SABA TS 2000

      Guten Abend,

      ich habe in der Bucht einen SABA TS 2000 ersteigert. Leider funktioniert nicht viel.

      Die Frequenzen stimmen nicht, mein Küchenradio ist empfangsstärker und ein Kanal ist auch ausgefallen.

      Lohnt sich nach eurer Meinung eine Reparatur? Wo kann man das am Besten machen lassen. Ich wohne in Wesel, dass ist nord-westlich vom Ruhrgebiet.

      Ein Schaltplan habe ich auch nicht.

      Grüßli aus Wesel
      Hallo Wildstar,

      der TS 2000 ist von Sanyo gebaut und hieß dann FMT 611LU. Er ist durchaus empfangsstark, wenn er richtig eingestellt wurde, klingt auch ganz gut, aber nicht überragend.
      Wenn sich die Sender gleichmäßig in eine Richtung verschieben, dann gibt es, von hinten gesehen, beim Sanyo links oben eine Schraube, mit der man das Seil spannt, das kann evtl. schon helfen.
      Das Abstimmen der Sender ist nicht so lustig, aber mit ein bisschen Mut gibt es hier http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-924.html eine ganz passende Anleitung dazu.

      Gruß, Klaus
      Danke schon mal für den Hinweis.

      Leider gehe ich da nicht selber dran. Kannst du mir eine gute Werkstatt empfehlen?

      Mein Standort ist nord-westlich vom Ruhrgebiet - Wesel ca. 50 km von Hollland entfernt.

      Ich habe inzwischen 3 Stück von den Tunern.

      Bei mir geht es darum, einen möglichst rauschfreien Fernempfang zu realisieren.

      Meine Sammlung setzt sich aus Tunern aus der "Bucht" zusammen. Dabei schneiden m.E. die SABAs am Besten ab.

      Übrigen kann ich nicht bestätigen, dass die vielgepriesenen Onkyos hier die Besten sein sollen.

      Grüßli und Danke.
      Hallo Jürgen,

      ich habe bereits herumtelefoniert. Danach ist mein Ergebnis, dass die die neu ausgebildeten Radio-Fernsehtechniker mit der alten Technik nicht mehr so bewandert sind.

      Die "alte Garde" ist inzwischen im Ruhestand. Es wird schwierig. Aber alle, die ich bisher angesprochen haben, haben nach Schaltplänen gefragt.

      Wenn du mir also einen Scann zusenden könntest, wäre ich dir sehr verbunden.

      Den TS 2000 finde ich vom Design sehr schön. Ist der MD 292 denn wirklich besser?

      Grüßli aus Wesel und danke im Voraus.

      Dietmar
      Servus Dietmar,

      Ob der MD 292 sehr viel besser ist kann ich nicht beurteilen,
      da ich keinen TS 2000 besitze. Ich habe aber zwei MD 292
      und die finde ich von der Empfangsleistung und Trennschärfe
      sehr gut.

      Wenn ich richtig informiert bin, waren der MI 215 mit MD 292
      mit die letzten Produktionen von SABA Deutschland und von der
      Technik des 9260 weiterentwickelt.

      Der TS 2000 und VS 2160 waren dann Zukäufe aus Asien. Dies
      ist nicht zwangsläufig ein Nachteil, die frühen Japaner halte ich
      nicht für schlechter. Aber an die legendäre Receiver Serie 92XX
      reichen sie nicht hin.

      Was das Design angeht, gebe ich Dir recht. Gefallen mir ebenfalls
      sehr gut.

      Ich lade den Schaltplan bis zum Wochenende in den Downloadbereich.
      Nur wenns gar nicht anders geht, kann ich Dir eine Kopie schicken.
      Ist halt mehr Aufwand und die SABA-Gemeinde hat nichts davon.
      Melde Dich, wenn Du keine Möglichkeit hast die Files downzuloaden
      und auszudrucken.

      Gruß
      Jürgen
      Also, ich hatte den TS 2000 als Sanyo und ich habe den MD 292. Da liegen Welten dazwischen, klanglich, wie empfangstechnisch.

