Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 278.

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Zitat von kugel-balu: „... Wie klingt es denn, wenn Du mal kritische Quellen auflegst ? Frauenstimmen, Chöre, Klavier --- haut das auch bei etwas mehr Dampf hin ? Klar ersetzt das keine Messung, aber miese Klirrfaktoren machen sich doch rasch bemerkbar, wenn man mal etwas "Gas" gibt ...“ Hallo Michael, hallo Mitleser, Erst einmal vielen Dank an alle, die sich hier mit eingebracht haben, namentlich Michael, Reinhard, Rolf, Achim und Jogi. Eure Hilfe mit Rat und Tat war mir sehr wertvoll und ich h…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    ...melde Vollzug. Der CV1600 ist mit OnSemi MH15003/15004 und BD419/420 auf beiden Kanälen ausgestattet. Bei beiden Kanälen habe ich für eine zuverlässige Schwingungsunterdrückung den 15-pf-Keramikkondensator zwischen Kollektor und Basis von T1301 auf der Lötseite der Leiterplatte eingefügt. Damit waren keinerlei Selbsterregung oder Ringing nachweisbar. An den Ausgängen habe ich noch ein RL-Glied eingefügt, bestehend aus einer Induktivität von ca. 3 µH parallel zu einem 2,2 Ohm-Widerstand in 2W-…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Nachteule, die Skizze sollte Klarheit schaffen. Schlüssel sind das Ohmsche Gesetz: R=U/I und die Eigenschaft des Transistors, dass Kollektorstrom und Basisstrom in einem charakteristischen Verhältnis zueinander stehen. Dieses Verhältnis möchtest Du ja rausbekommen. Zu Beginn stellst du den Schleifer des Potis auf maximalen Widerstand und schließt Dein Voltmeter parallel zum Widerstand R1 an. Dann kannst Du die Stromversorgung anschließen. Zur Not tut es das 18-V-Netzteil schon. Jetzt sollt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat Jogi: "Das andere, mit dem Symbol einer Glühlampe, ist ein PTC in Form einer vermutlich gewöhnlichen Glühlampe. Sie soll wohl hier den Temperaturgang der parallel liegenden Z-Diode stabilisieren..." Hallo Jogi, rein interessehalber, was soll denn mit der Schaltung stabilisiert werden? Vom Kathodenknoten der Zenerdiode geht kein weiterer Strompfad weg. Die 10,5 V versorgen den kleinen Verstärker und gegebenenfalls den Phasenschieber für die Alarmtonerzeugung direkt. Viele Grüße, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Da ist der Ausschnitt mit der Glimmlampe. Sie ist in der Nähe des Motors eingezeichnet. Der Widerstand begrenzt den Strom auf ca. 1 mA, damit ist der Ersatz eher eine Frage des Formfaktors. Viele Grüße, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine Glimmlampe ist das im Schaltplan nicht, sondern eine ganz normale Glühlampe. Rein aus den Angaben lässt sich Folgendes schließen: Die Zenerdiode stabilisiert und begrenzt die Spannung für die Glühlampe auf etwas über 6 Volt. Vor dem Widerstand R603 liegen 10,5 Volt an, an ihm fallen also ca. 4,3V ab. Daraus ergibt sich ein Stromfluss von ca. 90 mA. Die Glühlampe sollte also für 6-7 Volt ausgelegt sein und ca. 80 mA ziehen. Viele Grüße, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo zusammen, eben habe ich noch Ergebnisse zu KSC2690A / KSA1220A von Fairchild als Treibertransistoren ergänzt. Von den Datenblattwerten her sind sie nahezu identisch zu NTE373/ 374. Das bestätigt sich auch in der Praxis. Sie verhalten sich fast genauso hinsichtlich ihrer Anschwingneigung. Damit sind sie eine günstige und ebenso sichere (UCE0 160V) Alternative. Trotzdem tritt ja noch Schwingneigung bei 1,2- 1,3 MHz auf. Setzt man in der Simulation die Rückkopplung außer Kaft, indem man die W…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zur Ergänzung von Achims Angaben hier mal ein Bild von den Momentanwerten der Simulation einer 9260-Endstufe kurz nach Einsatz der Strombegrenzung. Bei Annahme, dass die Railspannungen da noch bei ca. 39V liegen, liegt die Spitzenleistung in der Region von 13 Watt, Spitzenstrom: 7,7 A, Spitzenspannung über den Widerstand R1661 1,7V Überschlag Effektivleistung für einen Kollektorwiderstand: I_dach/ Wurzel(2) * U_dach/ Wurzel(2) * 0,5 (nur eine Halbwelle): 3,3 Watt Ich würd auch einen 3-Watt-Wider…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Mia, spontanes Sterben einer Endstufe. Das hatte ich genauso auch schon mal, ohne dass ich den Grund rausbekommen habe. Aus dem Kopf, was noch zu kontrollieren ist: Tantal am Eingang Treibermodul, Einstellwiderstand Ruhestrom, Nullpunkt. Das sonstige Kleinvieh auf dem Treibermodul ist wirklich in Ordnung? BD245c/ BD246c von Bourns kannst du von mir bekommen, Wechselbestückung B und C rechts und links ist prinzipiell kein Problem. Steht nur für die Spannungsklasse. Aber in einen 9260 gehört…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Ja, das wird sicher stimmen. Ich erhielt die Transistoren einzeln in einer wunderschönen Tüte, beschriftet mit den Bauteilen, die sie ersetzen und den wichtigsten Daten. Das sah wie von der Auswahlwand eines Einzelhändlers gegriffen aus. Sogar die Glimmerscheibe war dabei. Aus Richtung Japan gibt es Bauelemente mit gleichen Grenzdaten, z. B. KSC2690, und identischem Anwendungsfeld lt. Datenblatt. Mal schauen, was Conrad in der Richtung hat. Ein zwei Exemplare aus der Richtung mehr könnten nicht …

