Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 44.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, ich habe mal kurzerhand das Oszi zum messen genommen, hat den Vorteil gleich 2 Spannungen mit einmal zu sehen. H5 -32V J5 60V J6 23V F4 15V F3 45V H2 45V F6 15V FM Alle Spanungen sind sofort beim einschalten da, es gibt hier keine Verzögerungen. Desweiteren habe ich die beiden Gleichrichter VM18 am D2242 und D2246 ersetzt, und die beiden Widerstände am Eingang dazu R2242 und R2246 geprüft. Ideen sind willkommen. Danke im voraus und viele Grüße Sascha file.php

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, ich würde sagen 1. Fall die Stromversorgung ist zu langsam. Denn es klackt nach etwa. 1. Sekunde das Relais und dann kommt langsam die Musik und wird immer lauter. Leckende Elkos kann ich nicht testen, da ich keine Messbrücke habe. Die Spannungen mit einem Digitalmultimeter zu messen ist bisschen doof weil zu träge. Ich besorge mir ein günstiges analoges Multimeter, und werde die einzelnen Spannungen beim einschalten beobachten. Danke für die Antworten viele Grüße Sascha

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Reinhard, ja es ist auch bei externen Quellen genauso. Ich könnte mir noch ein Fehler im Netzteilmodul bzw. dessen Spannungsversorgung vorstellen. Oder ist es gar "normal" das es eine Kleinigkeit dauert bis die gewohnte Lautstärke erreicht wird? Vielleicht gibt es Erfahrungen.... Grüße Sascha

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, wollte einen kurzen Zwischenstand geben. Auf der Relaisplatine war der T691 defekt, den T684 habe ich auch gleich mit ausgewechselt. Ebenso den Elko C686 ersetzt und auf 100uF angeboben, jetzt ist das leichte Einschaltkratzen auch weg. Eine Freilaufdiode habe ich auch gleich für das neue Relais eingebaut. Nun habe ich beim Aus-Einschalten Ruhe, so soll es sein. Aber das langsam lauter werden habe ich immer noch wenn man das Gerät >2 min aus hatte und wieder einschaltet. Die beiden großen 1…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Hilfestellungen wirklich klasse. Habe gerade einmal die Schleifkontakte vom Netzschalter gemessen, und passt alles auch die richtige Verbindung an den Farben passt auch. Der Netzschalter ist neu aber Original von Alps daher hatte ich eher keine Bedenken. Kurz um: Ich habe testweise aus meinem Schlacht 9241 die Relaisplatine ausgebaut, und was soll ich sagen funktioniert damit perfekt. Der Saba spielt sofort los, ohne Ein und Ausschaltplop, rich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, hat jemand eine Idee wo ich hier suchen könnte? Wenn ich ihn einschalte dauert es ein wenig und dann fängt die Musik ganz leise an zu spielen und wird dann lauter. Ähnlich wie beim Röhrenradio nur halt schneller, denke es sind so 5-7 Sekunden. Auch habe ich ein ziemlich lautes ploppen in den Lautsprechern beim ausschalten, was mich schon eher stört als das verzögerte einschalten. Ps. alle Elkos sind neu, ausser die 2x10.000uF am Netzteil sind noch original. Wäre super wenn jemand eine Idee…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Leute, ich wollte mal wieder etwas hören lassen. Den Abgleich mit P512 & P516 habe ich hin bekommen. Einen neuen Netzschalter habe ich nun auch endlich bekommen und eingebaut, alles wieder zusammen gebaut und der Saba spielt seit dem einfach nur toll. Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen, wenn ich ihn einschalte dauert es ein wenig und dann fängt die Musik ganz leise an zu spielen und wird dann lauter. Ähnlich wie beim Röhrenradio nur halt schneller, denke es sind so 3-5 Sekunden. Auch habe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Sabafreunde, das mit der Muting Taste hat sich aufgeklärt. Ein Blick in die Bedienungsanleitung brachte den Durchbruch, und es steht wie folgt: "muting" Mit eingeschalteter Taste wird während der Senderwahl im UKW-Bereich das Rauschen zwischen den einzelnen Sendern unterdrückt und nur Stationen, die eine Mindestfeldstärke überschreiten, zur Wiedergabe freigegeben. Bei Fernempfang empfiehlt es sich, die Taste wieder auszuschalten. Das habe ich so ausprobiert und es funktioniert genau so wie …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Zusammen, ich wollte einen Zwischenstand geben. Alle Elkos wurden getauscht, ausser die 10.000er am Netzteteil, alle Tantal ausgewechsel, Treiber Platinen überholt und mod. durchgeführt, Spannungen neu eingestellt und abgeglichen. Es fehlt noch der Abgleich der Abstimmplatine, und Sterodecoder, passt zwar erst mal mit gleicher Potistellung aber mache ich noch demnächst. Das Problem mit den Tape 1&2 Eingängen habe ich gelöst, es war das falsche Kabel, nun geht´s Die Leise Funktion habe ich a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Chriss_69 und Jogi, vielen Dank für die sehr ausführliche Herangehensweise und Schaltungserklärung. Kurz noch zur "leise 20 dB" Taste unter der ich mir mehr versprochen habe. Denn ich finde das Lautstärkepoti ziemlich grob und die ersten Raster sind teilweise so sehr laut das es mir schon beim nächsten rasten zu laut ist. Daher wollte ich die leise Taste nehmen, denn dann kann man die Lautstärke schön fein einstellen da man viel weiter aufdrehen muss. Weil es aber so dumpf und muffig kling…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Sabafreunde, ich bin aktuell noch dabei den 9140 zu überholen. Die Netzteilplatine, Relaisplatine und die Treiber habe ich schon fertig inkl. Modifikationen. Er spielt bisweilen super, nur sind mir ein Paar Kleinigkeiten aufgefallen und bräuchte noch mal Tipps wo ich suchen könnte. - Taste Muting geht nicht - Taste Leise 20 dB geht, aber sehr muffiger und dunkler Klang - Die Eingänge Tape 1 & 2 gehen nicht, wenn ich hier zB den PC anschließe höre ich ganz leise Musik, und muss bis 3/4 der L…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Christian, okay dann bestelle ich mal gleich eine große Tüte Tatal´s mit. Im Treiber ist nur einer zB. der C1101 im Treiber L, richtig ? Gruß Sascha