      Der MD 292 macht einen manchmal vergessen, dass es ein Tuner ist, der da aufspielt. Da klingt der TS 2000 deutlicher unpräziser und dennoch synthetischer. Der MD 292 ist außerdem natürlich vom Komfort her das bessere Gerät, aber das spielt ja nicht soo eine große Rolle, wenn man nicht Senderhopping betreibt.

      Gruß, Klaus
      Hi Dietmar, habe auch einen TS2000 (silber) in Betrieb.
      Er funktioniert spitzenmäßig. Toller Radio, und trotz großer Senderdichte gute Kanaltrennung(ich wohne im "Gebirge" am Schwarzwaldrand, da kommt verdammt viel rein...).
      Wenn Du, zum Vergleich, irgendwelche Messwerte benötigst, für einen Saba-Fan schraube ich das Teil sogar auf... ;)

      Was heißt übrigens: "die Frequenzen stimmen nicht"?

      Gruß Christoph
      Made in Western Germany!
      Hallo ,
      ich hab mir jetzt auch einen TS 2000 in der Bucht gekauft . Er funktioniert empfangtechnisch einwandfrei . Nur scheint das Muting nicht zu funktionieren , sowie der MPX filter (vielleicht funktioniert er doch , aber ich hör da keinen unterschied) . Dann sind zwei von den vier Sicherungen durchgebrannt , ich schau mal im Elektroladen ob ich ähnliche finde . Ich würde auch noch gerne wissen , welche Antenne am besten für den Tuner wäre (momentan hab ich noch eine 2€ wurfantenne ).

      Aber ich muss wirklich sagen , ich hätte nicht gedacht , dass mein digitaler Kenwood Tuner nicht an den TS 2000 dran kommt (mit dem TS 2000 empfang ich deutlich mehr Sender und diese auch sehr klar, trotz gleicher Antenne) .

      Gruß S.Müller.

      PS: Leider weiß ich nicht wo ich Anleitung hier im Forum runterladen kann . Obern hatte jemand die hochgeladen , nur finde ich diese halt nicht .
      Für die Mutingschwelle gibt es wahrscheinlich einen Einstellregler im Gerät - mal im Schaltbild nachsehen.

      Der MPX Filter hat keinen hörbaren Einfluss, es sei denn Du bist noch sehr jung und hörst den 19 KHz Pilotton noch.

      Die Feinsicherungen bitte nicht durch "ähnliche" sondern durch solche mit identischem Nennstrom und Auslösecharakteristik (meist: träge) ersetzen und sicherstellen, dass deren Auslösen nicht durch andere Defekte bedingt war.
      Achim
      Hallo,
      ich lasse den Thread um den TS2000 mal wieder aufleben und hoffe auf etwas Glück. Ich bin auf der suche nach den beiden Anzeigeinstrumenten, Feldstärke und Tuning in schwarz. Wer evtl. welche hat, bitte anbieten.
      Ich habe das Teil "geerbt", samt Verstärker 2160. Beide Teile schon ziemlich verbastelt, die Instrumente wurden mit Sekundenkleber untauglich gemacht...
      Das Netzteil hatte eine durchgeschlagene Z-Diode und hat alles in Wärme verwandelt. Der LA1230 war auch hin, damit kein FM Empfang mehr. Netzteil instand gesetzt, Elkos getauscht, LA2230 getauscht, die Tantals durch WIMAs ersetzt. Läuft, allerdings kein Empfang unter 100MHz. Alle Kreise wunderbar verdreht, wollte wohl die Schrauben fest ziehen ;)
      Im Moment bin ich am abgleichen und wobbeln der Filter, klingt aber schon recht gut, noch etwas Feinschliff, dann läuft er wieder.

      Viele Grüsse, Sven

      Bild1
      Netzteilplatine, gesäubert, Z-Dioden getauscht... der 85°C Elko ist auch getauscht

      Bild2
      Der Tastkopf läuft, oben NF 400Hz, unten AM modulierte Trägerfrequenz 1 MHz
      Bilder
      • fullsizeoutput_d7d.jpeg

        159,83 kB, 1.000×750, 0 mal angesehen
      • fullsizeoutput_d7e.jpeg

        186,56 kB, 1.000×750, 0 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „NiKoCh“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher