wenn Du sie auf die Steckleiste steckst. Es hat nichts mit der Last zu tun sondern mit Kontaktfehlern, die sich unter mechanischer Spannung (durch Verbiegen der Platine, wenn sie aufgesteckt ist) verändern. Solange die Lötstellen noch nicht in Ordnung sind, brauchst Du nicht weiter zu suchen. Gruß Reinhard