Angepinnt Digitalanzeige, RDS etc. beim 9241 und 9260

      Guten Tag in die Runde,
      seit Anfang des Jahres darf auch ich mich stolzer Besitzer eines 9241 nennen. Dank diesem Forums und der schon öfter genannten Reparaturanleitung läuft das Gerät zu meiner vollsten Zufriedenheit. Jedoch komme ich bei der Digitalanzeige nicht wirklich weiter. Der Fehler stellt sich wie folgt da: Wird der Receiver eingeschaltet und vorausgesetzt,das er sich im FM-Betrieb befindet, erscheint für ca 5-10 sec die korrekte Frequenzanzeige. Diese ändert sich auch entsprechend, wenn in der genannten Zeitspanne ein andere Sender eingestellt wird. Nach dieser Zeitspanne, wechselt die Anzeige jedoch auf 00.00. Nach weiteren ca 30sec erscheint dann wieder die korrekte Anzeige und bleibt auch stabil. Wird danach jedoch eine andere Quelle gewählt(zb. Aux) und dann wiederrum in die Radiofunktion geschaltet, wiederholt sich die ganze Prozedur. Ich gehe mal davon aus, dass die Anzeige ansich ok ist. Auch habe ich mittlerweile sämtlich Lötstellen nachgelötet und die Kondensatoren getauscht....Vielleicht hat einer von euch Spezialisten noch eine Idee, wo der Fehler liegen könnte. Ich freue mich jedenfalls auf Anregungen und Tipps

      Gruß
      Thorsten
      Hallo Thorsten,

      Das sieht sehr nach einem Kontaktverlust bei Erwärmung aus. Also ggf. defekte Lötstelle oder Platinenhaarriss oder ein temperaturabhängig versagendes Bauteil im Zähler.
      Die Spannungsversorgung wird es wohl nicht sein, da die Anzeige selbst ja bleibt und nur auf 00.00 schaltet. Damit sind die Anzeige selbst und der Displaytreiber wohl aus dem Schneider.

      Zwischen den beiden Platinen in der Zählerbox werden die elektrischen Kontakte durch mehrere Schwerter hergestellt. Hast Du geprüft, dass die jeweils fest in den Kontakten bei beiden Platinensitzen? Ggf. die Kontaktlaschen in den Durchführungen leicht nachbiegen.

      Wie verhält sich die Anzeige im MW-Betrieb? Genauso?


      Gruß
      Reinhard
      Hallo Reinhard,
      lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Werde die von dir angesprochenen Punkte mal überprüfen und dem Zähler noch einmal besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen.
      Habe heute schon mal feststellen können, dass sich die Anzeige im MW-Betrieb genauso verhält
      Gruß
      Thorsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „zickenman“ ()

      Hallo all, dies ist mein erster Beitrag - ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich eure Hilfe benötige. Ich habe hier bisher noch keinen "Vorstellfred" für Neulinge entdeckt - sollte es so etwas hier geben, bitte ich um Entschuldigung, wenn ich hier sofort mit meinem Problem reinplatze.

      Auch bei meinem neu erworbenen Saba 9241 digital spinnt die Digitalanzeige...Sie funktioniert, jedoch werden nur irgendwelche wirren Zeichen angezeigt.
      Ich komme aus dem Handwerk, habe also keine zwei linken Hände. jedoch sind meine Kenntnisse in Elektrotechnik auf relativ mittelmäßigem Niveau. Ich habe bei meinen Plattenspielern bereits erfolgreich einige Elkos getauscht. Sowas geht dann doch.

      Habe das Gerät geöffnet. Das einzige, was ich bei der ersten Sichtprüfung sofort gesehen habe, ist, dass die mit dem Pfeil markierte, stehende Platine, die auf der Hauptplatine mit "Decoder" beschriftet ist, durch die fehlende untere Schraube (Pfeil) lose auf der Hauptplatine steht...
      Genau genommen habe ich dann noch eine zweite fehlende Schraube gefunden und zwar an dem gekapselten Modul, auf dem 0,70 MHz steht...das Teil sitzt ziemlich locker... - beide "Auffälligkeiten" sind im Bauteilbereich des Tuners zu finden...
      Egal wie, die Lötstellen der entsprechenden Module scheinen dadurch aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein - beim vorsichtigen Bewegen der Module bewegt sich kein einziger Lötpin auf der Platine (von unten gesehen...) - also scheint kein Lötpunkt gebrochen zu sein...Wie auch immer, ich werde mich als nächstes an die gekapselte Kiste hinter der Digitalanzeige wagen - die scheint ja oft ursächlich für Fehler der Anzeige zu sein...
      Ich würde hier noch ein paar Bilder der Digitalanzeige reinstellen, muss nur erst eruieren, wie das hier funzt...

