Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Mia, das Problem mit praktisch allen Messgeräten hier ist, dass sie bei kleinen Strömen messen --- weil das Selektieren ja in erster Linie für Kleinsignaltransistoren gemacht / gebraucht wird. Wenn man Leistungstransistoren paaren will, muss man etwas größere Kaliber auffahren, und dann (wichtig !!) auch für gute Kühlung sorgen -- sonst laufen die nämlich sofort weg, und dann in die ewigen Jagdgründe ... Bei manchen älteren Messgeräten (Kennlinienschreiber) kann man auch 10 oder 100 mA einste…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das kleine Alublech ist hier gar nicht als Kuehler, sondern nur zur thermischen Kopplung dieser beiden Transistoren da. Der PNP hat gar keine Schelle, da reicht sein normales Faehnchen. Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, das ist oft etwas knapp, und ausgefranst. Ich spendiere dann immer einen 2. Isoliernippel, damit keine Verbindung von den Fähnchen der Transistoren zum Bügel da sind. Wenn die Glimmer noch gross genug sind, hilft zuweilen auch etwas Sekundenkleber, um die Ränder wieder stabil zu machen. Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Achim !! Jogi: aha --- kann es sein, dass man bei Saba daher noch nach Verbesserungen suchte ? Das war ja die Zeit, wo man ueber Dolby, HighCom etc. viel las, und ueber die von Dir genannten Probleme ... (?) Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja, das ist noch schlimmer ... es gibt ja einige Hersteller, die mit minimalistischen Schaltungen arbeiten, wo es dann wirklich auf bestimmte Eigenschaften der Bauteile (mehr) ankommt. Brinkmann ist so ein Hersteller. Und nicht selten stellt sich dann heraus, dass diese superteuren Elkos nicht nur nicht besser, sondern sogar schlechter laufen als andere ... speziell die black gate sind dafuer bekannt, eher zu erhoehten Verzerrungen zu fuehren. Ich weiss nicht, wie die sich im Inneren von ander…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, moin, was die Ausfälle betrifft: könnten da nicht auch einfach spontane Durchbrüche bei den Endstufentransistoren vorkommen ? Sie sind ja eher etwas knapp bemessen, und jetzt schon ziemlich alt. Wenn man diese alten TI Transistoren auf den Prüfstand steckt, haben die meisten genug Reserve, aber einige halt nicht. Da die aber sicher nicht vorher ausgemessen wurden, kann das dann irgendwann zum Problem werden. Bei mir waren bisher auch mehr Endstufen aus 92xx als aus 91xx betroffen --- wo di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Achim, prima -- kannst Du evtl. noch die Schaltung mit der Pinzuordnung zu der kleinen Extraplatine abbilden ? Das wuerde den Nachbau sicher noch erleichtern. Evtl. auch den Relais-Typ, um das einfacher zu gestalten ? Besten Gruss, Michael p.s.: Die nachgeschaltete Filterstrecke in 3 Stufen ist nur auf dem spaeteren Stereo-Dekoder, vorher gab's da eine andere mit einem 2-fach Filter. Ich hatte bisher den Eindruck, dass die spaetere Version etwas sauberer arbeitet (hatten wir dazu schon einmal…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    kugel-balu - - Andere Marken

