Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dieter, da muss ja nur mal ein mangelhafter Isolationswiderstand beim G1-Kondensator der EL bestanden haben und schon wird unter Deck gegrillt. Denn der Kathoden-Widerstand ist offensichtlich zumindest temporär überlastet worden. Die EL übersteht das ggf. besser als Kathodenwiderstand und AÜ.

  • Benutzer-Avatarbild

    Pünktlich vor den Feiertagen...

    nightbear - - Sonstiges

    Beitrag

    Ja, Michael, jetzt ist alles bestens und ich muss das gute Stück nicht abschreiben. Bei einer Unterbrechung des Updatevorgangs kann schnell mal ein image korrupt werden, oder sogar der Bootloader beschädigt werden. Dann sieht es übel aus. Hallo Dieter, damals wareen die Netzteile haltbarer, wurden auch nicht so warm, hatten nur 150-250W. Auf den Mainboards wurden durch die Bank noch Tantalelkos verbaut. Das ging um das Jahr 2000 herum für etliche Jahre stark bergab, heute ist die Qualität eigent…

  • Benutzer-Avatarbild

    Pünktlich vor den Feiertagen...

    nightbear - - Sonstiges

    Beitrag

    Und hier kommt noch ein Beispiel: Gestern habe ich einen unbenutzten VPN-Firewall-Router, der im Keller eingelagert war, ausgepackt, um ihn am Montag beim Kunden einzubauen. Zuvor wollte ich die Software aktualisieren und staunte nicht schlecht, dass dieser Vorgang nicht durchlief, sondern mittendrin feststeckte. Mehr aus Verlegenheit habe ich das Gerät geöffnet. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…eca4e00915cf84e16975104c9 Hier finden sich ausschließlich "Teapo" Elkos, die eigentlich den Ruf haben, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, hierzulande hatten die Marantz Geräte den Ruf des typischen Blenders für technikaverse Auf-den-HiFi-Zug-Aufspringer. Ich kannte die Geräte damals von den großen HiFi Händlern in Frankfurt und von verschieenen Messen und Ausstellungen. Eines Tages wurden dort leichtsinnigerweise geöffnete Geräte ausgestellt. Damit hatte sich das Thema erledigt. Der Lampenladen an der Front war mir vorher infolge seiner billigen Imertinenz schon suspekt und korrepondierte nicht mit überragender Te…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hans, auch ich empfand damals die Displays vieler Geräte (Tuner, Receiver, Digitaluhren, Videorecorder) als zu hell, insbesondere abends bzw. nachts bei künstlicher Beleuchtung. Vereinzelt gab es gut funktionierende automatische Helligkeitsregelungen. Viele Displays ließen allerdings mit den Jahren auch nach, dann stimmte die Helligkeit irgendwann. Mein 7500a hat ja infolge Eintrübung der Originalscheibe eine Scheibe aus Fensterglas. Das Display ist noch sehr hell.

  • Benutzer-Avatarbild

    So ist es, Wolfgang. Damals funktionierte der Abruf der Bilder, dann nach irgendeiner Umstellung nicht mehr. Jetzt sind sie auch nicht erreichbar, wenn man den Pfad umkodiert. Ich verwende eigentlich nie Umlaute oder Sonderzeichen, geschweige denn Leerzeichen in Dateinamen und Pfaden, auch in meinem Domänennetzwerk nicht, weil ich die Animositäten unixoider, aber auch der Windows Betriebssysteme von Beginn an nur zu gut kenne. Dennoch habe ich damals - wohl unachtsam - ein paar Bilder im Eifer d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe dann wohl die blaue Variante saba-forum.dl2jas.com/index.ph…eca4e00915cf84e16975104c9

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christian, es gibt ja extra Rubriken wie "Fachwissen" oder "Restaurationen" - da sollte es nur um die Sache gehen. Aber wo zieht man die Grenze in einem Reparaturthread wie gerade Dieters Philips TV? Klar kommen Erinnerungen an das damalige Fernsehprogramm, an Filme aus der Zeit des Gerätes. Wenn man sich das alles verkneifen muss, sind wir im rm.org. Wenn es allzusehr abschweift und zerfasert ist es auch unschön, man findet dann die ursprünglichen technischen Infos nicht mehr. Ich halte e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, ich sehe das hier ja schon immer als einen workshop, eine offene Werkstatt, wo man zusammenkommt, Probleme löst, aber sich auch unterhält. Auch in einer Werkstatt - oder im Entwicklungslabor - wird nach getaner Arbeit oder zwischendrin auch über andere Dinge gesprochen oder sogar Musik gehört. Und weil wir hier all das im Hobby- bzw. Freizeitbereich tun, sollte das erst recht möglich sein. Wir sind hier doch keine Arbeitskolonie. Ich bin immer an der Erweiterung des eigenen Musi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Peter, die Kapazität dieses Resonanzkreises wäre dann beim Meersburg und Freiburg mit 0µ35 identisch. Die Resonanzfrequenz kann mit 50Hz auch nur identisch sein. Dann müssten sich die ME / FB Motoren in der Spuleninduktivität stark unterscheiden, weil beim FB eine deutlich höhere Gesamtinsuktivität durch die Serienschaltung der Lautstärkespule herrscht. Ich denke, der Schlüssel liegt im elektrischen Vergleich der Motoren bzw. deren BV-Nummern.