      Wenn mir jemand bei der Fehlersuche helfen könnte, würde ich mich sehr freuen...

      LG Carsten
      Hallo Carsten,

      Dein Post kommt mir bekannt vor. Hast Du ihn schon mal woanders eingestellt? HiFi-Forum?

      Zum Thema:
      • Bitte beschreibe den Fehler genauer. Was zeigt die Digitalanzeige bei Mittelwelle an? Was zeigt sie bei UKW "genau" an. Die Angabe "irgendwelche wirren Ziffern" genügt nicht. Zeigt sie "+189,25" oder etwas anderes? Evtl. machst Du ein Foto und zeigst es.
      • Wenn Phono oder Band geschaltet sind, muss die Digitalanzeige komplett aus (dunkel) sein. Ist sie das?
      • Funktioniert der UKW-Empfang bei angeschlossener Antenne/Kabelnetz trotz fehlerhafter Digitalanzeige?
      • Ist das Netzteil Modul schon überarbeitet?
      • Welche Spannungen misst Du bei "UKW" am Netzteilausgang für die Zählerbox-Spannungsversorgung gegen Masse? Das sind die drei gesteckten Adern oben rechts auf der stehenden Netzteilplatine. Schwarz ist Masse. An "rot" soll ca. +11V DC sein (je nach Gerät und Netzspannung zwischen +9 und +13 V), an "gelb" ca. -20V DC (je nach Gerät zwischen -17 und -23V). Diese Spannungen müssen ganz stabil sein, dürfen nicht schwanken.

      Lass mal die anderen Dinge in Ruhe, die Du erwähnt hast (Decoder, ZF-Modul) daran liegt es nicht. Nur die fehlende Schraube am ZF-Modul ist kritisch. Sie stellt die notwendige Masseverbindung zwischen Abschirmgehäuse und Masse auf der Hauptplatine her. Bitte diese Schraube nachrüsten, aber nicht so stark anknallen, dass die Platine reisst/bricht (das macht sie gerne, wenn zu rohe Kräfte walten). Aber die Schraubverbindung am ZF-Modul hat mit dem Anzeigefehler nichts zu tun.

      Gruß
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      Hallo Reinhard,

      ja, ich habe Teile des Posts bereits im Hifi-Forum gepostet, das ist richtig.
      Ich habe das problem, dass der Receiver ja jetzt bereits zerlegt ist. Ist also schwierig, jetzt alle Fragen bezüglich der Anzeigen in den verschiedenen Bändern zu beantworten. Da muss ich die Kiste wohl oder übel erst wieder zusammenbauen.
      Ein bestimmtes Bild habe ich von der Anzeige gemacht, auf dem man die fehlerhafte Anzeige erkennen kann. ich würde es gerne hier einstellen, bin aber bisher noch nicht dahintergekommen, wie das hier geht...:-(

      LG Carsten
      Hallo Carsten,

      Bilder: Unter dem Antwortfeld auf "Erweiterte Antwort" klicken. Dann unter dem Antwortfeld auf "Dateianhänge" klicken. Dann auf "Hochladen".

      Erst muss der Fehler eingekreist werden. Wenn Du die Fragen beantwortest, kommen wir von da aus weiter.
      Ist ähnlich wie beim Auto: Wenn der Moto nicht mehr anspringt, Motor erst zerlegen, wenn man hinreichende Hinweise hat, dass es daran liegt und nicht etwa am fehlenden Benzin oder einer defekter Zündung. ;)

      Dein Foto ist dann dies hier:



      Ist leider etwas unscharf und der Receiver scheint auf "Phono" geschaltet, richtig? Dann sollte die Anzeige dunkel sein/gar nicht kommen.
      Wie sieht die Anzeige aus, wenn ein UKW Sender empfangen wird? Wie bei MW?

      Gruß
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      OK. dann eben ohne Bilder...

      Anzeige bei FM mit gedrückter fm-Kanal Taste (was auch immer die zu bedeuten hat...) = keine Anzeige
      Anzeige bei FM ohne gedrückte fm-Kanal Taste = wie auf dem von Dir geposteten Bild (Bild 2 unten)
      Anzeige bei Phono = wie auf dem von Dir geposteten Bild
      Anzeige bei Band 1 = wie auf dem von Dir geposteten Bild
      Anzeige bei Band 2 = wie auf dem von Dir geposteten Bild
      Anzeige bei AUX = wie auf dem von Dir geposteten Bild
      Anzeige bei AM = Bild 1 unten

      Zum tatsächlichen Empfang kann ich noch nichts sagen, da ich erst noch eine Wurfantenne sowie zwei LS-DIN-Stecker besorgen muss...
      Und ob das Netzteil - Modul schon überarbeitet ist, kann ich leider auch nicht beantworten.
      Jedenfalls hab ich mittlerweile das Modul oben rechts, wo die Schraube fehlte, erneut mittels Schraube befestigt und die Masse wiederhergestellt.

