Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 872.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Reinhard, danke Dir. Ich wollte mich eigentlich melden, um mich zu bedanken, wenn ich etwas vorzeigbares gefunden habe . Leider bin ich aber noch nicht so recht weitergekommen. Ich bleibe dran! Wenn ich eine Frage oder ein Ergebnis habe melde ich mich wieder!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, irgendwie finde ich die Stelle nicht an der die Spannung -5a erzeugt wird. Könnt ihr mir da vielleich helfen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Wech!

    Kangoo040696 - - Allgemeine Fragen/Statements

    Beitrag

    Hallo Jogi, schade, dass Du vorerst nicht mehr am Forum Teil hast. Ich lese Deine Beiträge immer sehr gerne. Gerade als Laie kann ich viel aus Deinen ausführlichen Beiträgen mitnehmen. Ich hoffe Dir fehlt gesundheitlich nichts schlimmes und dass es Dir bald wieder besser geht. Hoffentlich bist Du bald wieder hier!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich konnte die Fehlerquelle weiter eingrenzen. Durch Auslöten von R2559 verschwindet der Fehler ja einseitig, also habe ich testweise auch R2500 ausgelötet. Der Fehler tritt allerdings ohne R2500 unverändert auf, sodass die Spannung, die die Aussteuerungsinstrumente ausschlagen lässt über AR bzw. AN kommen muss. saba-forum.dl2jas.com/index.ph…d8d6500633717994aa90f544f Folgende Grafik zeigt, wohin AR führt: saba-forum.dl2jas.com/index.ph…d8d6500633717994aa90f544f Ich habe also zue…

  • Benutzer-Avatarbild

    So, gestern war endlich Zeit, dass ich mit den ersten Schritten beginne. Ich habe die schiefen Bauteile "begradigt" und die zu langen Beinchen abgezwickt (Bilder folgen). Außerdem habe ich damit begonnen nach dem Grund für den Dauerausschlag der Aussteuerungsinstrumente zu suchen. (Zur Erinnerung: Beide Anzeigen schlagen immer ca. 50% aus, selbst wenn das Kassettendeck ausgeschaltet ist) Ich habe also den Grund für die Spannung, die an den Instrumenten anliegt eingegrenzt. Die Spannung kommt übe…

  • Benutzer-Avatarbild

    SABA Villingen 11

    Kangoo040696 - - SABA heute und in Zukunft

    Beitrag

    Hallo Stefan, dann werde ich das bei meinem nächsten Röhrenradioprojekt so machen. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist folgende Reihenfolge am besten: 1. Tauschen der von Dir genannten Kondensatoren. (Alle, die von der Anodenspannung nach Masse gehen, sowie alle Entstörkondensatoren des Netzteils. Das sind ja mehr oder weniger dann die Kondensatoren an denen hohe Spannungen anliegen, richtig?) 2. Erst jetzt Einschalten des Radios zum groben Funktionstest. 3. Sollte der Funktionstest gut verl…

  • Benutzer-Avatarbild

    SABA Villingen 11

    Kangoo040696 - - SABA heute und in Zukunft

    Beitrag

    Hallo Stefan, ja, das leuchtet ein. Ich wollte keine Panik verbreiten, sondern nur darauf hinweisen, dass die alten Papierwickelkondensatoren durchaus nicht ungefährlich sind. Als ich mein erstes Röhrenradio vor Jahren bekam wäre ich nicht auf die Idee gekommen es "besonders" zu behandeln, also beispielweise nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen. Eigentlich wollte ich Günter nur warnen, dass man mit diesen Geräten nicht so umgehen sollte, wie mit batteriebetriebenen Transistorradios. Ich bin im…

  • Benutzer-Avatarbild

    Defekter 8080 G

    Kangoo040696 - - Receiver (nicht 92xx,914x,7140)

    Beitrag

    Also über R636 liegt ja eine Spannung von -25V gegen Masse an. Dann sollten da in etwa 0,3W Leistung drüber laufen. Ich denke mal, da wird der schon einigermaßen warm. Allerdings bin ich kein Profi und habe mir das gerade nur sehr kurz angesehen, da ich in der Uni stark eingespannt bin diese Woche. Meiner Meinung nach kann der Widerstand bei einem Defekt auch nicht zu heiß werden, da sich dann die Spannungen +3 und -3 aufheben würden und damit die Spannung, die über R636 abfällt nur geringer wer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kleine Zwischenbilanz: Hälfte der Klausuren ist hinter mir. Ab nächster Woche habe ich wieder Zeit für das Kassettendeck.

