Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 64.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lautstärkepoti MI212

    Werner - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo Andreas, hallo Michael, vielen Dank für eure Antworten. Die Verschiebung des Einstellbereiches war auch schon meine Idee. Ich benötige keine sehr großen Lautstärken. Die sehr geringe Lautstärkeneinstellung, die ja das Problem ist, ist bei mir zur Hintergrundmusik notwendig. Ich werde die Beschaltung mit externen Widerständen testen und das dann evtl. mit einem herausgeführten Schalter umschaltbar machen. Vielen Dank und Grüße, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Lautstärkepoti MI212

    Werner - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo Hans und Michael, hier noch weitere Details: Ich habe die beiden Potis in willkürlich gewählten Stufen ohmmäßig gemessen. * Schleiferstellung * Poti 1 /Ohm * Poti 2 /Ohm * 0 * 0,8 * 0,8 * 1 * 1,2 * 15,6 * 2 * 50 * 221 * 3 * 635 * 840 * 4 * 1040 * 1300 * 5 * 1500 * 1900 * 6 * 3180 * 3600 * 7 * 4400 * 4700 * ca 60% * 69k * 71k Man erkennt, dass Poti 2 hochohmiger als Poti 1 ist. Beide Potis sitzen auf einer 4 mm Achse. Die Potis sind mit je 100k angegeben. Die gemessenen Werte sind 88,5k und…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lautstärkepoti MI212

    Werner - - Verstärker

    Beitrag

    Vielen Dank für eure Einschätzungen. Widerstandsmessungen ergaben in der Tat, dass das eine Poti im unteren, fraglichen Ohmbereich etwa 4fachen Widerstandswert hat. Dieser höhere Widerstand des Potis ist im gesamten Einstellbereich feststellbar, er wird aber prozentual geringer. Vermutlich ist es das geringere Übel, wenn ich alles so lasse. Oder hat noch jemand eine praktikable Idee? Grüße, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Lautstärkepoti MI212

    Werner - - Verstärker

    Beitrag

    Mein MI212 hat folgenden Fehler: In den drei untersten Stellungen des LA-Potis ist der linke Kanal deutlich leiser als der rechte. Bei größer werdenden Lautstärken ist dies nicht mehr feststellbar. Das Poti wurde gereinigt .... ohne Erfolg. Das Originalpoti - ich gehe davon aus, dass es am Poti liegt - ist wohl nicht mehr verfügbar, oder? Ähnlicher Ersatz müsste zu finden sein .... wenn auch ohne Abgriff. Gibt es hierzu Erfahrungen oder gar Problemlösungen? Über Hilfe würde ich mich freuen. Der …

  • Benutzer-Avatarbild

    FM-Mitteninstrument M201

    Werner - - Suche / Biete

    Beitrag

    Hallo Tommy, vielen Dank! Mein MT201 geht bis 108 MHz und hat die Nr. 71850984. Wenn sich die Instrumente nur in der Zeigerfarbe unterscheiden, dann könnte man den ja auch notfalls entsprechend anpinseln. Du hast nicht zufällig ein Instrument für mich? Grüße, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    MT 201 "Hochfahren"

    Werner - - Tuner

    Beitrag

    Tja, da habt ihr wohl recht. Auf jeden Fall bedanke ich mich für die Hilfe. Bin gespannt, was mich bei den anderen drei Geräten der Anlage erwartet. Grüße, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    FM-Mitteninstrument M201

    Werner - - Suche / Biete

    Beitrag

    Es handelt sich um die silberne Ausführung. Wenn ich es aber richtig sehe (??), dann dürfte das in meinem Fall egal sein, da ich noch die silberne Skalenscheibe vom Originalinstrument habe und im Falle der schwarzen Version austauschen könnte. Falls du Interesse an der Serien-Nr. des Gerätes hast, lass es mich wissen. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    FM-Mitteninstrument M201

    Werner - - Suche / Biete

    Beitrag

    Suche für den Tuner MT201 das FM-Ratio-Mitten-Instrument oder nur das Drehspulmesswerk daraus. Das eigentliche Messwerk ist rund mit einem Durchmesser von 1,5 cm. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    MT 201 "Hochfahren"

