Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist der erste Polymerelko, den ich in einem Saba Receiver sehe!

  • Benutzer-Avatarbild

    Fast tuning silent function

    nightbear - - Röhrenradios, Stereo

    Beitrag

    Hello Bruno, the voltage for muting the driver triodes (EF86) for both channels during automatic tuning comes via line "F" in the schematic. You can adjust the sensitivity with P601. Line "H" leads to the control switch of the automatic tuning where there´s a muting switch for each direction. You will have to trace this voltage to find the problem. Especially check contacts and resistors.

  • Benutzer-Avatarbild

    Petition: Erhalt des UKW Radios

    nightbear - - Smalltalk

    Beitrag

    Hallo Christian, kann man das nicht mit einem Richtkoppler mit hoher Rückwärtsentkopplung hinkriegen, der hinter dem HÜP und hinter dem Abzweig für die FritzBox Cable und vor den CATV Verteilern sitzt Da gibt es doch welche mit z. B. >40 dB Rückwärts und ca. 10 dB Auskoppeldämpfung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo allerseits. Man trifft öfters auf Trenntrafos mit Schukosteckdose, wo der Schtzkontakt auch zum Anschlussstecker durchverbunden ist. Auch sie gewährleisten die galvanische Netztrennung. Aber sie lösen nicht das Problem der "2 Erden" am Prüfling beim Messen, gerade bei Audiogeräten, wenn man eine Brummproblematik lösen will. Es geht in einem Fall wie hier also nur darum, temporär eine der beiden Erden loszuwerden. Dazu genügt, behelfsweise, wenn kein Trenntrafo oder nur ein Trenntrafo mit S…

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo die Runde, also ich meine mich zu erinnern, bei falsch abgeglichenen bzw. fehlerhaften Demodulatorschaltungen / Ratiodetektoren auch schon Brummstörungen beobachtet zu haben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Claus, zwei Übersichtsaufnahmen von der Chassisoberseite, ein close up vom Netzteilbereich und eins von der geöffneten UKW-Box wären fürs erste gut. Ggf. noch den ZF- bzw. Demodulatorbereich bei abgenommenen Abschirmdeckeln.