  • Benutzer-Avatarbild

    Philips Bellini

    nightbear - - Andere Marken

    Beitrag

    Ich bekomme da immer gleich Lust, mal wieder mt so einem alten SW-Gerät Filme von damals anzuschauen. Das ist ein Erlebnis für die Sinne: Der voluminöse Ton, der leise modulierte Intercarrierbrumm, das Zirpen der Zeilenfrequenz, das knarzen des Vertikal-AÜ all die Geräusche ändern sich permanent mit dem Bildinhalt, der Geruch,wenn der Staub verbrennt, der feine Ozongeruch der DY, das künstlerisch ausdrucksvolle Schwarz-Weiß-Bild... Da erstehen vor meinem inneren Auge sofort lange vergangene Jahr…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach Marantz! Mal wieder typisch. Das Abstimmrad mit senkrechter Achse ist ohnehin unbrauchbar für den Nutzer. Da hat man das Schwungrad abgedreht und poliert und sich den eigentlichen Abstimmknopf eingespart. Oder hier, Pioneer SX450 saba-forum.dl2jas.com/index.ph…eca4e00915cf84e16975104c9 Da ist der ZUg über das dicke Skalenseil so stark, dass es die Drehkoachse durch Ausbeulen des Lagers erst schräg gezogen und dann aus der Buchse herausgedreht hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, andere Hersteller haben beim mechanischen Aufbau von Gehäuse und Chassis auch nur mit Wasser gekocht. Gerade bei Tunern, die keine schweren Komponenten enthalten, kann man ja relativ ungestraft abspecken. Dann gab es die Japaner, die oft eine fingerdicke Alufront hatten, was dem ganzen Gerät einen wuchtig-massiven und wertigen Anschein gab, während hinten unter der Haube große Sparsamkeit herrschte. Dieses Blendwerk hat Grundig nie gemacht, im Gegenteil, meist verbarg sich hinte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Da sag ich nur Ohooo, Hans - das ist wirklich komfortabel. Und da sind auch wieder die orangen Nichicon Elkos mit besonders geringen Restströmen, dann noch mit verzögerter Relaisschaltung, da pumpt, ploppt und knackt nichts mehr..

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo die Runde, die bogenförmig hochgezogenen Drahtbrücken gefallen mir ja nicht. Da kann man zwar schön die Messspitze anhaken, aber wenn die verbogen sind, gibt es doch ganz schnell Kurzschlüsse. Trotzdem haben die Portugiesen das ordentlich gebaut. Die ganze Konstruktion und das Layout sind sehr gut durchdacht, da ist eigentlich gar kein chaotischer Aufbau möglich. Ist das Relais im NF-Ausgang für die Mono-Umschaltung?

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe immer den Kunden gesagt "Legt die Fernseher im Auto, wenn sie stehend nicht gesichert werden können, mit dem Gesicht (Bildschirm) nach unten auf ein großes Kissen oder eine zusammengelegte Wolldecke - nie auf die Rückwand". Trotzdem haben es etliche mit der Rückwand probiert "damit der empfindlichen Bildröhre nichts passiert" und unterwegs hat´s gezischt, was mein Kollege dann lapidar mit den Worten "Jou, da is jetz die Flasche kaputt" kommentierte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Saba III Hifi Lautsprecher

    nightbear - - Lautsprecherboxen

    Beitrag

    Und nur ein Hochpass (6dB) im Mitteltonzweig. Ohne den Tiefpass stimmt im Hochtonbereich der Impedanzverlauf nicht, weil 2 Chassis parallelgeschaltet laufen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Autsch! Mir ist sowas EINmal passiert. In der Eile, um schnell zum Arbeitstisch zu kommen, mit der Hose an der vorstehenden Bildröhrenplatine eines auf der Seite am Boden stehenden offenen Telefunken hängengeblieben - pfffffffffffttt. Ich habe dann den Kunden angerufen und ihm mitgeteilt: "Eine Reparatur lohnt sich nicht - Bildröhre defekt."

  • Benutzer-Avatarbild

    Grüß Dich Hans, vielen Dank für die vielen Details zum Übergang ST6000 -> ST6500. Schade nur, dass man die Wertigkeit bei Material und Chassisaufbau des 6000 nicht mit der Schaltungstechnik des 6500 kombinieren konnte, aber Kosten und Marktverhältnisse setzen einfach Daten, die beachtet werden müssen. In gewisser Weise war dann aber der 9000er doch als Krönung eine Kombination beider Welten - ein späterer Triumph im Rahmen der Fine Arts Linie. Die UKW Box des 6000 unterscheidet sich (trotz äußer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Peter, Gab es überhaupt zwei verschiedene Suchlaufmotormodelle für Freiburg 7 und Meersburg 7? Wenn ja, dann braucht man als Ersatz für den jetzt fehlenden Lautstärkemotor als Vorwiderstand für die Wicklung des Suchlaufmotors den induktiven Widerstand der Lautstärkemotorwicklung. Die Frequenz haben wir mit 50 Hz, dann müsste Jemand die die Induktivität einer intakten Spule des 7er Lautstärkemotors messen und man berechnet die Impedanz. Die ist dann als ohmscher Widerstand vor die Suchlaufm…