  • Benutzer-Avatarbild

    SABA Villingen 11

    Kangoo040696 - - SABA heute und in Zukunft

    Beitrag

    Hallo Günter, ich weiß nicht wie viel du schon über alte Röhrenradios gelesen hast, aber ich habe den Eindruck bisher nicht so viel, deshalb: - Wie Stefan schon schrieb wurden in den Röhrenradios viele mit teerähnlichen Substanzen vergossene Papierkondensatoren verbaut. Diese sind Ausfallkandidaten und sollten unbedingt getauscht werden. Sie können Ursachen für Kurzschlüsse sein, die zu Bränden oder Stromschlägen führen! - Außerdem herrschen in Röhrenradios sehr hohe Spannungen, die die Netzspan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurioses VII

    Kangoo040696 - - Auktionen

    Beitrag

    Oh tatsächlich, habe mir im Internet ein schärferes Bild dieses Modells gesucht. Ich dachte die Kondensatoren neben der Röhre rechts wären Teerkondensatoren. Ja, ich weiß, dass es "mit teerartigen Substanzen vergossene Papierkondensatoren" sind, aber Teerkondensatoren tippt sich schneller.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tg 674

    Kangoo040696 - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Ob sich das Signal sinnvoll anders verfolgen lässt weiß ich nicht. Ich bin mir aber zu einhundert Prozent sicher, dass Andreas und Jogi einen Weg kennen, sofern es ihn gibt. EDIT: Ansonsten würde ich mal die Elkos im Signalweg überprüfen. Vielleicht hat einer Durchgang bekommen und zieht das Signal auf Masse.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tg 674

    Kangoo040696 - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    - Schlagen denn die Aussteuerungsanzeigen aus bei der Wiedergabe? (Ich weiß allerdings nicht, ob sie das bei diesem Tonbandgerät überhaupt machen sollten, vielleicht kennt sich da ja jemand aus. Bei meinem Telefunken tun sie es jedenfalls.) - Hast du ein Oszilloskop um das Signal verfolgen zu können? Wenn das Rauschen nämlich auch ohne Band vorhanden ist, dann denke ich dass vom Wiedergabekopf rein gar nichts zu den Lautsprechern kommt. Irgendwo muss das Signal auf dem Weg dorthin also "verschwi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Tg 674

    Kangoo040696 - - Tonbandgeräte

    Beitrag

    Mache gerade Lernpause und hoffe meine Einmischung wird nicht als störend empfunden: - Ist auf dem Band schon eine Aufnahme? Nicht dass der hintere Teil des Bandes unbespielt ist. - Tritt dass Rauschen auch unverändert auf, wenn du ohne ein Band einzulegen auf Play drückst? Also kommt das Rauschen vom am Wiedergabekopf vorbeilaufenden Band? Oder ist es davon unabhängig, sodass man nicht sagen kann, ob vom Kopf überhaupt etwas zu den Lautsprechern durchdringt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurioses VII

    Kangoo040696 - - Auktionen

    Beitrag

    Zwar keine Auktion, aber trotzdem kurios. Ich meine auf den Fotos einige Teerkondensatoren zu erkennen. Wahrscheinlich wurde wohl nur die neue Technik in ein Radio eingebaut, das dringend überholt werden sollte.. ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…radio/1051796482-172-7481

  • Benutzer-Avatarbild

    Das werde ich unbedingt versuchen! Da bin ich schon gespannt. Ich habe auch noch andere Fragen zum Oszillator, aber damit warte ich noch bis nach den Prüfungen. Nicht, dass ich das auch mit einer Stunde Recherche selbst rausbekomme.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wow, vielen Dank für die ausführlichen Antworten, das füge ich nachher noch der Linksammlung hinzu. Ich finde es echt toll von euch, dass ihr euch die Mühe macht mir das zu erklären! Zum genauen Lesen: Mein Tag sieht momentan so aus: Austehen -> Lernen -> Bett gehen Ich lerne immer eine halbe Stunde und mache dann 5 Minuten Pause. Das soll, so habe ich irgendwo mal gelesen, die Aufnahmefähigkeit des Gehirns erhöhen. Ob das stimmt weiß ich nicht, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Jed…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von dl2jas: „Weist Du grundsätzlich, wie Bandaufzeichnung funktioniert, also Notwendigkeit eines HF-Generators?“ Soweit ich das verstanden habe wird beim Löschen das Band mit einer HF überschrieben, damit man danach dann das NF-Signal aufnehmen kann. Zitat von Jogi: „Aber es gibt einen Schalter mit Beschriftung FeCr (Bandsorte III) und ein Label das offenbar auf eine Chromdioxid-Automatik hinweisen.“ Das kann ich soweit bestätigen. Im Kassettendeck sind hinten einige Stifte, die je nach Ba…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo ihr, ich hätte mal eine Frage. Und zwar habe ich keine Ahnung wofür der mit "HF" beschriftete Schalter am Kassettendeck da ist. Wisst ihr, was die macht? Liebe Grüße Alex

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Jogi!