SABA electronic clock k

      Hallo Leute!

      Ich habe gestern von meiner Oma ein SABA electronic clock k geschenkt gekriegt. Das Radio macht sich extrem gut als Küchenradio.
      Allerdings ist ein Element der Anzeige nicht mehr dimmbar (permanent auf voller Leuchtstärke). Ich habe den Fehler mit meinen beschränkten Mitteln schon auf den IC (MM5316N) oder auf den Transistor (NSK 156) der Emitterschaltung einschränken können. Weder Google noch die Dowload Datenbank konnten mir bislang helfen einen Baugleichen Transistor zu finden.
      Achja, wenn jemand von euch mir vll ein Datenblatt für den NSK156 zur Verfügung stellen könnte, würd mich das auch schon wesentlich weiter helfen!

      Zusätzlich würde ich gerne die Bandbreite des UKW Empfangsteiles erhöhen. Ist das ohne übertrieben großen Aufwand möglich?

      Vielen Dank schonmal an Euch!

      PS Ich kann euch wirklich gut verstehen, das ihr euch den "alten Hunden" so verschrieben habt ;) Von den Geräten geht wirklich ein fesselnder Charme aus...
      Gerade habe ich den Schaltplan heruntergeladen.

      Den Transistor NSK156 gibt es anscheinend wirklich, dürfte ein Exot sein.
      Was passiert, wenn er ausgebaut ist?
      Hast Du ihn durchgemessen?
      Laut Schaltbild muß der recht spannungsfest sein. Da würde sich ein kleiner Videotransistor PNP anbieten. Ich schlage BF421(A) vor. Der ist relativ leicht erhältlich und kostet nicht viel. Achte auf die Pinbelegung, die Anschlüsse dürften anders sein.
      http://www.segor.de/suche.shtml?foto=1&Q=bf421&M=1

      Andreas, DL2JAS
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Danke für deine Antwort Andreas!

      Ich werde wohl erst in 2-3 Wochen wieder Zeit finden mich um den Wecker zu kümmern. Den Transistor werde ich mir auf jeden Fall besorgen und dann bei Zeiten mich um die Reperatur kümmern.
      Ich habe noch nichtmal unter NSK irgend was gefunden.
      Ausgebaut habe ich ihn bisher auch noch nicht. Ehrlich gesagt bin ich noch nichtmal dazu gekommen auszumessen ob vll der IC kaputt ist.

      Viele Grüße Matthias
      Hallo, ich bin neu hier und habe mich hier registriert,
      weil ich einen Rat für diesen alten Radiowecker brauche.
      Genauer brauche ich mal einen Schaltungsüberblick,
      wie die Glimmentladungsanzeige angesteuert wird.
      Sie ist im Moment dunkel, wenn ich aber den Transistor
      zu Füßen des Helligkeitspotis mit einem Widerstand mit 100kOhm
      überbrücke, sehe ich die Ziffern und kann mit dem Poti
      hell und dunkel "schalten".
      Eine kontinuierliche Regelung der Helligkeit ist nicht möglich.

      Obwohl das Gerät schon vierzig Jahre nicht mehr gebaut wird,
      finde ich keine freien Unterlagen darüber im Internet.

      Mein sentimentaler Freund hat diesen Radiowecker
      von seiner Mutter geerbt und wurde von Fachgeschäften
      damit wieder nach Hause geschickt: "Rep. unrent."
      Da ich ja schon die Ziffern gesehen habe,
      denke ich, kann es doch nicht so weit fehlen.
      Es fehlt eigentlich nur die Ansteuerung dieses Transistors
      mit einer negativen pulsierenden Spannung,
      damit er die 24V vom Display kommend gegen Masse ziehen kann.
      Da ist ein negativer Sägezahn der über ein UFO-Bauteil,
      das etwa so wie eine Diode aussieht,
      wohl die negativen Impulse zu dem Transistor bringen soll.
      Mag mir da bitte Einer helfen, danke.

      Edit:
      Gestern wurde es noch spät, aber ich habe es noch hinbekommen.
      Ich habe mir in Ermangelung eines Schaltplanes das Datenblatt des IC´s
      runtergeladen und festgestellt, daß der am Takteingang (50Hz) nichts bekam.
      Also suchte ich den Transistor, der den Rechteck für den Takt formt.
      An dem hängt auch der Takt für das Display.
      Der ist schwer zugäglich, zwischen einem Blech und einem dicken Elko.
      Nachdem ich diesen schwer bestimmbaren Transistor
      gegen einen BC237B aus getauscht habe,
      funktionierte Alles wieder einwandfrei.
      Ich bin begeistert von dem Dimmer des Displays,
      oder muß man da anders sagen?
      Vielleicht "Neonglimmlampensiebensegmentanzeige"

      Wie linear der Dimmer funktioniert, ist fantastisch!
      Das ganze Uhrenradio ist ein tolles Gerät,
      ich freu´ mich, daß ich das meinem Freund wieder reparieren konnte.
      Hallo zusammen,

      ich habe auch ein Radio Clock K bekommen. Leider funktionierte die Uhr überhaupt nicht "88 88" wurde angezeigt, Timer und Dimmer gingen nicht.

      Ich habe auf dem Uhrenmodul erstmal alle C's erneuert und siehe da, sie geht schon wieder gut. Alle Funktionen sind wieder da und insbesondere der Dimmer geht auch wieder perfekt.

      Folgende Fehler hat sie allerdings noch:

      Minutenanzeige: statt "5" wird "9" und statt "6" wird "8" angezeigt und das Segment oben rechts, welches den Anzeigefehler verursacht, leuchtet hell und wird nicht mitgedimmt.

      Das Panaplex-Display ist nicht die Ursache, habe es doch mit einigen anderen getestet. Ich vermute den betreffenden T für die Ansteuerung dieses Segments als Ursache.

      Wer hat eine Idee?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Toto75“ ()

      Hier mal zwei Bilder vom beschriebenen Fehler und der Schaltplan...

      ...und noch eins von einem schwarzen Modell, voll funktionsfähig.
      Bilder
      • SABA clock K schwarz.jpg

        22,27 kB, 640×480, 4 mal angesehen
      Dateien
      • IMG_2542.JPG

        (85,98 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2544.JPG

        (83,53 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CCF16062016.pdf

        (285,45 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Toto75“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher