Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 744.

  • Benutzer-Avatarbild

    Vor dem Test ist nach dem Test, der störende sirrende Ton ist weg, das Nutz- Signal bleibt übrig. Ich habe ja noch vor dem Test mit Kopfhörer die zwei 10pF Kondensatoren C2233 und 2234 auf der NF- Grundplatte entfernt. Das bewegen des Impulsmodules hatte ein zeitweiliges Unterbrechen bzw. eine Abschwächung des Störsignals zur Folge. Das war in Musikpausen ein richtiges Schwirren, das jetzt nicht mehr auftritt. Bei meinem 9240 hatte sich vor einiger Zeit eine der Endstufen mit kleinen Rauchzeiche…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Reinhard.. der Störton war auf beiden Kanälen und unabhängig von den Klangreglern zu vernehmen. Ich habe die Steckleiste des Impulsmoduls nachgelötet, auf dem Modul zwei Folien erneuert (0,1 und 0,47).Inzwischen habe ich die Linearmodule vom 9240, den ich hier in der Werkstatt stehen habe, genommen und getestet, kein lautes Sirren war mehr zu hören, dann nach einstecken der eigenen Module des 9250 auch kein Sirren mehr zu hören. Auf diesen Modulen sind die zwei 39pF - C732 und 752 erst ma…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktualisierung.... die C`s sind es nicht, das Geräusch blieb erhalten, aber das Abklopfen bringt es heraus...beim anklopfen des Impulsmoduls wird der Störton schwächer. Die Flip-Flop Module und drum herum sind unverdächtig, also kann ich schon mal bischen eingrenzen.... Die C2234 und 33 habe ich auch noch nicht heraus genommen, kommen noch dran.

  • Benutzer-Avatarbild

    C736 und C756 auf dem Linearmodul hatte ich damals nicht gewechselt. Es sind Tantal- C`s, die, wie ich jetzt vermute, nach so langer Zeit wohl doch Schwierigkeiten machen können. Ich habe diese als Neu hier, könnte aber auch Elkos nehmen, Folien in den Werten hab ich im Moment nicht hier.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe jetzt grade mal den Saba aus der Anlage rausgenommen und ins Arbeitszimmer auf den Tisch verfrachtet. Danke dir, sind gute Tips, die werde ich mal abarbeiten. Es sind damals neue Elkos reingekommen, normalerweise gute Qualität. Am besten, ich setze den Kopfhörer auf, während ich abklopfe etc. Der Ton ist mit etwa 600Hz hinterlegt, es ist mehr ein Sirren- hört sich daher so mehrtönig an, evtl. verschwindet es ja durch das abklopfen. Dass etwas in der Schaltung oszilliert, kann wohl nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach, Danke Achim- ich erinnere mich gerade, dass ich das Modul damals auch in Bearbeitung hatte, aber ich hab wohl wieder kleine Elkos eingesetzt, keine Folien. Möglich, dass die wieder Probleme machen an der Stelle, das wird sich dann evtl. herausstellen. Ich berichte. --Hans--

  • Benutzer-Avatarbild

    Frage: Hat jemand zufällig ein Bild des Linearmoduls parat? Könnte ja sein, dass ich morgen grade mal Zeit habe, mich um den Fehler zu kümmern. Bin schon heiss darauf, den Fehler zu beheben. Ich weis nur noch aus meinen alten Reparatur/Bildberichten hier dass das Linearmodul irgendwo links vorne sitzt, wenn ich richtig gesehen habe, es könnte auch mehr mittig sitzen.... headscratched --Hans-

  • Benutzer-Avatarbild

    Gut, Danke für diese wichtigen Hinweise, damit kann ich was anfangen. Als ich damals so um 2006- 2010 meine Sabas hier überholt hatte, waren lediglich die größeren und kleineren Elkos an der Reihe, einiges auf dem Signalweg hab ich dabei wohl ausgelassen und da liegt beim jetzigen Fehlerbild wohl der Hund begraben. Ich werde der Sache auf jeden Fall nachgehen, schon deshalb, weil ich beim gelegentlichen Musikgenuss gerne auf störende Beigeräusche im Signal verzichten kann. Wie die Sache ausgegan…

  • Benutzer-Avatarbild

    So hört sich das auch an, wie ein Signal aus mehreren zusammen gesetzt. Ich hab hier nen kleinen Multitester für Bauteile, meinst du, ich kann den für die Messungen verwenden? Den habe ich siet ein paar Monaten hier und der hat mir gute Dienste geleistet bisher. --Hans--

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Euch erst mal für die Tips, dann weis ich schon mal, wo ich mit der Suche anfangen sollte. Wie komme ich nur dazu, den Pegelsteller als Präsenzregler zu bezeichnen? Wenn es mir die Zeit erlaubt, nehme ich das Gerät mal aus der Anlage und arbeite die Hinweise ab. Ich berichte, wenn ich fündig geworden bin. --Hans--

