Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hubert, ich kann ihn leider nicht nehmen, kein Platz mehr. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, ich meinte auch nicht den Antennenpegel sondern den Oszillatorpegel, der in der Zählerbox ankommt. Wenn entweder am Anschluss der Schirmleitung in der Mischerbox oder an der anderen Seite, an der Zählerbox, eine gerissene Lötstelle oder Wackler oder schlechter Kontakt ist, könnten höhere Frequenzen für die Ansteuerung der Zählerbox zu schwach werden. Ich hatte mal so ein Problem beim Saba 9241, da bekam die Digitalanzeige auch die Spinnerei bei höherer Frequenz. Durch kräftigen Sch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vorkriegsgerät Saba 333 WL

    oldiefan - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Achim, Naja, der Schwabe ist so ungefähr das Gegenteil vom Badener....ist ein wenig übertrieben, aber was das Lebensgefühl und die Sparsamkeit angeht, geht es jedenfalls so in die Richtung. Der Badener lässt es sich gutgehen und spendiert dafür gerne den letzten Taler...der Schwabe ums Verrecken nicht, dafür hat er allerdings die "Kehrwoche" erfunden. Ausnahmen bestätigen die Regel. Forenleser natürlich ausgenommen! Mitkopplung oder Gegenkopplung...ja was Du schreibst leuchtet ein: Mitkopp…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, das Flackern geht von DFU101 (IC707) aus, da alle Ziffern betroffen sind. Wenn die erste Ziffer fehlt (also die Segmente für die "1" beide fehlen), geht das ebenfalls von diesem IC aus.Die Sperre für die 1. Ziffer kommt von PIN/Leitung 19 des IC707 und dann über den Schalttransistor T703. Nun bleibt die Frage, ob das IC707 selbst defekt ist oder ob es nicht hinreichend angesteuert wird. Das FM-Signal, das in die Zählerbaugruppe eingespeist wird, muss auch bei >102 MHz noch ausreich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vorkriegsgerät Saba 333 WL

    oldiefan - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Achim, "...bei den sparsamen Schwaben im Schwarzwald" Als Wahlschwarzwälder und Neubadener (seit 30 Jahren) lege ich Protest ein! Du wirst doch nicht Badener (Schwarzwälder) zu Schwaben machen wollen? Das ist so wie Schotten zu Engländern oder umgekehrt. Naja, Schwennigen ist natürlich schon Schwaben, aber der Urstandort war ja Villingen, in Baden. Wir nehmen es da genau. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…265757a34d4720c266c380496 (für Schweizer sind wir aus dem "grossen Kanton" auch alle Sch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Stefan, Mono Klirr, ah Du erinnerst Dich! Achim hat einen hervorragenden Beitrag zum 8080 gechrieben, nur die Mono Klirr-Findung und Diskussion war in meinem 8080 Thread, hast Du wohl verwechselt, aber macht nichts (Receiver 8080 zum Wiederherrichten). Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Stefan, auch im fabrikneuen Zustand ist dieser fette Metallfilm innen an der ZZ1000. Hier ist gerade ein Bild in der Bucht, wo sie NOS angeboten werden: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…265757a34d4720c266c380496 ebay.de/itm/2x-ZZ1000-8228-Sie…175090:g:~IgAAOSw2VFa5ztJ Uneingeschränkte Zustimmung, daß der 8080 ein feines Gerät ist! Dennoch: Ein Mono-Klirr von 1,2% an den LS-Buchsen (davon 0,05% vom NF Verstärker, 0,15% vom FM-Empfangsteil und 1% vom Stereodekoder) waren zu der Zeit für ein so…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Stefan, an meinem 8080 waren nur defekt: Glühlämpchen: nicht der Rede wert; 1 Tantalkondensator: leicht zu diagnostizieren Lötstellen an den Eingangsbuchsen: mechanischer Fehler 1 Transistor: das einzige kniffelige Modifikationen: keine! Also gar nicht so viel anders als bei Deinem. Bei Deinem 8080 mit gelegentlich ausfallender Abstimmspannung würde ich zunächst an einen Ersatz des Selengleichrichters GR601 (B250C30) denken, nicht an die Glimmlampe, die halte ich für fast unkaputtbar. Hall…

