Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Alex, auf der Schalterplatte (wo die Bandsortenschalter auch sind) über den 1k Widerstand R2213 und gepuffert mit C2211 (47µF) aus der Spannung -5 (-27V). Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Achim, wo Du das jetzt schreibst, kommt mir langsam die Erinnerung. Im Keller des Mietshauses, wo meine Eltern und ich bis 1971 gewohnt hatten - das war 1953 fertiggestellt - war beim Treppenhaus-Zeitschalter hinter der schwarzen Bakelithaube auch so ein Quecksilberschalter. So sah das aus: mikrocontroller.net/attachment/194383/rexZeitschalter.jpg Und keiner hat sich damals Gedanken gemacht, dabei wusste man sehr wohl schon um die Gefährlichkeit von Quecksilber. Zum Thema Selen und Quecksilber: …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Dieter, Stefan, Stefan, BC 550B für den T644 ist richtig. Original ist dort ein BC548B. Der kann auch nur 100mA. Dieter, Du hast wirklich keinen BC549B, BC548B, BC547B oder BC237B, BC238B, BC239B, den Du stattdessen nehmen kannst? Alle die wären besser. BC337-40 funktioniert dort auch, nur ist das grosse beta des -40 Typs für den Ruhestromtransistor nicht so ratsam. Die Einstellgenauigkeit und Konstanz des Ruhestroms leidet. Bei minimaler Änderung des Teilerverhältnisses des Ruhestrompotis …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von Klarzeichner: „Im Opel Kadett B (war mein erstes Auto) besaß die Kofferraumbeleuchtung einen Quecksilberschalter.“ Das darf ja wohl nicht wahr sein! Unfassbar! Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Thorsten, Das sieht sehr nach einem Kontaktverlust bei Erwärmung aus. Also ggf. defekte Lötstelle oder Platinenhaarriss oder ein temperaturabhängig versagendes Bauteil im Zähler. Die Spannungsversorgung wird es wohl nicht sein, da die Anzeige selbst ja bleibt und nur auf 00.00 schaltet. Damit sind die Anzeige selbst und der Displaytreiber wohl aus dem Schneider. Zwischen den beiden Platinen in der Zählerbox werden die elektrischen Kontakte durch mehrere Schwerter hergestellt. Hast Du geprü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Lüftungsgewebe: So etwas... ebay.de/itm/Luftungsgitter-Gra…93ee7d:g:tx0AAOSwd0ha9rFe Ich würde kein Metall nehmen sondern auf jeden Fall Textil oder Kunststoff. Denn hätte ich Bedenken, dass es sich irgendwann lösen könnte und in die Schaltung fallen. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Tja Dieter, damit gibt's heute ein Problem bei der Entsorgung. In den Elektronikschrott darf der nicht weil bei der Elektronikschrottaufarbeitung erstmal alles in den grossen Schredder kommt. Und die Gefahrgutannahmestelle des Kreises verlangt vielleicht sogar eine Gebühr oder die schlagen die Hände überm Kopf zusammen. Ganz abgesehen davon, dass die so was nur an 4 Tagen im Jahr überhaupt annnehmen. Ich habe da schon Stress mit den UV-C Lampen für unseren kleinen Karpfenteich. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Dieter, Du meinst für T644 (Treibertransistor) und auch für T663? Das sollte gehen. Wenn Du hast, dann BC337-25; ist besser als "BC337 unklassifiziert", da der -25 Typ definiertes, mittleres Beta hat. Aber noch bevorzugter wäre BC550B (low noise!). Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, in seiner Klasse der Heim-Radio-Receiver ist auch heute noch der 8080 einer der weltbesten Kurzwellenempfänger. Was meinst Du, wie es erst damit aussieht, wenn er an eine wirklich gute AM-Antenne und "Erde" andererseits an seine AM-Antennenbuchse an die dafür vorgesehenen Anschlüsse angeschlossen wird? In den 50iger, 60iger und noch bis in den frühen 70iger Jahre hatten die Häuser auf dem Spitzboden unter dem Dachfirst entlang eine ca. 10-13m Langdrahtantenne für KW. Und an den "Erd…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Helmut, da ja Mia den Fehler kennt und ihn bei sich auf schlechte Lötstellen im Netzteil zurückführen konnte, rate ich Dir als erste Massnahme zur Kontrolle der Netzteilplatine und vor allem Nachlöten der Spannungsregler. Da diese stärkeren Temparaturzyklen unterliegen, ist dort mit gerissenen Lötstellen am ehesten zu rechnen. Bei kurzzeitiger Spannungsunterbrechung, die defekte Lötstellen der Spannungsversorgung verursachen können, wird es knacken. Sind diese Unterbrechungen länger als di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Hallo Stefan, Selengleichrichter stirbt; ist sehr interessant. Habe ich nicht gewusst. Aber dass man bei längerem Aufenthalt in einem Raum, in dem Quecksilber verschüttet wurde (zerbrochenes Thermometer) chronisch mit Quecksilber durch die verseuchte Luft vergiftet wird, schon. Als erst der Mensch raus, am besten gleich mit dem Radio! Die Menge an Quecksilber in Leuchtstofflampen ist zwar nicht so groß, aber dennoch Vorsicht! In der Elektrik droht Gefahr bei zerbrechenden Quecksilberschaltern - …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Selenwasserstoff! Der Geruch ist sonst geläufiger von Schwefelwasserstoff bekannt. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Mia, Tantal kam von mir. Sie sind bekannt für Knacksen. Das Umschalten von AUX auf FM muss nicht zwingend derselbe Fehler sein, wie das Knacken sondern kann unabhängig auftreten. Es knackt ja auch bei UKW, ohne dass das mit einem Umschalten verbunden ist. Anders gesagt: 1. Wenn AUX erratisch auf FM umschaltet, knackt es. Fehler ist das erratische Umschalten, das Knacken ist mit dem Umschalten zwangsläufig verbunden. 2. Es knackt bei UKW "einfach so". Das hat mit Umschalten dann ggf. gar ni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Helmut, Bitte meine Ergänzungen in der letzten Minute beachten. Wenn Du Tantalkondensatoren / andere Kondensatoren erneuern willst, schreibe bitte, welche. Dann kann guter Rat folgen. Nicht immer ist ein Elko der beste Ersatz, es kommt auch an manchen Stellen ein Folienkondensator mit besserem Ergebnis zum Einsatz. An anderen Stellen darf es gerne wieder ein Tantalkondensator sein. Die beiden Elkos C2163/C2164 werden am besten durch Folienkondensatoren 1 µF/50V oder 63V im passenden Raster…