    Beitrag

    Prima -- wir kommen einer guten Loesung naeher, die fuer die erfolgreiche Reparatur einiger dieser Endstufen sorgen wird ! Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Noch besser: die 6.8 kOhm durch 33 kOhm ersetzen. Dann entladen sich die Elko nach dem Ausschalten etwas langsamer, aber immer noch schnell genug, und die unnötige Wärmequelle ist beseitigt ... 2 W beim 0.27 Ohm und 3 W beim 0.22 Ohm haben bei mir noch nie zu Schwierigkeiten geführt. Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Gibt es eine bevorzugte Seite für das Sterben der Endstufen ? Bei mir waren bisher bei Geräten, die noch unverbastelt, aber defekt ankamen, eher die linke Endstufe hin (von vorne gesehen), und ich frage mich, ob die evtl. irgendwie höher belastet ist durch die Art der Beschaltung ? Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Mia, wenn die Dioden sich normal messen, braucht man die nicht zu ersetzen. Waren bei mir bislang nie auffällig. Und natürlich kann auch Genosse Zufall einfach mal zuschlagen, bei dem Alter der Bauteile. Bei mir war aber bislang immer ein Fehler auszumachen, meist sogar mehr als einer. Im Nachhinein dann schwer zu sagen, wer das Unheil mal auslöste. Bei mir selber ist --- toi, toi, toi --- noch nie einer "hochgegangen" ... Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Mia, die Frage ist nun, wodurch der Defekt entstanden sein koennte. Und da wuerde ich, wenn in der LS-Zuleitung kein Problem war, immer zuerst auf die Treiber tippen, auch wenn die noch super aussehen. Zuweilen gab's auch schon defekte Keramiker, so dass die Endstufe das Schwingen anfing -- die also auf jeden Fall pruefen ! O-Transistoren kannst Du von mir bekommen, auch TI, aber ich stimme Christian unbedingt zu, dass man den C-Typ einsetzen sollte. Die Receiver laufen mit etwas hoeherer Spa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich positioniere mich mal in der Mitte ... das Resultat mit den TDA im Saba ist besser als vielleicht zu erwarten, in klanglicher Hinsicht, weil das Gesamtergebnis der Geraete eben doch wirklich sehr gut ist. Dennoch bin ich mir sicher, dass man ohne sie noch einen Tick mehr herausbekommen haette. Aber das ist jetzt wirklich "jammern auf hohem Niveau", denn ich kenne kein Geraet in der Klasse, das mich unter dem Strich mehr ueberzeugt (natuerlich kenne ich nicht alle ...). Wenn man die Knackerei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Achim, da kann ich nur zustimmen --- Wackelkontakte etc. konnten einem auf die Nerven gehen. Allerdings haben einige Firmen (wie z.B. Audiolabor) dann recht frueh auf Relais umgestellt. Wenn die dann gut gekapselt waren, hatte man Ruhe. Das ist doch auch heute noch die Methode der Wahl, wenn man eine langlebige Alternative zu elektronischen Schaltern sucht. Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Faende ich sehr interessant, zumal ich den TDA klanglich nur bedingt traue. Koennte also sein, dass die Kiste mit prima Relais bestueckt noch einmal einen Tacken freier daherspielt ... Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    kugel-balu - - Andere Marken

    Beitrag

    Hi Christian, danke für Deine Mühe -- das Bild wird klarer ! Die O-Bestückung hat ihren Sinn (wie erwartet), BD139/140 sind ein guter Ersatz für BD419/420, aber etwas knapp mit der Spannungsfestigkeit, und MJ15024/25 sind hier besser als MJ15003/4, was ich auch schon einige Male so festgestellt hatte. Jetzt wäre es noch interessant, was die NTE "eigentlich" für Transistoren sind, denn die sind ja vermutlich aus einem anderen Programm zugekauft, NTE is m.W. selber gar kein Hersteller ... Besten G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jawoll, das ist eine Lösung sehr nach meinem Geschmack. Danke Achim ! Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    kugel-balu - - Andere Marken

    Beitrag

    Gut -- denke, dann können wir das ausschließen. Vielleicht ist die Maßnahme mit dem zusätzlichen kleinen Kondensator ja die beste Lösung ! Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Elko in Blau

    kugel-balu - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Hi Jogi, ich denke, dass es bekannt ist (und man findet das sicher auch), aber ich habe mir das nicht gemerkt, und bin jetzt zu faul, das wieder zu recherchieren ... wenn ich nochmal drauf stosse, trage ich es nach ... Besten Gruss, Michael

  • Benutzer-Avatarbild

    Elko in Blau

    kugel-balu - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Mit den Tantals der neueren Bauart, und Markenware, habe ich auch eher gute Erfahrungen gemacht. Daher setze ich die auch bei den Saba Receivern an einigen Stellen ein, bisher ohne Probleme. Was Revox falsch gemacht hat ? Keine Ahnung -- aber es ist schon seltsam, dass diese Fehler nach dem Tausch der Elkos nicht mehr auftreten, auch nicht nach 10 oder 20 Jahren. Will sagen: Dieses viel und oft auftretende Problem tritt wirklich nur mit den besagten Elkos auf, nicht mit anderen an denselben Stel…