      Sobald ich das Gerät wieder geöffnet habe, werde ich die Spannungen messen...

      LG Carsten
      Bilder
      • Anzeige bei AM.1.jpg

        504,27 kB, 1.769×1.327, 6 mal angesehen
      • Anzeige bei Band 2.1.jpg

        638,34 kB, 2.046×1.535, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „WBC“ ()

      Hallo Carsten,

      Bei "Phono" und "Band" dürfte der Zählerbaustein überhaupt keine Spannung vom Netzteil bekommen, die Anzeige müsste dann dunkel bleiben. Tut sie bei Dir aber nicht. Die Spannung für den Zählerbaustein wird vom Relais auf der Netzteilplatte geschaltet. Man muss das Relais also "klacken" hören, wenn man von "Band" oder "Phono" auf "FM" schaltet. Kannst Du das Relais hören?

      Wenn nicht, steht nach der Messung der bereits genannten Spannungen als nächstes eine Überprüfung des Netzteils und der FM-Schaltfunktion an.
      Berichte bitte, ob Du überhaupt UKW empfängst, sobald Du es testen kannst, damit wir wenigstens den FM-Oszillator ausschliessen können, der das HF-Signal für die Zählerbox liefert.

      Wir widmen uns zunächst der Spannungsversorgung (Netzteil), dann der FM-Umschaltfunktion und zuletzt dem Zähler selbst. Das LED-Display scheint erstmal in Ordnung zu sein aber bekommt falsche Signale an seinen Kontakten.

      Ist es so, dass Du das Gerät schon defekt gekauft hast, d.h. die Anzeige hat bei Dir noch nie ordnungsgemäss funktioniert? Dann sind die seltsamsten hineingebastelten Fehler möglich, wenn jemand da tätig war, der nicht wusste, was er tat oder unbewusst Fehler hineinrepariert hat.

      Wenn aufgrund eines (Netzteil-) Fehlers die Anzeige [-1. 8. 8.] erscheint, muss die Spannungsversorgung der Zählerbox (von der Netzteilplatine) überprüft werden. Da auch das Segment "d" nicht angesteuert wird, ist der Segmenttreiber-Transistor für dieses Segment defekt. Zusammen erzeugen diese beiden Zählerboxfehler die auf den Fotos ersichtliche Anzeige.

      Wenn der Stecker richtig plaziert ist, lässt er sich mühelos bis etwa zur Hälfte des schwarzen Kunstoffsteckerteils in die rückseitige Fassung der LED Anzeige hineinschieben. Dabei muss die gelb isolierte Ader vom Stecker ganz rechts sein, wenn man die Gerätefront vor sich hat und von oben darauf sieht.




      Bei FM hast Du bei Dir diesen (fehlerhaften) Zustand:
      Segment "d" fehlt (Anschluss/Leitung 10)
      Digits k2 (Anschluss/Leitung 3) und k4 (Anschluss/Leitung 4) fehlen
      Die Anzeige scheint -1.8.8.8.8. anzeigen zu wollen


      Gruß
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      Hallo Reinhard,

      also, das einzige, was da klackt, ist ein Relais, ca. knapp 1sec. nach dem Einschalten hinten links am Trafo.
      Der Stecker, der in die Front an die Anzeige geht - ist von vorne gesehen - rechts gelb, also korrekt. Ich habe vorher Fotos gemacht und es heute beim zusammenbau wieder so eingesteckt.
      Ich habe jetzt mal einige Versionen durchgedrückt und stelle jetzt fest, dass die Anzeige immer dasselbe Bild anzeigt, die Anzeige jedoch trotzdem nicht immer reproduzierbar ist.
      Beim Einschalten leuchtet ja immer Loudness und afc. Wenn ich so die rechten 6 Tasten durchschalte, erscheint immer Bild 2 - ausser bei AM, da erscheint Bild 1.
      Drücke ich nun fm-Kanal, dann erscheint bei allen 6 Tasten NICHTS - ausser bei AM, da erscheint Bild 1.
      Ich hatte auch zwischendurch mal die Situation, dass - egal wie und was gedrückt, nie etwas angezeigt wurde, bei KEINER Taste...
      Und ja, ich habe das Gerät mit diesem Defekt gekauft und ich vermute, dass da - obwohl die zwei angesprochenen Schrauben fehlten - noch nie dran rumexperimentiert wurde, da sämtliche, von mir nun gelösten Schrauben vor dem Öffnen noch unberührt aussahen.