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Michael, ja das ist mir auch aufgefallen das die Skala heller ist als die Anzeigen. Denke werde ich auch so machen wie du sagst, leider habe ich die bei R.... nicht gefunden, wäre klasse gewesen wegen einer Bestellung. Komisch ist es, denn der 9140 ist doch älter als die 9241 und 9260 soweit ich weis ist da noch ein Selengleichrichter drin. Bin mir aber nicht sicher, hatte zwar alle schon mal auf ist aber schon eine Weile her... Würdet Ihr eigentlich die ganzen Folienkondensatoren raus schm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin da bin ich mal gespannt. Sollte ich die dann besser neu machen? Gruß Kuni file.php

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja macht echt Spaß und das schon mit der einen Testbox Potis meinte ich auf den Enstufen usw. weil wenn der Schleifer abfällt gibt es Rauchzeichen, bei der Gelegenheit gleich den Ruhestrom neu einstellen. Sind sehr viele Elkos, auf Anhieb sehen die noch gut aus, leider habe ich keine Messbrücke um die genau zu testen. Muting ist ausgefallen, es ging Heute schon aber nun passiert nix mehr wenn man den Schalter drückt. Gut ist nicht so wichtig finde ich... Und die Speicher driften ein bisschen weg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Christian, danke für den Schaltplan der ist besser, und jetzt habe ich die Verkabelung verstanden und es erschließt sich wie das Signal laufen muss. Ich habe mich vertan mit den 27 Volt, da hatte ich am falschen Widerstand gemessen sorry. a1 = 29,29 Volt b1 = 3,42 Volt bei Tastendruck 3,11 Volt Nun habe ich alle Steckverbindungen und Kontakte geprüft, und auch gleich die Sockel der Steckverbindungen nachgelötet. 1b habe ich dann weiter verfolgt, und war soweit alles on Ordnung auf den Speic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christian, ich habe den R1041 gemessen ausgebaut und gleich einen neuen eingelötet. Die Spannung eine Seite denke a1 ist 29,14 V andere Seite 3,43 Volt, wenn man eine Taste drückt geht sie immer runter auf 3,10V und geht dann wieder auf 3,43V sobald man eine Taste los lässt. Jetzt habe ich den C1182 ausgelötet, und bin ich ein Schritt weiter: Beim einschalten sind alle LED aus, wenn man eine Taste drückt von AM bis FM, U1-U7 geht die jeweilige LED an und bleibt an. Man kann nicht wechseln …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Christian, jetzt habe ich alles auseinander gerissen um zu messen. Ja habe ich übrigens gemerkt das die Bedruckung auf der Platine falsch ist für den IC 2183, aber die Spannungen passen soweit. Der R1041 ist heil, habe ihn noch man nachgelötet und die Spannung davor und danach 27 Volt. Die Taster sind auch heil, und habe an den BC 07 geprüft, am E liegen 2,97V an beim drücken vom jeweiligen Taster 3,36 V und fällt wieder ab. Neu ist jetzt das die LED Speicher 1 jetzt dauerhaft leuchtet, auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Christian, danke dafür ich kann aber die BC 307 nicht finden um hier Spannungen zu messen. Ich habe am Punkt H6 gemessen es sind genau 6,03 V am IC 2183 Pin 5+6 -5,5V sowie an Pin 13+14 - 5,5 V. Es leuchtet vorn keine einzige LED alles aus, das einzige wenn man fm-Pilot drückt geht die pilot LED rechts an, aber nur so lange man drückt. An einen defekten IC 4049 glaube ich nicht mehr, es ist etwas anderes faul. PS. deine email ist nicht angekommen Gruß Sascha

  • Benutzer-Avatarbild

    Okay denke auch das der IC wohl defekt ist, durch das flackern mit dem defekten Schalter. Ich bestelle mal ein paar, leider hat das große C bei mir 400 Meter weiter den IC nicht da, sonst hätte ich es Heute schon prüfen können Melde mich wenn ich es mit neuem IC getestet habe. Gruß Sascha