Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Daniel, vielleicht kann ein Moderator Deine Anfrage nach "Marktplatz" verschieben? Ich weiss nicht, ob ein Freiburg 14 Spezialist, Dir hier Preisbereiche nennen kann/will. Allgemein halten wir uns hier ja mit Preisangaben /Wertangaben eher zurück. Einerseits - wie Du richtig sagst - hängt das vom Funktions-, Pflege- und Erhaltungszustand des Geräts sehr ab und ob und wie es ggf. überholt wurde, andererseits unterliegen Marktpreise erheblichen Schwankungen, abhängig von Nachfrage, momentane…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, Beim "normalen Testen" von Transistoren oder Dioden kannst Du solche, die rauschen, knistern, knacken nicht aufspüren. Sie verhalten sich nämlich elektrisch sonst ganz unauffällig. Deshalb ist Deine Annahme nicht richtig. Ich habe das Service Manual des SABA "HiFi-Studio 8080 Stereo G" vor mir. In der "ECHO" Buchse (Hall, Reverb) auf der Rückseite ist ein flacher 5-poliger DIN-Stecker, der die Vorstufe mit der Klangregelstufe verbindet. Zieht man den Stecker, sind beide Stufen nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Raymond, den 8120 für 13€ hatte ich auch gesehen. Der hätte mich auch gereizt. Aber was soll ich mit so vielen 8120 machen, nachdem ich sie restauriert habe? Und Platz habe ich auch nicht mehr. Also habe ich nicht geboten. Es freut mich, dass Du ihn bekommen hast! Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, ich sehe da kein Problem. Sicher hast Du aufgepasst, dass Du beim Ersatz keinen Elko versehentlich verpolt eingebaut hast? Knistern/Knacken: 1. Knistern/Knacken, das mit der Spieldauer des Geräts (Erwärmung) BESSER wird, deutet auf Elkos als Ursache (einschl. Tantalkondensatoren). 2. Knistern Knacken, das mit der Spieldauer des Geräts (Erwärmung) SCHLECHTER wird oder dann erst auftritt, deutet auf Halbleiter (Transistoren, Dioden) als Ursache. 3. Knistern/Knacken von Potis, das von …

