Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 987.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Jens, du schreibst das du einen Freiburg 11 bzw125 zum Vergleich hast, wie wäre es denn wenn du eines der beiden Chassis in die Thuhe stecken würdest, dann könntest du feststellen ob es an den Truhen- Lautsprechern, oder am 100er Chassis liegt, das der Bass so überdimensional rüber kommt. Des weiteren ist mir Schaltungstechnisch aufgefallen das in der Truhe dem Hochtöner ein 1µF Kondensator vorgeschaltet ist, in den Tischgeräten Freiburg sind dort immer 10µF Tonfrequenzelkos vorgeschaltet. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jens, noch mal zu den Schaltkontakten an der Lautsprecherbuchsen vor den beiden Drosseln. Wenn in die linke und rechte obere Buchse ein Stecher eingestekt wird, dann öffnet diese einen Kontakt und lässt dann gleichzeitig die interen Lautsprecher nur über die Drosseln laufen, was dann sehr dumpf klingt. Ich habe dein Foto mit den Drosseln kopiert und an den Stellen wo sich die Kontakte befinden mit einem roten Punkt mackiert. Wenn du einen Bananenstecker 4mm in eines der oberen löcher steck…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo in die Runde, hier sollte doch bestimmt was dabei sein was den Original sehr nahe kommt und an Linsen- Senkkopfschrauben dürfte doch auch noch drankommen zu sein. ebay.de/sch/i.html?_odkw=abiso…cheiben+Rosetten&_sacat=0

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Michael hallo Jens, jetzt wo das Schaltbild vorliegt kommen wir der Sache schon viel näher. Die in den Lautsprecherbuchsen befindlichen Schalter überbrücken die beiden Drosseln und Jens hatte sich so geäußert das der Musikschrank sehr basslastig klingt. Nehmen wir mal an das die beiden Schalter bei nicht angeschlossenen Zusatzlautsprechern ordnugsgemäß schließen und somit nur das hochtongedrosselte Signal zu den internen Lautsprechern gelangt, dann wäre dies der Grund dafür das der Musiksc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wozu der oder die Trafos: bei dem Radiochassis handelt es sich um ein Freiburg 100 und es ist davon auszugehn das die Ausgangsübertrager am Chassis sitzen, also dürften die Trafos keine Übertrager sein. Am Chassis selbst müsste ein 4-Poliger weiser Stecker sein der über den mysteriösen Schalter von dort aus die Lautsprecher verbindet. Was nun die beiden Trafos hinter den Lautsprecherbuchsen für eine Funktion haben , kann man so schlecht ermittel, dazu müsste man die Verkabelung überprüfen. Übert…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jens, fangen wir mit den rätzelhaften Schalter an: dieser dient zum Umschalten von externen und internen Lautsprechern. In Stellung 1 spielen nur die internen Lautsprechen, in Stellung 1u2 spielen interne und wenn angeschlossen auch die exteren Lautprecher, in Stellung 2 nur die externen Lautsprecher. In deinem Fall die beschriebene Stellung 1u2 lässt darauf schließen das die Schaltkontakte entweder verschmutzt oder mechanisch verbogen sind. Saba-Logo: es gibt zwei Möglichkeiten wie der Sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Gegenkopplungstrafo Freib W II

    Lollocat - - Suche / Biete

    Beitrag

    Hallo Kim, ich hatte dir bereits gestern schon eine E-Mail geschrieben und heute noch einmal, schau doch einfach mal in deine Mailbox.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gegenkopplungstrafo Freib W II

    Lollocat - - Suche / Biete

    Beitrag

    Hallo Kim, sieht so aus, das ich noch einen habe, alles weitere dann über Mail. GK-Tansformator ist duchgemenssen und i,O.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, das kann mehrere Ursachen haben, z.B. die Mechanik des Steuerschalters, verharztes Fett kann verhindern das der Steuerschalter nicht in seine Grundstellung zurückkehren kann und somit die Komtackte für den Suchlauf bei erreichen des Senders nicht öffnet. Desweiteren ist der Haltemagnet und dessen Ansteuerung im Steuerschalter zu prüfen, mögliches Fehlverhalten: die Spule des Haltemagneten kann eine Verbindung zur Masse aufweisen (beschädigter Spulenträger zun Eisenkern) oder auch C71 (4,7…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jan, wenn nicht anders gefordert immer gegen Massepotential, 300V- bei nicht betätigten Suchlauf kommt schon hin. Welche Spannung misst du denn an pin9 der EABC80 wenn du den Suchlauf (nicht Schnelllauf) betätigst? (Richtung spielt keine rolle)