  • Benutzer-Avatarbild

    Und es gibt Neues von der Brummfront! Zuerst wurde für den Klangregelbaustein ein U-förmiges Abschirmblech aus Mu-Metallblech gebogen und von innen mit 0,5mm Pertinax isoliert. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…6bd1f3cd9265f74851bf2f9e6 Nach dem Einbau und dem Verlöten des Masseanschlusses: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…6bd1f3cd9265f74851bf2f9e6 Nun ist der Bereich Klangregelung unempfindlich gegen Einstrahlungen aller Art. Man sieht auch die neuen geschirmten Zuleitungen. Aber es gab immer noch i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Raymond, genau dieser Zusammenhang ist mir auch schon aufgefallen: Heute sind bei den üblichen Plastikgeräten mit kleiner Platine mit einem Satz Chips alle Funktionen perfekt fernbedienbar, unbegrenzt Speicherplätze vorhanden, Raum- und Umgebungsprofile speicherbar, alles ist bis ins Detail steuerbar, aber die Lebensdauer ist massiv gesunken. Wenn Chips oder proprietäre Bauteile nicht mehr iieferbar sind, es keine Softwareupdates mehr gibt, schon kleine mechanische Belastungen oder Überspa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Claus, so wie es aussieht, warst Du bisher mit aussagekräftigen Fotos eher zurückhaltend. Da eine hohe Anzahl von Fehlern aber mit dem Auge gefunden wird, solltest Du sund gut auflösende Bilder nicht vorenthalten.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das klingt verlockend; Jogi. Aber es wäre ein Neubau bzw. eine Neukonstruktion, die den mechanischen und schaltungstechnischen Rahmen eines 9241 sprengen würde. Hier ist die Arbeitshypothese jedoch: Überarbeitung. Man behält das Gerät im Großen und Ganzen unverändert und begnügt sich mit ausgewählten(!) Verbesserungen, Optimierungen und dem Ausmerzen systematischer, konstruktionsbedingter Fehler und Unzulänglichkeiten. Ich gehe dabei so vor, dass ich eine Rangfolge bilde in der Reihenfolge, wie …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo allerseits! Ich habe mich außerordentlich über die vielen guten Ratschläge, das Mitdenken, die Anregungen und auch die materielle Hilfe hier gefreut. So erspart man sich Irrwege, das Festbeißen an der falschen Stelle und Motivationsdefizite. Vielen Dank an alle! Oft ärgere ich mich wie Stefan über die massive Häufing wirklich hinterhältiger und seltener Fehler bei mir. Aber, ganz wie in der Medizin, gibt es einfach keine perfekt funktionierenden Geräte der komplexeren Unterhaltungselektron…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aaaalso. 1. Saba hat ja jeden Tag neu gewürfelt, was in die Bestückungsautomaten kam. Oft hat man im selben Gerät Bausteine mit fast ausschließlich Beyschlag Widerständen und andere mit weniger beliebten Herstellern. Die japanischen Widerstände sind oft dann nicht mehr auf dem Punkt, wenn sie kräftig belastet wurden. Meist ist dann auch eine leichte Verfärbung in der Mitte sichtbar. 2. Bei der Kontolle auf Fehlbestückungen kommt erschwerend hinzu, dass nicht alle Bausteine für beide Kanäle symme…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aber nein, Jogi - das ist nur aufgeschoben. Oben in meinem ausführlichen Bericht gestern Abend steht doch: "Wenn ich den Trafo von Michael habe, kann ich zudem testen, wie sich die Verhältnisse dann darstellen. Bis dahin spare ich mir die Suche nach den Einstrahlpfaden erst einmal." So wie es aussieht, ist der Zählerbaustein auch nicht das Problem, sondern der Brückengleichrichter für seine 9V Stromversorgung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, klar schirmt der Gehäusedeckel nach oben. Aber von hinten und von unten ist bei der Klangregelplatine alles offen und der Trafo sitzt 5cm dahinter. Mein Test mit der Hand sollte nur zeigen, wie empfindlich dieser Bereich (von allen Seiten) ist. Heute fiel mir wieder einmal ein typischer Saba Bestückungsfehler auf: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…6bd1f3cd9265f74851bf2f9e6 R848 müsste 27K haben, statt 3K9 - wie beim anderen Kanal. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…6bd1f3cd9265f74851bf2…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Nachteule, wenn ich den 9241 wieder in Arbeit habe, werde ich die Taster gründlich reinigen. Vielleicht sind nur Ablagerungen oder oxidierte Silberdrähre die Ursache. Wenn das nicht perfekt funktioniert, käme ich gerne auf Dein Angebot zurück, würde dann einzelne Taster ersetzen. Hallo Reinhard et al., Die Brückengleichrichter von Diotec sind ohmmäßig alle ohne Befund. Kein Schluss und keine Unterbrechung an einer Diodenstrecke. Nun war der Fehler immer etwas instabil. Der Brumm wurde spon…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde. Gestern Abend habe ich versehentlich beim Experimentieren einen Kurzschluss am Netzteilbaustein verursacht, so dass die Schmelzsicherung für die 9V Versorgung des Zählers auslöste. Das 50 Hz Brummen war verschwunden, obwohl der Zähler noch seine 17V bekam. Es war nicht nur schwächer, wie beim abklemmen der 9V DC sondern weg. Nachdem ich heute Morgen im Halbschlaf an Gleichrichter, Kältespray, und Hans´s Vermutungen weiter vorne denken musste, beschloss ich, die Suche nach den Ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles klar, Hans. Die Idee ist prima, werde ich morgen machen und berichten!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hans, naja der 4µ7 in der Gegenkopplug zum T734...der hangt da ziemlich hochohmig zwischen 100K und 180K... und der Folien 4µ7 ist mechanisch ziemlich groß. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…6bd1f3cd9265f74851bf2f9e6 Vielleicht sollte ich da mal Tantals oder kleine Elkos testen. Lustig ist ja auch, dass sich der Brumm so wirksam mit dem Pegelsteller - der ja beim Lin-Verst II genau da an die GK ansetzt, regeln lässt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hans, wegen der kurzen Anschlussleitungen kann man nur etwa 20-25 Grad drehen, da hatte ich schon etwas probiert. Das Brummen ändert sich dann, ich meine, teilweise war dann auch der linke Kanal betroffen. Richtig gut war es aber immer nur, wenn der NTR möglichst weit draußen war. Der Trafo von Christian hat wohl zeitweise mechanische Schwingungen, von daher würde ich erst einmal den von Michael testen. Dann sind wir wieder klüger. Hallo Reinhard, das war vorher auch schon so, aber nicht s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo allerseits. dem Trafo habe ich nun testweise eine Lage Gewebeband um die Wicklungen spendiert, als Hitzeschutz beim Löten, damit der Lack des Drahtes an den äüßeren Windungen nicht schmilzt. Dann habe ich, wie Hans geraten hat, ein Kupderblech 0,3mm Stärke um beide Wicklungen gelegt und die Enden verlötet. Galvanisch hängt das Kupferblech "in der Luft", eine Masseverbindung besteht derzeit nicht. Die Maße des Blechs betragen 70 x 285 mm - falls das mal Jemand nachmachen möchte. saba-forum.…