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Ergebnisse des Transistortests ohne zusätzliche Schaltungsänderungen getestete Leistungstransistoren: MJ15024/ MJ15025 ISC MJ15003/ MJ15004 OnSemi MJ15003/ MJ15004 ISC BD317/ BD318 SGS Thomson BD245C /BD246C Bourns Jedes dieser Paare wurde mit folgenden Darlingtontreibern betrieben: NTE373/ NTE374 NTE Incorp. BD243C/ BD244C ST BD239C/ BD240C ISC BD139/ BD140 ST BD419/ BD420 Motorola, Danke an Michael KSC2690A/ KSA1220A (nachträglich ergänzt) Die Beurteilung erfolgte anhand: -Schwingungen ohne Si…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Zitat von kugel-balu: „Die Schaltung arbeitet ja ohne Stromspiegel, da sind die Daten der beiden Transistoren zueinander wichtiger als sonst.“ passt auch: - Stromverstärkung am Multimeter: 308 und 310, - Ube 0,631 V und 0,630 V. VG, Christian

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Achim, es gibt leichte Einflüsse auf das Schwingungsverhalten, abhängig von der Art der Ausgangslast. Das Verhalten ist aber nicht bei allen bisher getesteten Kombinationen Treiber-/Lasttransistor gleich. Deshalb nur eine Tendenz: Meist ist die Schwingung mit angeschlossenem Lautsprecher (1-Weg, 4 Ohm) am einfachsten zu provozieren. In dem von Michael erwähnten Buch ist die LR-Kombination mit abgehandelt. Dort ist auch etwas zur Simulation "schwieriger" Lautsprecher erwähnt: Parallelschalt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Zitat von nightbear: „Jogi, die Transistoren der Differenzstufe wurden hier doch nicht ersetzt, auch von einer "Elko-Kur" mit Low-ESR finde ich nichts.“ Liebe Leute, das möchte ich gerade rücken. Bei der Vorreparatur wurden auf der Endstufe vermutlich alle aktiven Bauteile getauscht. Ich schrieb dergleichen im Eröffnungspost. Es gibt entsprechende Empfehlungen in Threads zur Endstufenreparatur im Dual-Board. Michaels Einwand, die Einganstransistoren auf Paarung zu untersuchen, ist damit valide u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Leute, ich denke, ich bin einer zuverlässigen Lösung für das Schwingproblem heute ein Stück näher gekommen. Den bisherigen Versuchen gemeinsam war, dass die Frequenz der Aufsetzschwingungen bei allen getesteten Kombinationen bei ca. 1,2-1,3 MHz lagen. Die Endstufe mit den Originaltransistoren lässt sich dazu nur animieren, wenn sie die BD243/244 als Treiber bekommt. Dafür schwingt sie auch schon ohne zusätzliches Signal. Die anderen Endstufentransistoren (BD317/318, MJ15003/15004, BD245/24…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Rolf, da die Signalabweichungen bei -3 dB schon im Oszillogramm sichtbar waren, wird das sicher nix mit maximal 0,5 % Klirr. Aus dem Sinus wurde ein Dreieck. Meine