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Gemeinde Nun hab ich auch mal ein Problem mit einem meiner 92xx. Der 9250 hat im Betrieb ohne Lautstärke ein Pfeifen im Hintergrund auf allen Eingängen, etwa mit 600/650 Hz. Der Ton ist unabhängig vom Lautstärkeregler oder der Eingangs-Quelle zu vernehmen, nur wenn ich den Präsenzregler stufenweise zurücknehme, wird der Ton leiser- bis er nicht mehr zu hören ist. Höre ich Musik mit dem Gerät, entsprechend laut, tritt der Ton in den Hintergrund, bei leisen Passagen oder zwischen den Titeln…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Christian Gut, dass ich grade reinschaue... Ich hab gestern einen unbedruckten CD- Rohling auf Maß abgedreht, das ging recht gut- ist schon inzwischen an die Skalenscheibe mit doppelseitigem Tape fixiert und ich muss sagen, es funktioniert sehr gut, Friktion ist OK. Also in mehreren Köpfen die selbe Idee. Das kleine Kistchen hat mit einem langen Draht und vorgeschaltetem Ant-Tuner schon etwas stärkeren Empfang, nur sollte ich den Draht nächstes Mal aus dem Störnebel des Hauses heraus brin…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich möchte hier noch berichten, dass die Interventionen an diesem doch immerhin ca. 80 Jahre alten Volksempfänger erfolgreich waren, er gibt wieder Töne von sich. Abends mit einigen Metern Draht an den Antenneneingängen und der Masse am Heizkörper lassen sich ein paar Sender auf Mittelwelle einstellen, arabisch und italienisch war zu vernehmen. Der Ton ist grottenschlecht, wird bei gut eingestellter Rückkopplung etwas besser, so dass die Stimmen auch zu verstehen sind. Naja, auf diese Weise auch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, Hans Dann war meine Idee, dass das lediglich drei "C" in einem Rohr sind, richtig und mit den abgeschirmten dreibeinigen Kondensatoren hat das nix am Hut. Dh. ich kann drei separate Wickel da rein setzen und anlöten...

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Gemeinde ich arbeite zur Zeit an einem Ersten von zwei VE301 Volksempfängern, die mir vor kurzem eine Nachbarin in einem größeren Karton übergeben hatte. Ich habe dazu schon so gut wie alle der Kondensatoren gewechselt, nur ein teergefüllter Frako- mit 4 Anschlüssen machte mir noch ein bischen Kopfzerbrechen,bis ich ihn jetzt doch noch rausgeholt habe und feststelle, das sind wohl drei Kapazitäten in einem Gehäuse mit gemeinsamen Masseanschluss. Einmal 0,2uF, zweimal 0,1uF. Sind diese dre…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hatte heute morgen nach langer Zeit endlich mal wieder Gelegenheit hier im Forum reinzulesen und finde entsprechende Anregung und lang vermisstes "Futter". Ein gewohnt interessanter und informativer Bericht, so, wie man das von Dir kennt. Danke dafür --Hans--

  • Benutzer-Avatarbild

    MEMS, also ich hab neulich den entsprechenden Artikel zu gelesen, auf Spiegel-online könnte es gewesen sein. In der Hörgeräte- Akustik werden die Dinger bestimmt zu ihrem berechtigten Einsatz kommen, über all, wo akustische Informations- Übertragung auf kleinem und kleinstem Raum nötig ist. Den somatisch therapeutischen Effekt der großflächigen Resonanzwirkung auf den Körper durch entsprechend bewegte Luftmassen werden die wohl nicht erreichen. Wenn der Solarplexus durch den Tiefbass durchmassie…

  • Benutzer-Avatarbild

    Du hast am Montag nach dem Diagramm eines 8050H gefragt, das hätte ich hier. Dies hat aber im Decoder einen MC1305 verbaut, ich nehme an, das ist nicht das, welches du benötigst? Grüße: --Hans--

  • Benutzer-Avatarbild

    Der würde auch einem Satelliten zur Zier gereichen, ursprünglich rtv801, der aber auch mit einem normalen Senderwahlknopf auskommen kann. Mit Achsverlängerung bestimmt machbar... Grüße: --Hans-- guten Morgen übrigens...

  • Benutzer-Avatarbild

    Und das Gerät hatte man noch reparieren lassen? Ich fasse es nicht, aber früher hing man noch anders an seinen Schätzchen, selbst wenn sie kaum noch zu retten waren, das stimmt wohl. Mag noch daran gelegen haben, unter welchen Umständen man sich so etwas damals Tolles überhaupt leisten konnte, bzw. wie lange das Sparen darauf manchmal gedauert hatte....