    Werner - - Tuner

    Beitrag

    Hallo Reinhard, vielen Dank! Sowohl die Abstimmspannung als auch die FM + 15V waren immer sofort ohne Verzögerung da! Spannung an F8 war ok. Die "Verzögerung" passierte im FM-ZF-Modul. Der Fehler ist jedoch gestern während der Fehlersuche verschwunden. Das ZF-Modul hatte ich mehrfach gezogen und hatte danach die Steckkontakte nachgelötet. Weiterhin hatte ich die 4066 aus der der Fassung genommen und die Stifte gereinigt. Es waren - zugegeben - Verlegenheitsarbeiten. Einige Massestellen habe ich …

  • Benutzer-Avatarbild

    MT 201 "Hochfahren"

    Werner - - Tuner

    Beitrag

    Hallo Reinhard, das Gerät ist nach dem Einschalten zunächst tot; lediglich die Skalenbeleuchtung und die LEDs funktionieren. Wenn es einige Stunden vorher aus war, dauert es mindestens 10 s, bis man etwas hört. Die Lautstärke fährt dann nach dieser Zeit innerhalb von ca. 2 s von Null auf den eingestellten Lautstärkewert. Wenn das Gerät kurz vorher in Betrieb war, werden aus den 10 s ca. 4 s. Diese Hochlaufphase lässt sich abbrechen, wenn man kurz auf AM schaltet und wieder zurück auf FM. Mittler…

  • Benutzer-Avatarbild

    MT 201 "Hochfahren"

    Werner - - Tuner

    Beitrag

    Hallo Reinhard, vielen Dank für die Antwort und die Hinweise. Die Netzteilspannungen hatte ich bereits geprüft .... die sind sofort da. Die beiden 1uF- und den 220 uF-Elkos auf der Decoderplatine habe ich jetzt erneuert; der Fehler ist noch da. Beim Umschalten auf AM ist das Gerät sofort da. Hier müsste man (ich) vermutlich weitersuchen. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    MT 201 "Hochfahren"

    Werner - - Tuner

    Beitrag

    Hallo und guten Tag, ein MT 201 fand neben MI 212, PSP 250 und CD 262 aus einem Nachlass den Weg zu mir. Nach und nach werde ich mich mit den Geräten befassen. Heute habe ich mir den Tuner vorgeknöpft. Soweit ich es bis jetzt beurteilen kann, funktioniert er gut. Ein Effekt fiel mir auf: Nach dem Einschalten benötigt das Gerät ca. 4 s bis es die volle Lautstärke und Funktion hat. Eigentlich kein Problem, aber ist dies normal? Bevor ich eine intensive Fehlersuche starte, bin ich an Meinungen und …

  • Benutzer-Avatarbild

    radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=6574

  • Benutzer-Avatarbild

    Freudenstadt 9 Sender einstellen

    Werner - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Stimmt Dieter, meine Frage war natürlich ironisch gemeint!! In Post 4 wird von einem "mag. Auge" geschrieben und dort gibt es auch den Hinweis zum Austausch. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Freudenstadt 9 Sender einstellen

    Werner - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Magisches Auge beim diesem Fehlerbild austauschen?????????????

  • Benutzer-Avatarbild

    Tut mir leid ..... wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Brumm

    Werner - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Bei meinem Schwarzwald W5-3D war ein ähnlicher Effekt vorhanden. Ursache war der 100uF-Elko, der vom Minuspol des Netzgleichrichters zur Masse geht. Dieser ist im Schaltbild ganz unten rechts zu finden. Viel Erfolg! Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Fortführung des Forums

    Werner - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    So, oder so ähnlich, sehe ich das auch!

  • Benutzer-Avatarbild

    Evt. setzt der Oszillator aus. Neue ECH81 probieren und Spannungen an dieser Röhre mal messen. Gruß, Werner

  • Benutzer-Avatarbild

    Telefunken bajazzo ts401

    Werner - - Andere Marken

    Beitrag

    http://elektrotanya.com/?q=showresult Gruß, Werner