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Namenloser, die Haltemagnetspule hat in der Regel einen Gleichstromwiderstand von ca. 10K. Da laut deiner Aussage die Spule brummt, jedoch nicht die Mechanik festhält, ist davon auszugehn das nicht genügend Strom fließt. Ursache kann eine verbrauchte ECL80 bzw. EABC80 sein, möglicherweise auch die Selendiode E62,5C5. Bei betätigtem Suchlauf sollte die Spannung an der Anode EABC80 (pin9) auf ca 165V- absinken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, dass soll mir bitte mal jemand erklären, was der Tausch von 2 mal EC92 mit dem Ausfall eines Kanals zu tun hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Erich, das Chassis hat 3 Buchsen für Zusatzlautsprecher, die zwei für den Stereobetrieb sind zu prüfen. In diesen Buchsen befindet sich je ein Öffnerkontakt, welcher die internen Lautsprecher abschaltet, dies ist wiederum abhänging davon wie der Lautsprecherstecker eingesteckt wird (180° gedreht). Im Schaltplan findest du den Öffnerkontakt an der Lautsprecherbuchsen zwichen den Nummern 3 + 4, hier muss nun geprüft werden ob diese Kontakte tatsächlich geschossen sind. Von außen sind diese Ko…

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba Truhe Reichenau 7

    Lollocat - - Röhrenradios, Mono

    Beitrag

    Hallo Markus, war zufälligerweise beim Elkotausch auch der Lade-Siebelko mit dabei? Wenn ja, hast du vielleicht die Isolationsscheibe zwichen Lade-Siebelko und Chassis vergessen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Andi, Ferndiagnosen gestalten sich meist schwierig, da man ja nur Stellung auf die Aussagen des Fragestellenden bezug nehmen kann, mal trifft man mit den Vermutungen genau ins Schwarze, oder leigt total daneben. Wie den auch sei, so freut man sich das die Truhe nun wieder funktioniert und ich wünsche dir viel Freude daran.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christian, das mache ich genauso wie auch du, nur liegt das nicht im Rahmen unserer Möglichkeit, das muss Andi selbst herausfinden. Wie schon im Vorpost erwähnt, hat der Spulenträger erkennbare deformationen, dann kommen nur noch die Optionen neu wickeln lassen ,oder Ersatz in Frage.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Christian, zu 99% ist, wenn der Gegentackübertrager zur einer Anode eine Unterbrechung hat, sense. In den meisten Fällen ist dann auch der Spulenträger deformiert, hier wäre ein Foto vom betroffenen AÜ sehr hilfreich. Sicher kann Andi das auch nochmal nachprüfen, ob die Unterbrechung eine andere Ursache hat, so feine Drähte brechen auch gerne mal an der Lötstelle ab, nur habe ich da erfahrungsgemäß wenig Hoffnung. Aber wollen wir auf Grund eines defekten AÜs die Flinte nicht gleich ins Korn…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Andi, Rö501 EF86 Rechter Kanal: Schirmgitter Pin 1: 0V Hier ist schon mal der erste Fehler, überprüfe den Vorwiderstand R522 ( 680K ) der ist defekt, auswechseln Rö402 ECC83: Linker Kanal: Anode Pin 1: 197V Kathode Pin 3: 0,2V Rechter Kanal: Anode Pin 6: 197V Kathode Pin 8: 0V Hier stimmen beide Kathodenspannung nicht (soll 40 V) hier R 427 und R527 (1M) prüfen, möglich das die ECC83 defekt ist Rö403 ELL80 Linker Kanal: Anode Pin 3: 247V Anode Pin 8: 245V Schirmgitter Pin 2: 0V Schirmgitte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Nobert, wenn du davon ausgehst das die Bauteiltoleranzen damals bei +- 20% lagen kannst du ruhigen gewissens für einen 500pF Kondensator einen 470pF einsetzen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Nobert, so unüblich sind die Kondensatorkapazitäten ja nicht, das sind hat die Werte aus vergagenen zeiten, wenn du diese Kondensatoren wechselst nimmst du immer den Wert der am naheligensten ist z.B.( 2000pF alt/ 2200pF neu) ( 500pF alt/ 470pF neu.) Worauf du aber unbedingt achten solltest ist die Angabe von Wechsel bzw. Gleichspannungsfestigkeit, das ist nicht das Gleiche. Die meisten Kondensatoren heute werden in Gleichspannung angegeben, die Wechselspannungsfestigkeit ist aber wesentli…