Kurven entsprechen dann wohl eher dem, was Dual im Servicemanual als Übertragungsbereich bezeichnet. Dort ist die Rede von 5 Hz bis 55 kHz. +-3 dB. Für Klirr-Messungen an Hifiequipment taugt mein Signalgenerator leider nicht. Der produziert selbst schon Verzerrungen im Prozentbereich. Für 1 kHz und 8 kHz kann ich noch meinen Ste…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dual CV1600 Endstufe schwingt

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Gesundes Neues an alle Mitleser! nun will ich mal mit Daten aus der Realität aufwarten: Zum Ersten der Frequenzgang bei 70 Watt Ausgangsleistung mit meinen 4,7-Ohm-Drahtwiderständen, zusammengesetzt aus vier 20-Watt-Keramikwiderständen: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…5402fd486660181d1a259b32f Zwischen linkem und rechtem Kanal gibt es einen deutlichen Unterschied bei der oberen Bandbegrenzung. Die -3db-Grenze erreicht der Originalkanal bei ca. 45 kHz, der rechte mit Ersatztransistoren und anderen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Graetz Belcanto 300

    chriss_69 - - Andere Marken

    Beitrag

    Hallo Claus, Gratulation zur erfolgreichen Fehlereingrenzung. Ob es nun vornehmlich Mikrofonie oder magnetische Einkopplung ist, könntest Du ja noch testen, indem der Tuner etwas "gepolstert" ohne direkte mechanische Verbindung zum Chassis an seinen Platz zurückkehrt. Wie man einem Netzrafo das Streuen abgewöhnt, hat Achim vor kurzem hier eindrucksvoll gezeigt. Zur Reinigung oxidierter/ sulfatierter Kontakte probiere ich meist im ersten Versuch Tuner 600. Oft kehren die Kontaktprobleme aber nach…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, Zitat: „Aber warum soll man etwa bei der Altbausanierung, der Verlegung von Leitungen nebeneinander im Putz und durchschnittlichen Wohnungsgrößen (jede Wohnung mit eigener, meist zentral liegender Unterverteilung), generell 10A fordern? “ Volle Zustimmung meinerseits, Achim. Dass es in der VDE eine generelle Forderung für max. 10 A bei 1,5 mm² gibt, halte ich für Unsinn. Hinsichtlich Strombelastbarkeit ist die DIN VDE 0298-4 VDE 0298-4:2013-06, "Verwendung von Kabeln und isoliert…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, es ist schon eine Weile her, dass ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt habe. Vor 10 Jahren war das so: Für die Leitungsquerschnitte gibt es in der VDE100 konkrete Vorschriften, wie eine Leitung abgesichert werden muss. Die gelten eigentlich im ganzen Land. Es werden drei Kriterien berücksichtigt: -max. zulässiger Spannungsabfall vom Hausanschlusskasten bis zum Auslass. -maximale Strombelastbarkeit hinsichtlich Wärmeentwicklung -maximal zulässige Schleifenimpedanz, damit der …