Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 995.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christian, ja, der "Elektronik 1 Transistor" ist es. Da werden Erinnerungen wach. Den Kasten habe ich sogar ganz in der Nähe von Saalfeld gekauft,und zwar bei einem Elektrobetrieb mit Ladengeschäft, der selbstständig geblieben war. Der Inhaber führte es in der x-ten Generation. Ein paar Jahre später wurde er enteignet, stieg auf den Speicher und hängte sich auf. Die Kunststoffhülsen an den Klemmschuhen der Drahtbrücken neigten zur Rissbildung und pressten die Litze dann nicht mehr an den S…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hatte noch einen Elektronikbaukasten von Philips. Damit konnte auch ein Rundfunkempfänger realisiert werden. Dazu gab es zu meinem Entzücken Erweiterungskästen, um einen Fernseher (mit Osziröhre zur Bilddarstellung) zu bauen. Die kosteten aber mehrere Hundert DM. Bei einem Taschengeld von 50 Pfg. pro Woche war daran aber überhaupt nicht zu denken. Ich habe mir dann stattdessen entsorgte Fernseher von der Straße nach Hause geschleppt und repaiert. Man muss flexibel sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christian, ich hatte in den frühen 70ern auch einen Elektronikbaukasten aus DDR Produktion, den ich mir im Rahmen eines Besuches bei meinen Großeltern gekauft habe. Er bestand aus einer gelochten Platte, auf die man die auf Kunststoffträgerplatten montierten Bauteile aufstecken und dann gemäß Schaltbild mittels selbst anzufertigender Drahtbrücken mit Klemmschuhen verschalten konnte. Der Kasten ermöglichte den Aufbau sehr vieler Schaltungen, ein Buch mit Schaltungsbeschreibungen und theoret…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bevor es Verwirrung gibt, schaut mal hier: Saba Freiburg Automatic 6-3D Dort sieht man die Originalverdrahtung ganz genau. Und so würde ich es auch belassen, bzw. ändern, falls am vorliegenden Gerät etwas verändert wurde. Nach den Fotos sind alle drei Chassis gleichphasig parallel geschaltet. (Also alle + zusammen und alle - zusammen). Dito der Hochtöner.

  • Benutzer-Avatarbild

    Entbrummkondensatoren, den Begriff darf man nicht falsch interpretieren, davon abgesehen, dass es diesen Terminus überhaupt nicht gibt. Hinter dem Gleichrichler liegen Lade- und Siebelkos - ihre Aufgabe ist es, in Kombination mit Drosseln und / oder Widerständen als Siebkette die Restwelligkeit der Gleichspannung auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Es geht dabei um den 100 Hz "Brumm", der am Ausgang eines Brückengfleichrichters vorliegt (positive Halbwellen). Er gelangt über die Anoden- und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Luxman FQ-990 - die Zweite

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Das kann dann das Labor einer HiFi Zeitschrift mit ohmschem Lastwiderstand natürlich nicht leisten...

  • Benutzer-Avatarbild

    Das läuft ja umgekehrt. Die Mittenabsenkung ist bei kleinen und sehr kleinen Lautstärken am stärksten, nimmt dann zu größeren Lutstärken hin ab. Die Freiburg Modelle sind wirklich keine Kandidaten für flachen Klang, beim Hören des heutigen Dudelfunks wird der "Bumms" bei kleineren Lautstärken so stark, dass er bestenfalls in Mittelstellung des Bassreglers erträglich wird. Wie sieht es bei den ersetzten Kondensatoren aus - Du wärst nicht der Erste hier, der sich mit den heutigen Kapazitätsaufdruc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ingmar, hier nur ein paar Stichworte: - die richtige Verschaltung der Bauteile in der Lst-Regelung, Klangregelung und Endstufe ist genau zu prüfen, gerade wenn man alle Papierkondensatoren ersetzt hat. Auch auf Feinschlüsse zwischen Leitungen und zur Chassismasse ist zu achten - Merkt man beim Übergang von kleinen auf mittlere und größere Lautstärken das langsame Verschwinden der Mittenabsenkung? wenn nicht, solltest Du die Widerstandswerte am Poti zwischen A und den Anzapfungen messen, um…

  • Benutzer-Avatarbild

    Gretchenfrage

    nightbear - - Sonstiges

    Beitrag

    Nun ja, ein geräumiges Haus, in dessen zahlreichen Räumen man seine Sammlung verteilen kann, ist zumindest für viele Fronarbeiter in den Großstädten und Ballungsräumen pure Illusion. Bei mir um die Ecke wurden gerade Eigentumswohnungen verkauft - recht geräumig, mit ca 200 m² - aber der Kaufpreis war € 6,4 Millionen aufwärts. Da ist man manchmal froh, wenn man jeden Monat seine 2700,- Miete übrig hat um in den Genuss von 2-3 Zimmern zu kommen. Man hat schließlich noch jede Menge anderer Verpflic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Luxman FQ-990 - die Zweite

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Reinhard, wenn nun statt eines 8R Lastwiderstandes ein realer Lautsprecher angeschlossen ist, der ja mit seiner Eigeninduktivität und den Bauteilen der Frequenzweiche eine komplexe Last ist (beim TT ein eine Spule in Serie, ein Kondensator parallel, dazu noch die Filterbauteile der übrigen Chassis), sähe das Signal wohl schon wieder ganz anders aus, in Abhängigeit von der Aussteuerung würde es sich auch verändern. So wäre nur das Ergebnis einer ganz konkreten Kombination aus Verstärker und…

  • Benutzer-Avatarbild

    Warum hängst Du den Telecommander nicht testweise an externe Netzteile (ein paar regelbare hat man doch meist in der Werkstatt, für die Endstufen-UB könntest Du testweise einen passenden Trafo billig kaufen). Dann legst Du Lastwiderstände an die Lsp-Ausgänge, speist einen Sinus ein, steuerst das Gerät bis zur Begrenzung (oder auch 70/80/90%) aus und misst mit dem Amperemeter die Ströme in allen Betriebsspannungen. Dann weißt Du, was wieviel Brot frisst und kannst einen neuen Trafo mit gegebener …

  • Benutzer-Avatarbild

    Gretchenfrage

    nightbear - - Sonstiges

    Beitrag

    Wo wir schon bei der Gretchenfrage sind: Wie hältst Du´s mit dem Fernsehen, Stefan? (Auswahl hast Du doch...)

