Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    nightbear - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, dann schalte das Gerät mal vorerst nicht ein. Mach ein paar gute Fotos von der Treiberplatine. Dann lötest Du einen Endstufentransistor nach dem anderen frei (B und E ablöten) und misst alle Strecken in beide Richtungen nach. Bei allen Vier 2N / EJ. Auch die Treiber (BC301...) fallen gerne aus. Auslöten und nachmessen. Ist bei dem stummen Kanal die Sicherung im Lautsprecherausgang (an der Rückwand) in Ordnung?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, genau, die beiden darf man nicht übersehen. Sie zählen erstens zu den besonders alterungsanfälligen "kleinen Werten" und werden zudem mit hohen Frequenzen belastet. Im Becher warm eingeschlossen sind sie noch dazu. Auch beim großen Bruder 8120 sind sie unter dem letzten Abschirmbecher zu finden. Hier sind sie schon durch Tantaltypen ersetzt. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…7ca31c4b4e01daf09ce357029 Wenn hier eine starke Alterung vorliegt, ist der ganze Abgleich vergeblich bzw. sub…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurioses VII

    nightbear - - Auktionen

    Beitrag

    Ching Chang. ebay.de/itm/Rohre-ECC83-getestet-gut-12AX7B/323696011891?

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    nightbear - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Wird wirklich R636 oder vielleicht doch eher R637 sehr heiß? Das ist vor dem Hintergrund des Brummens in einem Kanal wichtig sicher zu wissen. R636 ist der Entadewiderstand für die negative Endstufenversorgungsspannung (-3). Die positive (+3a und +3b) wird durch die Last an der Spannung +3 entladen. Eine Erwärmung des 636 ist normal, wenn die Höhe der Spannung im Betrieb (-25V) stimmt. Die ganze Nomenklatur der "3er" Spannungen ist sehr unglücklich und verwirrend gewählt. Wenn R637 sich überhitz…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Helmut, das finde ich sehr positiv, wenn der Fragesteller dranbleibt und die Anregungen auch aufgreift. Auch wenn Pausen dazwischenliegen, entscheidend ist, dass die Lösung gefunden wird.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach komm, Jogi. Lass Dich nicht verdrießen! Hier und da knirscht es immer wieder einmal im Gebälk im Forum, aber man hat sich daran gewöhnt. Wir kämpfen schließlich für die gute Sache!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Raymond, ein sehr schönes Projekt, mit hochwertigen Komponenten realisiert und sauber ausgeführt. Mir gefallen die unzähligen Stufen, Filter und Effekte im Signalweg der 92xx auch nicht. Da hat Saba sehr viel hineingepackt, was im Alltag entbehrlich ist. Mit diesen Receivern habe ich schon viele Hörtests gemacht, immer, wenn ich einen repariert oder für mich überarbeitet habe. Meine Erfahrung: Der Ersatz einzelner Bauteile oder das Überarbeiten einzelner Module ist klanglich nicht wahrnehm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, bei meinem 9241 hat ein neuer B80c1500 von Diotec ganz nach Lust und Laune in Abhängikeit von der Temperatur einen Brumm im NF-Teil ausgelöst. Mich wundert so etwas inzwischen nicht mehr.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael, ja - gerade bei den 92xx ist es in der Endstufe knapp mit den Spannungsreserven. Aber ausgerechnet diese Geräte haben doch keinen Spannungswähler. Also ist die Überlegung müßig, ein vorsorglicher Ersatz der Endstufen durch BD245C und BD246C ggf. sinnvoll. Und die 8050, 8080 und 8120 haben größere Reserven bei den Transistoren. 25V sind für die 2N3055 keine Gefahr. Daher sehe ich da nur Gefahr von Seiten der Elkos im Netzteil. Wenn da alles überarbeitet ist, muss man sich auch kein…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, mich macht stutzig, dass der Abgleich der Abstimmspannung (mit P512, P516 und mit P482), den ich als ersten Test im zweiten Posting empfohlen hatte, doch offenbar einwandfrei möglich war. Ein gravierender Wackler am P482 hätte doch beim Abgleich auffallen müssen. Ob der Tantalelko überhaupt ersetzt wurde, wissen wir nicht. Also geriet der TCA unter Verdacht. Es hieß "daß das Abstimmungsspannungsmodul 33 keine konstante Spannung liefert." Ob die 30V oder die geregelte Abstimmspan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es ist kein Spannungsregler, sondern ein Spannungswähler. Ein Regelkreis existiert hier nicht. Auch die Faustregeln für Röhrengeräte sind nicht auf volltransistorisierte HiFi Receiver wie 8050 oder 8080 übertragbar. Ist ein solcher Receiver gründlich überholt bzw. in einwandfreiem technischem Zustand, kann er mit beiden Svchalterstellungen gut leben, die stabilisierten Kleinspannungen werden nachgeregelt. Und da gibt es in der Tat Regelkreise! Bei einem in die Jahre gekommenen Exemplar, dessen A…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo allerseits, ich würde mich im Ernstfall beim T101 nicht auf die Gleichspannungsmessungen verlassen, sondern ihn testweise ersetzen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich behaupte mal, das TCA530 schien defekt, ist es aber nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurioses VII

