Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, gut dass Du das gleich geprüft hast! Ich hatte nämlich unlängst auch noch 4 Stück nachbestellt, die kamen diese Woche an - alles A-Versionen. Das muss ich gleich reklamieren. Hier noch ein Bild zum Vergleich der Layouts als Identifikationshilfe, oben der 65, unten der 1000 MHz Typ: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…a458807328465aa27232f3d23

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, man muss vielseitig sein, dann ist man nicht so abhängig von anderen. Die Metallinnenleiter der Eletroden können sich, da wo sie aus den Porzellanhülsen herausschauen, durch die Hitze auch verformen, sich nach unten biegen. Dann kann es natürlich "nach Masse" funken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Euch beiden! Ich hatte mir gedacht, dass es einen Grund hat, zumal es in allen 92xx Schaltbildern so steht. Ich habe aber derzeit keines dieser Geräte offen, kann also die räumliche Positionierung nicht sehen. Bei diesen Receivern ist die lokale Anordnung des C auch besonders günstig, weil das Gehäuse komplett aus Metall ist. Es ist auch von hinten mit den Chassisrahmen verschraubt. Hans, mir fällt noch eine Störquelle ein, die früher sehr oft genervt hat: Die Zündungen von Öl- / Gasbrenne…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier eine kurze Zwischenfrage: Wie muss man sich das eigentlich vorstellen - man geht von den Minusanschlüssen der Lautsprecherbuchsen direkt auf Masse und parallel mit 0,1µF auf Masse? saba-forum.dl2jas.com/index.ph…a458807328465aa27232f3d23

  • Benutzer-Avatarbild

    Videoplay-Vorstellung

    nightbear - - Spielekonsolen

    Beitrag

    Bevor wir hier ins Leere kommunizieren, wäre es gut zu wissen, ob die Antworten hier Frage zu einem bestimmten Fernseher überhaupt nützlich waren.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo an alle Interessierten, ich hätte noch eine alternative Idee. Bleiben wir zunächst einmal nur beim Hochpass=Rumpelfilter und nehmen wir an der Bandpassbaustein bleibt draußen. Schön weit vorne liegt aber doch der Baustein mit den manuell schaltbaren Filtern. Dort ist ein Hochpass mit einer Grenzfrequenz von 60 Hz. Das ist eigentlich etwas zu hoch. man bemerkt da schon Bassverluste. Nun könnte man dieses Filter umbestücken und ihm eine Grenzfrequenz von sagen wir 30 Hz verpassen. Weiterhin …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, ja, genau das meine ich: Ein "Audio Elko" sollte nicht auf ganz andere extreme Einsatzbedingungen optimiert sein. Nicht auf Subminiaturanwendungen, nicht auf extreme Temperaturen, nicht auf hohen 50/100Hz Rippestrom, nicht auf ESR im HF-Bereich. Und es sollte ein vertrauenswürdiges Markenprodukt sein, damit die anderen oben genannten allgemeineren Kriterien möglichst gut und nachhaltig erfüllt werden. Auch Hersteller, die grundsätzlich immer nur 80% der Nennkapazität bieten, will…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jogi, beim Isolationswiderstand / Reststrom widerspreche ich. Ob SABA8080, 8120 oder 92xx - wenn da auch nur die kleinste Schwäche besteht, krachen die Poris und knallen die Schalter, weil DC verschleppt oder nicht ausreichend angeglichen wird. Das betrifft jetzt natürlich nicht die elektrischen Werte der Verstärkerschaltung, aber den Bedienungskomfort enorm.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo allerseits, hier ist die Voodoo-Sphäre natürlich in greifbarer Nähe. "Silmic" ist eine Zusammensetzung aus silc und microphonic. Das Argument ist, dass es bei Wechselspannungsbelasung im Elkowickel zu mechanischer Schwingung kommen kann, die dann die elektrischen Werte (Kapazität) beeinflussen können. Seidenfasern sollen diese winzigen mechanischen Schwingungen dämpfen. Ich persönlich gehe davon aus, dass das zwar in winzigem Maße möglich sein kann, dass aber der Wickel in einem nach allen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Claus, dann trifft wohl Hans´ Kritik von weiter vorne voll zu: "Dass der Entwickler sehr mutig war kann ich ihm bescheinigen. Keine Abschirmung mit Fe oder Cu, schneidig!" Offensichtlich ist ja nur ein kleiner Teil des UKW-Frontends innerhalb der kleinen Metalleinrahmung, die auch noch oben offen ist. Hast Du mal versucht, mit (angelöteten) Blechabschnitten (Kupfer oder Weißblech, muss ja nicht gleich Mu-Metall sein) die Schirmng zu verbessern?