      LG Carsten

      An das Messen muss ich entspannt und in Ruhe rangehen, da ich keinen Kernschrott produzieren will...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WBC“ ()

      Hallo Carsten,

      wir machen hier immer alles entspannt und in Ruhe :D

      Die Anzeige [-1. 8. 8. ] bei FM, wobei das zweite und vierte Digit dunkel bleiben - so wie bei Dir - zeigt einen Spannungsversorgungsfehler der Zählerbox an. Ursache ist meist ein ausgefallener (mit Schluß!) Elko C633 und/oder Gleichrichter D632, worauf auch die Sicherung Si631 (1,6A/T) durchbrennt.



      Da im Inneren zwei Schrauben fehlen, wurde mit Sicherheit da schon was drin gemacht. Das kann, muss aber nicht mit dem Display-Fehler zu tun haben. Nun weisst Du ja noch nicht, ob der 9241 sonst überhaupt funktioniert. Radio hast Du bisher noch nicht ausprobiert, Verstärkerteil, Phono, Band auch noch nicht. Da kann noch so einiges im Argen liegen.

      Da bei Umschalten von Phono oder Band auf FM kein Relais klickt (ich meine nicht das Relais-Klicken, das 1-2 Sekunden Nach Einschalten kommt, das ist das Lautsprecher-Relais): Relais hängt oder Relaisspule defekt oder oder Relais-Ansteuerung arbeitet nicht.

      Dem FM-Relais könnte die Versorgungsspannung fehlen, wenn der Selengleichrichter auf der NF-Hauptplatine kaputt ist und ggf. als Sekundärschaden der 2,2 Ohm Sicherungswiderstand (ebenfalls auf der NF-Hauptplatine) hochohmig geworden ist. Du müsstest prüfen, ob folgende Spannungen korrekt vorhanden sind:

      Auf der Geräteunterseite an den Messpunkten:
      K4 soll +12V (DC)
      H5 soll +5V (DC)
      F4 soll +15V (DC), wenn auf FM geschaltet ist
      F3 soll +15V (DC), wenn auf AM geschaltet ist
      F2 soll +45V (DC)
      F1 soll +15V (DC)

      Welche Spannungen hast Du an der Netzteilkarte oben rechts, an den Steckstiften, an die die drei Adern vom abgeschirmten Kabel von der Zählerbox gesteckt sind?
      Von links nach rechts: gelb, schwarz, rot. Schwarz liegt an Masse. Welche Spannung gegen Masse (Suche Dir einen Punkt am Chassisrahmen als Masse-Bezug) misst Du an der gelben und welche an der roten Leitung, wenn auf FM geschaltet ist, wenn auf AM geschaltet ist und wenn auf Phono geschaltet ist? Im Bild siehst Du die Leitung und Steckverbinder, die ich meine.




      Dann weiter:

      Sicherung Si631 (1,6A, träge) auf der Netzteilplatte prüfen, ob noch intakt.
      Wenn Sicherung Si631 defekt ---> Elko C633 (4700µF) auf der Netzteiplatte erneuern. Er neigt dazu, einen Schluss zu bekommen. Ersatz: 4700µF/35V

      Danach (wenn die FM-Relaisumschaltung wieder funktioniert und die Spannungsversorgung der Zählerbox wieder richtig arbeiten), wird die Digitalanzeige in den meisten Fällen wieder korrekt funktionieren. Bei Dir kommt danach die Instandsetzung des Segmenttreibers dran, um die Segmente "d" wieder anzusteuern. Die sind bei Dir auch ausgefallen (fehlende waagerechte Segmente in der "8", die bei Dir dehalb wie "A" aussieht.).

      Jetzt warte ich aber erst einmal, bis Du das hier alles abgearbeitet hast.


      Gruß
      Reinhard


      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      moin, moin,

      ich denke, dass auf jeden Fall in der Ansteuerung des Relais für die Zuschaltung der Spannung zum Zähler etwas faul sein muss, denn der Zähler bekommt ja auch Saft, wenn er gar nicht arbeiten soll. Am Zähler selber sitzen dann auch noch zwei Spannungsregler, die kritisch sind, und nicht selten defekt.

      Also, ich bin auch auf die Werte und die Abarbeitung gespannt. Sieht nicht nach einem trivialen Fall aus ...

      Besten Gruss,

      Michael