  • Benutzer-Avatarbild

    SABA 442 WLK

    nightbear - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Klaus, Kunststoff mit Kunststoff verklebt und über 80 Jahre ausgehärtet ist ein undankbarer Fall. Lösungsmittel, Wärme oder brachiale mechanische Gewalt zum Lösen bergen ein hohes Risiko der Beschädigung oder Zerstörung. Aber, MUSS die Induktivität überhaupt abgeglichen werden? Ich würde sie nach Möglichkeit unberührt lassen. Was spricht dafür, dass sich die Induktivitäten stark geändert haben? Wenn man die Kreise unbedingt optimieren möchte, wäre zu erwägen, ob man Trimmkondensatoren stat…

  • Benutzer-Avatarbild

    ...und weiter geht es mit dem Zusatzbaustein zur Nachrüstung der 6-poligen AV-Buchse saba-forum.dl2jas.com/index.ph…0e744cd529c058e210464f370 der NF-Endstufe, die für ein Mono-TV-Gerät üppig dimensioniert ist saba-forum.dl2jas.com/index.ph…0e744cd529c058e210464f370 Es folgt noch der Stereo Tonbaustein, der nicht serienmäßig vorhanden war (1979 waren Stereo- und Zweiton noch nicht eingeführt), der aber nachgerüstet werden konnte. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…0e744cd529c058e210464f370 Weiterhin …

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Konstanz 8

    nightbear - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo die Runde, also dieser Aufkleber saba-forum.dl2jas.com/index.ph…0e744cd529c058e210464f370 ist meines Erachtens der Aufkleber, der normalerweise hinten am Chassis klebt und der Typ und Seriennummer des Radios angibt (Nr. xxxxxx Stern). Mir ist noch nie aufgefallen, dass ein Duplikat dieses Aufklebers auch am AÜ aufgeklebt ist - noch dazu auf der Unterseite auf einer Papierzwischenlage, die jederzeit verloren gehen kann. War das überhaupt üblich, etwa ab einem bestimmten Jahrgang? Sonst würd…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nach meinen Erfahrungen ist es ausgesprochen mühsam, heute LEDs zu finden, die wirklich den früher verbauten Modellen entsprechen. Das kostet Zeit und Geld. Ich kaufe heute LEDs von Markenherstellern(!) aus aktueller Produktion und passe die Vorwiderstände so an, dass sich eine passende Helligkeit einstellt. Der Betrieb der LEDs unterhalb ihrer Nennspannung dürfte sich darüber hinaus günstig auf die Lebensdauer auswirken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Luxman FQ-990 - die Zweite

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Reinhard, das ist in der Tat ein bemerkenswertes Gerät. Für damalige japanische Verhältnisse sehr sauber konstruiert und aufgebaut (im Gegensatz etwa zu "Marantz"), schaltungstechnisch aufwändig, mit viel Bedienungskomfort, einer sehr gelungenen Frontplattengestaltung / klassischem Japan-Design und vielen Zusatzfunktionen. Darüber hinaus ein optischer Genuss. Hier ist ein Receiver, der äußerlich auf Qualität und technische Brillianz setzt und dieses Versprechen auch im Inneren erfüllt, was…

  • Benutzer-Avatarbild

    Luxman FQ-990 - die Zweite

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Reinhard, ich erinnere mich bei der Frühzeit der HiFi-Technik an häufige Diskussionen über die Deemphasis bei Komponenten aus USA oder aus Japan, die für den US-Markt optimiert waren. Immer wusste niemand so genau. ob denn die Entzerrungskurve wirklich passt. Aber auch wenn sie passte, wusste man seinerzeit, dass importierte HiFi Komponenten regelmäßig eben nicht auf neutrale Wiedergabe mit linearem Freqquenzgangverhalten gebaut wurden, sondern ein ganz bestimmter "Sound", der vom Publikum…

  • Benutzer-Avatarbild

    Verfärbte Bandfilter

    nightbear - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Norbert, hier wäre wirklich ein Foto zur Beurteilung sinnvoll. Es könnte sich auch um Partikel (Staub, Ruß...) handeln, die sich auf dem Kunststoff niedergeschlagen haben. Allgemein gilt, dass sich viele Kunststoffe im Laufe der Jahrzehnte durch chemische Prozesse verfärben. Meist werden sie dunkler, ändern ihre Farbe von weiß oder transparent über gelb nach braun. Das muss kein Problem sein, außer wenn die Stabilität gefährdet ist, oder wenn der Kunststoff elektrisch leitfähig wird. So gi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, ich bin auch der Meinung, dass vor einem blinden Ersatz des CA3089 per DC-Messung eine klare Diagnose erfolgt, zumal bei diesen ZF-Bausteinen auch gerne mal einer der BF 240 davor ausfällt, was ähnliche Symptome hervorruft.