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, Du hast recht, mea culpa! Ich war auf C461/C761 fixiert. Die spielen eine Rolle, wenn der Balanceregler knistert/kracht. C784 und C484 (25uF-6V) - was das pumpende Geräusch angeht - ja, möglich. Alle kleinen, liegenden (axialen) Elkos auf der Treiberplatte sind grundsätzlich zu erneuern, die 25µF gehören auch dazu. Zu ersetzen durch 22µF. Spannungsfestigkeit soll hier aber nicht mehr als 25V sein, da sonst die Fähigkeit zur ausreichenden re-Formierung der Anodisierung leidet. denn i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Zitat von oldiefan: „In den beiden Fällen, die ich untersucht habe, war die Amplitude eines Sinus-Testsignals von der Bandeingangsbuchse bis zum Eingang des Balancereglers (direkt vor dem Eingang der Treiberstufe) bei beiden Kanälen praktisch gleich. Der Unterschied trat beim Balanceregler auf.“ Zitat von Klarzeichner: „Hallo Reinhard und David, der Fehler KANN in den Balance/Ls-Potis liegen, muss aber bei weitem nicht. Jede Stufe kann durch zu geringe Verstärkung glänzen. Zu finden durch Einspe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, die noch zu erneuernden Kondensatoren bei dem Fehler sind - wie ich schon vorher geschrieben hatte - C418 und C718. Die sitzen nicht auf der Reglerplatte. Sie sind hier: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…c891366b886b359d96d4eaab2 Zu Pump- und Knistergeräusch: Wahrscheinlich noch weitere defekte Kondensatoren (im Erdgeschoss - unter der Stereodekoderplatte). Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, Glückwunsch! Ich kenne das auch von einigen 8080, dass die Kanalgleichheit nicht immer zufriedenstellend ist. In den beiden Fällen, die ich untersucht habe, war die Amplitude eines Sinus-Testsignals von der Bandeingangsbuchse bis zum Eingang des Balancereglers (direkt vor dem Eingang der Treiberstufe) bei beiden Kanälen praktisch gleich. Der Unterschied trat beim Balanceregler auf. Hätte auch beim Lautstärkeregler sein können, war bei mir aber nicht. Ursache ist also mangelnder Glei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Helmut, angesichts der zahlreichen Ausfälle, die hier im Forum vermerkt sind, und angesichts Deines Fehlerbildes, kann man durchaus die grünen Hermann Gleichrichter auf der Netzteilplatte ersetzen (bei Dir insbesondere D601). Die solltest Du dann wieder durch Flachgleichrichter ersetzen. Wichtig ist, dass sie die Anschlussfolge -W+W haben (und nicht: -WW+), damit sie passen und B80C1500 oder B250C1500 sind (oder mehr). Also so z.B: reichelt.de/brueckengleichrich…-p4610.html?&trstct=pos_0 B…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Ich fürchte, da ist was dran. Achim, unseren sehr speziellen Sinn für ausgefallen romantische Atmosphäre vermag das weibliche Geschlecht eben nicht immer gleich zu erkennen! Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Au ja, so'n Quecksilbergleichrichter in der Küche ist schon lustig. upload.wikimedia.org/wikipedia…erdampf-Gleichrichter.jpg radiomuseum.org/forumdata/upload/Monster3%2Ejpg Macht ja auch Sinn, wenn die neue LED-Beleuchtung nach Gleichstrom ruft. Und fürs Aufladen des Elektroautos auch noch brauchbar. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Alex, auf der Schalterplatte (wo die Bandsortenschalter auch sind) über den 1k Widerstand R2213 und gepuffert mit C2211 (47µF) aus der Spannung -5 (-27V), die vom blauen Draht kommt. Auf dem Entzerrer Modul wird dann aus -5a (-8V) über einen 100 Ohm Widerstand und danach eine Zenerdiode nach Masse die Spannung -5b (-7V) gebildet. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Achim, wo Du das jetzt schreibst, kommt mir langsam die Erinnerung. Im Keller des Mietshauses, wo meine Eltern und ich bis 1971 gewohnt hatten - das war 1953 fertiggestellt - war beim Treppenhaus-Zeitschalter hinter der schwarzen Bakelithaube auch so ein Quecksilberschalter. So sah das aus: mikrocontroller.net/attachment/194383/rexZeitschalter.jpg Und keiner hat sich damals Gedanken gemacht, dabei wusste man sehr wohl schon um die Gefährlichkeit von Quecksilber. Zum Thema Selen und Quecksilber: …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Dieter, Stefan, Stefan, BC 550B für den T644 ist richtig. Original ist dort ein BC548B. Der kann auch nur 100mA. Dieter, Du hast wirklich keinen BC549B, BC548B, BC547B oder BC237B, BC238B, BC239B, den Du stattdessen nehmen kannst? Alle die wären besser. BC337-40 funktioniert dort auch, nur ist das grosse beta des -40 Typs für den Ruhestromtransistor nicht so ratsam. Die Einstellgenauigkeit und Konstanz des Ruhestroms leidet. Bei minimaler Änderung des Teilerverhältnisses des Ruhestrompotis …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von Klarzeichner: „Im Opel Kadett B (war mein erstes Auto) besaß die Kofferraumbeleuchtung einen Quecksilberschalter.“ Das darf ja wohl nicht wahr sein! Unfassbar! Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Thorsten, Das sieht sehr nach einem Kontaktverlust bei Erwärmung aus. Also ggf. defekte Lötstelle oder Platinenhaarriss oder ein temperaturabhängig versagendes Bauteil im Zähler. Die Spannungsversorgung wird es wohl nicht sein, da die Anzeige selbst ja bleibt und nur auf 00.00 schaltet. Damit sind die Anzeige selbst und der Displaytreiber wohl aus dem Schneider. Zwischen den beiden Platinen in der Zählerbox werden die elektrischen Kontakte durch mehrere Schwerter hergestellt. Hast Du geprü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Lüftungsgewebe: So etwas... ebay.de/itm/Luftungsgitter-Gra…93ee7d:g:tx0AAOSwd0ha9rFe Ich würde kein Metall nehmen sondern auf jeden Fall Textil oder Kunststoff. Denn hätte ich Bedenken, dass es sich irgendwann lösen könnte und in die Schaltung fallen. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Lustig...

    oldiefan - - SABA-Smalltalk

    Beitrag

    Tja Dieter, damit gibt's heute ein Problem bei der Entsorgung. In den Elektronikschrott darf der nicht weil bei der Elektronikschrottaufarbeitung erstmal alles in den grossen Schredder kommt. Und die Gefahrgutannahmestelle des Kreises verlangt vielleicht sogar eine Gebühr oder die schlagen die Hände überm Kopf zusammen. Ganz abgesehen davon, dass die so was nur an 4 Tagen im Jahr überhaupt annnehmen. Ich habe da schon Stress mit den UV-C Lampen für unseren kleinen Karpfenteich. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Dieter, Du meinst für T644 (Treibertransistor) und auch für T663? Das sollte gehen. Wenn Du hast, dann BC337-25; ist besser als "BC337 unklassifiziert", da der -25 Typ definiertes, mittleres Beta hat. Aber noch bevorzugter wäre BC550B (low noise!). Gruss, Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    oldiefan - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Hallo David, in seiner Klasse der Heim-Radio-Receiver ist auch heute noch der 8080 einer der weltbesten Kurzwellenempfänger. Was meinst Du, wie es erst damit aussieht, wenn er an eine wirklich gute AM-Antenne und "Erde" andererseits an seine AM-Antennenbuchse an die dafür vorgesehenen Anschlüsse angeschlossen wird? In den 50iger, 60iger und noch bis in den frühen 70iger Jahre hatten die Häuser auf dem Spitzboden unter dem Dachfirst entlang eine ca. 10-13m Langdrahtantenne für KW. Und an den "Erd…