Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 51.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, liebe Forumsmitglieder..... nach drei erfolgreichen restaurationsprojekten steht nun mal wieder ein SABA auf der Werkbank. Es ist ein Saba-wildbad 100, mit ansprechendem hellen Holzgehäuse und dem typischen Stil der End-fünfziger bis Anfang Sechziger Jahre. Die Zusatzoption "Stereo" für Phono-Betrieb lasse ich mal außer acht, zumal auch keine wirkliche Stereoendstufe vorliegt. Ein Schaltplan liegt vor und bei genauerem hinsehen fällt auf, dass ein winziger Einweggleichrichter (E250 C85) v…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ihr Lieben.... so, nun ist das dritte Projekt erfolgreich beendet worde. diesmal war es ein Nordmende Fidelio 58, mit einem ziemlich versifften Gehäuse, zwar noch irgendwie funktionatüchtig, aber mit einer Zentimeterdicken Staubschicht im Inneren. Anfangs war mein Erstaunen groß, da trotz der schlechten kondensatorwerte und der dicken Staubschicht, das Radio bei der Abholung noch spielte.....wenn auch leise.... Ich konnte bei allen NEOKON-Kondis und natürlich auch bei den übrigen Papierfol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jogi, die Parallelschaltung von z.B. zwei 1000pF-kondis mit jeweils 630V- ergäbe 2000pF, soweit klar und erprobt. Im konkreten Fall würde ich also bei der Serienschaltung von zwei 1000pF-Kondis (630V-) auf 500pF kommen. Das war mir bekannt. Ich bin mir halt nicht sicher, was sich sonst so (negativ) verändert. Nichts? ich würde sogar die Spannungsfestigkeit entsprechend erhöhen? Dann wäre das ne machbare Angelegenheit, die ich gerne mal probiere, zumal ich in dem konkreten Fall auf angeblic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, Andreas und Franz... nein, Parallelschaltung hab ich schon bei 1500pF gemacht...klappt bestens (warum auch nicht). Das Problem, bei einigen Neokon-Kondis im Nordmende, sind die abenteuerlichen Angaben auf den Dingern. Da gibt es z.B. ein paar 500pF-kondis, die, trotz geringer Baugröße, als Aufdruck : 500 / 1500 V- haben !!! Das sit doch Wahnsinn, oder? Ich hab 470er in 630V-.....und laut Schaltplan sind auch nur 500V- erforderlich. Vielleicht schick ich mal ein Bild vom Schaltplanausschni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Franz, danke für die schnelle Antwort. Ja,beim atr-shop bestelle ich oft die kondis, jedoch ist immer "nur" die Gleichspannungsfestigkeit angegeben. Die Wechselspannungsfestigkeit ist höchstens halb so viel, nach meinen bisherigen Erkenntnissen. also gut, dann versuche ich das mal. Ach, noch etwas: Da ist auch ein Neokon drinne, mit 1500V Gleichspannungsfestigkeit. Ist das nicht etwas übertrieben? Na, jedenfalls wird der mit entsorgt, da ja die Neokons fast Alle Schrott sind. Ich geh da li…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ihr Lieben, will es kurz machen, da ich euch nicht nerven möchte, aber ich habe ein Nordmende Fidelio 58 auf der Werkbank und die Arbeiten ruhen derzeit, weil ich unsicher bin, was den Tausch zweier NEOKON- Kondis geht. Es sind: 2000pF mit 500 V Wechselspannungsfestigkeit !!! Frage: musss das so sein? Es gibt nur moderne Kondis mit entsprechend hoher Wechselspannungsfestigkeit !! (Ist der Kondensator zum Anodenstromkreis der EL84, in Reihe an Masse noch ein 20 K-Ohm mit 1 Watt). Der andere…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, Andreas und Jogi.... ich hab eben erst eure Rückmeldungen gelesen und werde mich mal auf die Suche machen. Ich muss sowieso ran, weil eine skalenlampe ausgefallen ist und ich mal den Trafo genauer unter die Lupe nehmen werde. Ich geb Bescheid, was dabei rausgekommen ist . Was die Leuchtkraft der russischen Ersatzröhre (für die EM80) betrifft, musste ich feststellen, dass es wirklich an der Röhre liegt, da eine neue, die ich noch habe, bessere Ergebnisse liefert. Nun aber kurz noch zu dem …