  • Benutzer-Avatarbild

    Update: Einfacher Ersatz der Stereo-Glühlampe durch LED Ich habe einen 1kOhm Widerstand als Parallelwiderstand ausprobiert. Wie erwartet, funktioniert das damit genausogut, hat aber den Vorteil, daß jeder Widerstand mit wenigstens 1/4 W Belastbarkeit verwendet werden kann. 1W ist nicht mehr erforderlich. Auch der genaue Widerstandswert ist nicht kritisch - empfohlen ist 1 kOhm bis 1,6 kOhm. Ich habe oben den Plan entsprechend geändert. Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, ich mache IMMER eine Klirrfaktor- und Frequenzgangmessung. Dabei offenbaren sich allerlei Fehler, die man sonst nur schwer aufspürt. Z.B. geben oxidierte Kontakte in Schaltern erhöhten Klirrfaktor unterhalb 1 kHz, auch wenn sie noch einigermassen leiten. Ein Klirrwert von 6%, wie hier, springt einem natürlich direkt ins Gesicht, da ist es klare Pflicht, dem nachzugehen. In diesem Beispiel habe ich beim ersten Blick auf das Oszilloskop-Schirmbild auch gerätselt, wo ich die gerade g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nachtrag; Eben sehe ich, dass das von mir seinerzeit verwendete Relais in "Achim's Relais-Schaltung" einen Spulenwiderstand von 1,3 kOhm hatte und noch ein 100 Ohm Vorwiderstand verbaut war. Also müssten in der "einfachen LED-Lösung" statt 390 Ohm für den Parallelwiderstand auch 1kOhm oder 1,4 kOhm funktionieren. Das würde - wie in der Relaisschaltung, den Parallel-Strom auf ca. 10 mA oder sogar etwas weniger reduzieren, zuammen mit 20mA durch die LED also dann 30mA, statt 50mA mit Glühlampe. Re…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Achim, Über die Ursache der Verzerrung - wenn der Schalttransistor leckt - habe ich auch gegrübelt, aber mir kein klares Bild machen können, was dann alles passieren kann und warum ohne Lampe in dem Fall die Mono-Verzerrungen so gross sind. Deine Königslösung mit dem Umbau auf Relais-Schaltung der Stereoanzeige kenne ich natürlich und habe sie selbst auch schon nach Deinem Vorbild bei einem anderen 8080 eingebaut, der eine Vollrevision bekommen hatte (Receiver 8080 zum Wiederherrichten ). …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo SABA Freunde! Aus einer Entrümpelung habe ich ein zunächst nicht mehr spielbereites SABA HiFi-Studio 8080 der Serie "F" erstanden. Also ein Gerät mit noch diskretem Stereodecoder und ohne Kopfhörerbuchse aus dem Jahr 1971. Hier das gute Stück, nachdem ich die Technik nun wieder instandgesetzt habe: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…265757a34d4720c266c380496 Beim ersten Einschalten tat sich zunächst optisch und tonmässig erst einmal gar nichts, obwohl die Spannungen am Netzteil-Ausgang alle ko…

  • Benutzer-Avatarbild

    ...dann muss aber ein 0,22 Ohm Widerstand hochohmig sein! Denn für einen Spannungsabfall über die Punkte X und Y von 2,6V ist ein Strom von I=U/R --> I= 2,6V/0,22Ohm = 11,8A nötig. Das unter der Annahme, dass die Schaltung einseitig defekt ist und daher der Beitrag der gesunden Seite zum Spannungsabfall nur 10mV beträgt, also vernachlässigbar ist. Bei 11,8A mit 2,6V würde eine Leistung von 11,8A x 2,6V = 30,6W vom 5W Widerstand verbraten werden - er würde verglühen. Wenn der Widerstand nicht hoc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dann war ja der 0,22 Ohm Widerstand doch einwandfrei. Aber man sieht wieder, dass bei einem Endstufendefekt oft mehr als nur ein Bauteil beteiligt ist und man wirklich ALLES genau überprüfen muss. Was wäre, wenn.... Wäre der o.g. 0,22 Ohm Hochlastwiderstand hochohmig geworden, dann wäre mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auch einer der beiden Leistungstransistoren BD245 defekt. Jedenfalls kenne ich keinen Fall, bei dem der Transistor das "Durchglühen" eines 5W Widerstands von 0,2 Ohm schadlos ü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Transall de Luxe

    oldiefan - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Kalle, Ja, der von Thiemann. Datenblatt war ja verlinkt. Beim LM317 muss die Eingangsspannung wenigstens 3V grösser sein als die Ausgangsspannung (Datenblatt). Das geht also nicht. Mit einem Längsregeltransistor und Zenerdiode, wie im Original Schaltbild geht es. Wenn Du 12V AC nimmst, hast Du nach der Gleichrichtung 16V, davon musst Du dann 9V "vernichten", um am Ende auf 7V DC zu kommen. Das bringt Dir ein zu grosses Wärmeproblem am Regler. Ausserdem wird diese Spannungsquelle dann ja nu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Transall de Luxe

    oldiefan - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Kalle, das zuerst vorgeschlagene ERO Netzteil hat die Masse 51x43x35, es passt also grundsätzlich, hochkant. Die Grundfläche, die es dann beansprucht ist 51x35 mm, Du hast Platz für 55x35. Die Höhe, die es so eingebaut braucht , ist 43 mm. Du erlaubst 45 mm. Gedanken müsste man sich nur machen, wie man es sicher befestigen kann. Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Transall de Luxe

    oldiefan - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Kalle, wenn Du antwortest oder Deinen Beitrag editierst klickst Du auf "Erweiterte Antwort" und dort weiter unten im neuen Fenster auf "Dateianhänge". Dann erscheint der Button "Hochladen". Damit kannst Du ein Bild (.jpeg, .jpg) hochladen, wenn es nicht zu gross ist (sonst vorher mit einem Bildprogramm verkleinern). Wenn das Bild hochgeladen ist, kannst Du den Textcursor an die Stelle im Text setzen (1x links-klick), wo das Bild erscheinen soll, danach klickst Du auf das "in den Text einfü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Transall de Luxe

    oldiefan - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Kalle, die von mir verlinkten Trafo-Beispiele liefern 2x6V AC bei 0,8A. Nach dem Gleichrichter und Siebelko also ca. 8V DC. Das passt perfekt. Wenn Dir der max. Strom von 0,8A pro Ausgang zu knapp ist, schaltest Du die beiden 6V Trafo-Ausgänge parallel, dann hast Du 6V/1,6A sekundär hinter dem Trafo und 8V DC/1,2A nach dem Gleichrichter. Dabei ist aber zu beachten, dass die Parallelschaltung im gleichen Wicklungssinn erfolgt (sonst schliesst Du den Trafo sekundär kurz, das nimmt er Dir übe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Transall de Luxe

    oldiefan - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Kalle, noch ein Trafo mit sek. 2x6V, 2x5W, der hochkant reinpassen könnte: ebay.de/itm/182973708803?clk_rvr_id=1570748821425&rmvSB=true saba-forum.dl2jas.com/index.ph…265757a34d4720c266c380496 Gruss, Reinhard