  • Benutzer-Avatarbild

    Sauber gemacht - das mit dem Isoliergewebe!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jogi und Leser, da hast Du ein ganz wichtiges Stichwort gennnt, nämlich, dass man das Filtern weit vorne in der Verstärkerschaltung erledigen sollte. Saba hat hier ausgerechnet die 3 Filter, die im Alltag am laufenden Band (und zwangsweise) ein- und ausgeschaltet werden, ganz hinten vor die Treiberbausteine platziert, während man die auch noch vorhandenen manuell schaltbaren Rumpel- und Rauschfilter weit vorne, weit vor dem Laustärkeregler direkt hinter die Eingangsumschaltung gelegt hat. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, hier die Skizze der Schaltung: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…a458807328465aa27232f3d23 Der Basiswiderstand des Schalttransistors liegt zwischen Platine und 16-Pol DIL-Stecker. Es könnte sein, dass die Kanäle vertauscht sind, da ist ein Fehler im Saba Schaltbild.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, beim Hochpass, der für AM und FM wirkt, ist das sicher die Absicht, wird in der Saba Schaltungsbeschreibung auch ausdrücklich genannt. Allerdings resultiert das Problem flatternder Bassmembranen zum Großteil aus Saba´s Monster-Loudness und dürfte primär kleine Membrandurchmesser akustisch geschlossener Boxen betreffen. Da gibt es, wenn die Lautstärke beim schnellen Durchstimmen etwas größer ist, schnell ganz beachtliche Auslenkungen der Bassmembranen, die auch den Chassis nicht g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Raymond, ich habe mir schon so manches "Schlachtgerät" besorgt, sie dann aber immer doch repariert und nie geschlachtet. Auch hier war deine Entscheidung richtig. Von den ersetzten Bauteilen ist kein einziges zu viel - alles genau nach den Regeln der Kunst. Mit den C613 und C614 gab es bei mir schon mehrmals Probleme nach dem Ersatz der Gleichrichter. Sie vertrugen das harte Starten der 180V mit den Si-Gleichrichtern nicht und fielen nach kurzer Zeit mit Kurzschluss aus. Mit den Elna Silmi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dieser Abschnitt der 9241 Optimierung geht nun langsam zu Ende. Das Bandpassmodul bleibt draußen bzw. überbrückt. Ich wollte eigentlich zumindest das Subsonicfilter aktivieren, um tieffrequente Störungen bei Phono zu unterdrücken, hatte aber nicht bedacht, dass meine beiden Plattenspieler ja über den Mixer am AUX Eingang eingespeist werden. Das nur bei bei Phono aktive Filter nutzt mir also nichts. Beim Bandpass für AM und FM fällt mir keine sinnvolle Existenberechtigung ein, also umgehe ich die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Frage zu einem bestimmten Fernseher

    nightbear - - Fernseher

    Beitrag

    Ja, super. Ein Gerät mit 51er Bildröhre und Q-Chassis (der Nachfolger des legendären CM-Chassis). Das waren noch richtig gute Geräte! Wahrscheinlich hat er auch keine der ausfallfreudigen Sylvania Bildröhren, sondern Valvo Euroocolor, oder Toshiba. Herzlichen Glückwunsch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Frage zu einem bestimmten Fernseher

    nightbear - - Fernseher

    Beitrag

    Hallo! Wir brauchen ein Foto von der RÜCKseite.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo David, der 8080F hat noch den diskret aufgebauten Stereodecoder. Nachteil: Unsauberkeiten in der Implementierung wie mangelhafte Mono-Umschaltung und Pumpgeräusche beim Durchstimmen. Vorteil: Immer reparierbar Die G und spätere Modelle haben einen Decoder mit IC MC1305P von Motorola. Vorteil: Bessere Funktion, eleganter. Nachteil: Dieses IC ist sehr ausfallfreudig und nicht mehr lieferbar. Es kann ggf nur durch ein Decoder-IC aus aktueller Produktion ersetzt werden, was eine Anpassung der …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Tommy, der konstruktive Aufbau ist natürlich komplett anders, die Endstufen haben ein anderes Layout, Leistung und Betriebsspannungen sind geringer. Aber auch die Schaltungen von Treiber und Endstufen unterscheiden sich deutlich, sind nicht vergleichbar! Als Beispiel hier die Schaltungen der verschiedenen Treiberbausteine: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…a458807328465aa27232f3d23 saba-forum.dl2jas.com/index.ph…a458807328465aa27232f3d23 Selbst wenn es signifikante Unterschiede in der Ausfall…