  • Benutzer-Avatarbild

    Vielen Dank, Leute..... Ja, Dieter, ich weiß, dass die Skalenlämpchen nix mit dem Gleichtrichter zu tun haben können, aber ich wunderte mich halt, dass Beides ziemlich gleichzeitig auftritt. ich mach mich mal wieder ans Messen von Strom und Spannung !! Muss sowieso mal wieder ran an die kiste. Danke, Jogi und Dieter, dass ihr so eindeutig über die russischen Röhren schreibt. Ich hatte nämlich Anderes im Internet gelesen !! Solange die Röhre "nur" dunkler wird, aber noch erkennbar und funktionsfä…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ihr Lieben.... nach dem mein Meersburg gut vier Monate lang einwandfrei spielte.....teilweise bis zu zwei-drei Stunden pro Tag.....mehrmals in der Woche, musste ich nun, nach dem das Gerät zwei wochen lang nicht benutzt wurde, feststellen, dass die Anzeigelämpchen deutlich schwächer leuchten, ebenso die EM 80 (bzw. der russische Ersatz). Alles andere scheint noch normal zu sein. Es riecht auch nicht !!! (Gleichrichter), jedoch hab ich die Vermutung, dass mit der Stromversorgung etwas nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Klang pulsiert

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Dieter..... du hattest Recht !! Ich hatte in meinem "Kondensatoren-Tausch-Rausch" tatsächlich einen 10nF Folienkondensator falsch angeschlossen. Die Chassis-unterseite des AEG hat eine Art Lötleiste, an der gleich mehrere 10nF verbaut sind. Nach intensiver Signalverfolgung vom TA-Eingang ausgehend und noch einmal vom Elko-Becher weiterführend wurde ich an der Weiterführung zum Demodulatorkästchen fündig !! Danke nochmals für den Hinweis, dass ich offensichtlich ein Bauteil falsch angeschlo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Verfärbte Bandfilter

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Au weia..... bei den geschwärzten Filtern handelt es sich um Teile des "Demodulatorkästchens" von Telefunken. Zusammen mit dem Ratiodetektor und der EABC80. Sorry, dass ich von Bandfiltern gesprochen habe. Ich habe ein solches Bauteil komplett als Ersatz aus einem AEG 7068 WD . Der Schaltplanausschnitt sieht identisch aus. Meint ihr, ich könnte den komplett verwenden? Den Fehler des "schwingenden klangs" muss ich noch suchen (siehe Post: "pulsierender klang" vom 21.12.2017) Liebe Grüße, Norbert

  • Benutzer-Avatarbild

    Klang pulsiert

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo, liebe SABA-Freunde..... derzeit steht ein AEG WD 6068 auf meiner Werkbank und ich musste gleich feststellen, dass die SABAs wesentlich besser verarbeitet sind..... nachdem ich ja erfolgreich mein Meersburg W5-3D restauriert habe. Nach der üblichen /Pprozedur des Kondensatorwechselns und des Reinigens stellt sich nun eine Merkwürdigleit ein, die ich bisher so nicht kannte. Nach gut zwei Minuten des Einschaltens fängt es an zu pulsieren, also der klang schwankt, ähnlich so, als ob das Radio…

  • Benutzer-Avatarbild

    Verfärbte Bandfilter

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Mir fällt grad ein, dass die neue EM80 ebenfalls das Pulsieren zeigt. Scheint also ein Spannungsproblem zu sein, oder? Sorry, Andreas.....bei dir wollte ich mich natürlich auch noch bedanken.....habs eben erst gelesen..... Vielleich hast du ja auch noch ne Idee zu dem neuen Problem? Danke Euch Beiden !!! Gruß, Norbert

  • Benutzer-Avatarbild

    Verfärbte Bandfilter

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Achim.... danke für die Antwort. Die beiden Kunststoffröhren mit den Spulen drum herum sehen aus, als wären sie verrußt. Also von Innen ! Obwohl Wachs drüber ist. Allerdings sieht das Wachs auch so aus und ist nach innen gefallen. Denke also, dass da Dreck drin ist. Ich werde in Kürze das Kästchen der EABC 80 wieder öffnen und mach dann mal ein Foto. Ich hab auch noch ein identisches Ersatzteil aus einem AEG 7068, dort sehen die Dinger noch so aus, wie sie eigentlich sein sollten. Ich hab …