    nightbear - - Auktionen

    Beitrag

    Entsetzlich! € 355 und dann solche Vakuumfehler... ebay.de/itm/Plattenspieler-Ver…Schwarz-Blau/273682556164?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jogi, der Zusammenhang zwischen den einzelnen Zielgrößen bei der Produktion eines Elektrolytkondensators, den Du hier betonst, ist extrem wichtig. Oft schließen sich die Ziele gegenseitig aus, eine bessere Erreichung der Größe X erzwingt eine schlechtere Erfüllung der Größe Y. Mit einer extremen Miniaturisierung etwa stehen sehr viele Zielgrößen im Widerspruch, weshalb man bei verdächtig kleinen Abmessungen bei einer gegebenen Kapazität/Nennspannung immer stutzig werden sollte. Selektiert …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Mia, also mir kommt es wie ein Wunder vor, dass beim ersten Ausfall der Endstufe alle Treiber bzw. alle 3 BD417/18 unversehrt geblieben sein sollen. Das passiert eigentlich nur seeeehr selten. Ich würde jetzt (testweise) die BD139/140 einbauen, um Störfeuer aus der Ecke der 417/18 auszuschließen. Aber pass höllisch auf die abweichende Anschlussreihenfolge auf! Lieber dreimal nachprüfen, sonst knallt es gleich wieder.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was für einen Grund könnte es geben, so einen Receiver mit einer Endstufe zu betreiben? Einbrecher waren da, haben das Gerät aufgeschraubt und eine Endstufenplatine mitgenommen? Energieeinsparung wegen des Klimawandels?

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn das Relais mal anzieht und mal nicht, kann es auch daran liegen, dass die Schutzschaltung es verhindert, weil zum Beispiel am Ausgang der Endstufe Gleichspannung auftritt. Du solltest die Treiberbausteine genauer anschauen und dort die Standardarbeiten erledigen, Tantalelkos, Trimmpotis, Elkos mit zu knapper Nennspannung etc. (eigentlich alle Elkos auf den Treiberpolatinen) Dann den DC-Offset mit den Trimmern auf den Treiberbst. bei abgeschalteten LAustprechern auf genau 0V enstellen und sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Raymond, hier steht eigentlich alles dazu: 0,27 Ohm 3W Emitterwiderstände 9240 9241 9260 etc. Ich habe damals 500 Stück gekauft, es sind noch über 300 da. Wenn Du welche brauchst, sag Bescheid...

  • Benutzer-Avatarbild

    Klar sind auf der Netzteilplatine keine Sicherungen (keine 5x20 Schmelzsicherungen), weil der 9240S keinen Frequenzzähler hat. Aber am Rand die beiden Sicherungswiderstände 10 Ohm und 1 Ohm - die hat er. Einer für die 12V und 15V, einer für die 45V. Wenn einer davon durchgebrannt ist, hat es einen Grund in Form eines weiteren, des eigentlichen Defekts. Da die 12V und 15V vorhanden sind, bleibt nur der Ausfall der 45V Spannung etwa durch einen Schluss im 470µF oder im Gleichrichter. Auf der Grund…