  • Benutzer-Avatarbild

    1. IC IS2161 (TDA1029) Es gibt mehrere TDA1029 im Gerät, ggf. auch IS2176 und IS2221 wechseln; über alle drei geht das NF-Signal. 2. Tantalkondensatoren im NF-Signalweg? 3.C2163/C2164, im Signalweg zwischen den beiden TDAs IS2161 und IS2176. Das sind (meist) axiale (liegende) kleine Elkos. Die sind an der Stelle bekannt für's Austrocknen. Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, auf Nummer Sicher gehen und die Emitter der Endtransistoren erstmal nicht anlöten oder ganz herausnehmen. Hier die Soll-Spannungen (Emitter der beiden Endtransistoren sind abgelötet bzw. die beiden Endtransistoren sind ganz herausgenommen). Bei der von +27/-27V etwas abweichenden Versorgung mit +28/-24V, die Du bei Dir gefunden hattest, ergeben sich die in Klammern angegebenen Spannungen: T651: B = 0,6V C = 26,2V (27,2V) E = 0V T672: B = -0,6V C = -26V (-23,3V) E = 0V T648: B = 0V …

  • Benutzer-Avatarbild

    Andreas, Dieter, Simulation in LTSpice: Wenn die Emitter der beiden Leistungstransistoren T653/T673 nicht angeschlossen sind, sollte die Verlustleistung (ohne NF-Signal) über die 82 Ohm Widerstände R672 und R652 jeweils ca. 7-13mW bei einem Strom von ca. 8-13mA betragen (=Ruhestrom der Treibertransistoren). Ich fragte ja, ob die neu eingesetzten BD137/Bd138 (oder BD 139/140) Treiber noch in Ordnung sind, weil Dieter, Du schriebst: "Symptomatik ändert sich nicht". Nach diesen Werten sollten sie d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, Du hast hoffentlich die Emitter der Endtransistoren immer noch abgelötet gelassen? CE-Strecken der beiden Treiber BD137/138 sind noch ok? Ruhestrompoti P642 und DC-offset Poti P666 intakt? Ruhesstromtransistor T644 und/oder T663 defekt? Dann können die Treiber zu stark durchsteuern. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jiri, Stabilyt Zelle ersetzen. Das ist die "Miniaturlampe". Ersatz ist hier angegeben: Transall de Luxe Automatic E Gruss Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, prima, dann ist der erste Schritt ja gemacht. Der 8080 ist ein sehr guter, d.h. empfindlicher und trennscharfer Empfänger. Störgeräusche gibt es bei UKW ja kaum. In der Grossstadt musst Du damit auf UKW mit einer ca 80cm- ca.1m Drahtantenne oder noch besser - an der Antennensteckdose angeschlossen, wenigstens ein halbes Dutzend Sender in sauberem (rauschfreiem) Stereo mit Anzeige von ca. 8 auf der Feldstärkeanzeige bekommen. Wenn das nicht der Fall ist, liegt dort noch einiges im Ar…