  • Benutzer-Avatarbild

    Verfärbte Bandfilter

    Analog-Nobbi - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo , ihr Lieben..... ich hatte ja bereits mein erstes Projekt (mit eurer Hilfe) erfolgreich abgeschlossen....Es war das Saba-Meersburg W5 3D (1954). Mittlerweile spielt es fast täglich, bis zu zwei Stunden neben mir und erfreut mich stets aufs Neue. Ich kündigte bereits an, dass das nächste Projekt auf der Werkbank liegt: AEG WD 6068 (1957). Ist das Radio, auf welchem ich bereits als Kind rumspielte. Nun hab ich wieder einmal sämtliche Gammel-Kondis getauscht und den Becherelko unterstützt, a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke euch Beiden.... Die Dachrinne ist nicht in den Blitzschutz mit einbezogen. Bei Gewitter würde ich aber ohnehin vorher die Leitung von draußen kappen !! Die Erde an die Wasserleitung hatte ich schon überlegt. Werdeich mal probieren. Danke nochmals......melde mich wieder, wenn ich das Experiment durchgeführt habe. Ist einfach zu schön, so wie jetzt gerade, vor dem Radio zu sitzen, in die schön erhellte Senderskala zu blicken......auf Sendersuche zu gehen....und dabei ein Gläschen Rotwein zu …

  • Benutzer-Avatarbild

    nun melde ich mich doch noch einmal wegen des Meersburg W5...... Es läuft nun täglich zwischen einer und zwei Stunden......bei einwandfreiem sauberen Klang und hervorragendem Empfang auf UKW (16 verschiedene Sender in rauschfreier Qualität und bei Vollausschlag der EM 80. Das Umschaltknacken ist das einzige Manko, aber erträglich. Am Phonoeingang für Kristalltonabnehmer habe ich ein selbstgefertigtes Kabel mit Bananensteckern und Cinch-Steckern auf der anderen Seite dran gehängt. Sogar die 4,7ko…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hurrraaaa.....alles paletti.... ich erzählte ja bereits davon, dass ich nun ein sehr schönes Meersburg W5 3D in meinem Arbeitszimmer stehen habe. Sieht nicht nur gut aus, spielt nun auch einwandfrei. Ich war ja schon froh, dass es überhaupt die Kondensator-Kur überlebt hat und ich nun eine ganze Reihe von Röhren liegen habe, die mir wohl noch gute Dienste leisten werden, zumal ich noch ein weiteres Projekt im Keller habe: AEG 6078 WD (1957/58). Ich werde mir auch noch ne Antenne basteln und guck…

  • Benutzer-Avatarbild

    So, ihr Lieben, zunächst Danke für die netten Worte bzgl. der Optik ! Ja, es gefällt mir auch sehr gut.....war auch echt viel Arbeit mit dem Messing und den Tasten (Gebissreiniger ist echt klasse !!). Den Stoff habe ich erstmal gelassen. War noch in Ordnung, wenn auch nicht ganz sauber. Nach dem abschleifen habe ich Clou-Beize genommen (Farbton Gold-Teak). Lackiert mit Clou-Holzlack. Bezüglich der Lackierung kann man entscheiden, ob das Teil hinterher seidenmatt (wie bei mir) oder hochglänzend a…

  • Benutzer-Avatarbild

    So, liebe forumsmitglieder, ihr habt mir echt geholfen und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nach einem halben Jahr Werkbankdasein des Radios, steht nun ein wunderschönes Radio auf der Kommode. Es brummt kein bisschen und er kracht nur noch ein wenig beim ausschalten. Alles poliert (Heidenarbeit mit dem Messing), die Tasten und klangregler mit Gebissreiniger gesäubert (sehen aus wie neu) und dann das Gehäuse abgeschliffen, gebeizt (mit gold-Teak von Clou) und dann seidenmatt lackiert. Zum Abs…