Freiburg 125

      dl2jas postete
      Heino, Rechner oder Betriebssystem defekt? :D

      Die beiden Bilder sind zwar größer als nach Anleitung vorgesehen, sind jedoch sichtbar.
      Ein Prost meinerseits! :bier:

      Andreas


      Bei mir ist alles kaputt, trotzdem funktioniert manches hin und wieder, meistens aber nicht. Kleiner machen - wie geht das?
      Gruß Heino - der Unkaputtbare
      Ich nehme an, Du benutzt Windows, z.B. XP.

      Von Haus aus ist da ein Malprogramm installiert, es heißt Paint. Damit wird das Bild geladen. Irgendwo bei Eigenschaften kann man die Bildgröße verändern. Danach das Bild abspeichern, am besten unter neuem Namen.
      Bilder verkleinern geht inzwischen auch online:
      http://www.schrumpfer.de/
      Ausprobiert habe ich es nicht. Man kann auf beliebige Größe verkleinern. Eine dort einstellbare Voreinstellung ist 800 x 600, größer sollten die Bilder im Forum normalerweise nicht werden.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Lustige Sache dazu!

      Vorhin in einem anderen Forum gelesen, da sind einige Linuxer unterwegs.
      "Wie installiere ich meine Kamera xyz unter 8.1?"
      Antwort: "8.1 ist reichlich veraltet, wir sind inzwischen schon bei 10.0"
      Frager: "???"
      Es stellte sich heraus, einer meinte Win und der andere freeBSD. :D

      Wenn Du Paint nicht magst, Irfanview scheint ein Geheimtip bei den kostenlosen Programmen zu sein.
      http://www.irfanview.de/
      Ich selbst arbeite mit Ubuntu, da gibt es diverse Helferlein bis zum fast professionellen Programm Gimp.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      @Heino

      Du hast Photoshop?
      Super nimm das, damit erstellt man sich ein kleines Makro, das ist so was wie ein
      Autopilot.
      Der macht dann die Bilder ganz alleine klein und speichert sie ab.
      Ich mache das auch so.

      Wenn Du Office ab 2007 ( ich glaube aber nur bei Professional Version dabei)
      hast dann nimm den MS Office Picture Manager, der ist noch ein viel einfacheres Programm, der macht das auch ganz gut.

      Gruß Christoph
      Made in Western Germany!
      Wo schließen wir denn nun aber den RDS Decoder an?

      Wenn der Decoder die UKW-ZF benötigt, wäre mein Vorschlag der Ausgang der letzten ZF Stufe:



      Dabei ist aber zu beachten:
      1. Das ZF-Signal darf nicht so stark belastet werden, dass die Schaltung verstimmt wird.
      2. Der Pegel des ZF-Signals darf für die Eingangsschaltung des Decoders nicht zu hoch sein.

      An dem bezeichneten Punkt in der Schaltung ist beim FB125 auch die Schaltung zur Auswertung des Signals für die Automatic angekoppelt (Pfeil "ZF"). Das geschieht über einen Kondensator mit 5pF mit ausreichender Spannungsfestigkeit. Für die Regelspannungserzeugung liegt weiterhin eine Diode über 10pF an diesem Punkt.

      Problem 1. ließe sich also wohl dadurch lösen, dass auch der RDS Decoder über eine kleine Kapazität von wenigen pF an diesen Punkt angekoppelt wird.

      Aber wir wissen nicht, welche Signalamplitude der ZF der - eigentlich für Transistorgeräte gedachte - RDS Decoder benötigt bzw. verträgt, da wir hier keine Unterlangen und kein Schaltbild haben. An der Anode der EB"F"89 dürften etliche zig Vss anliegen, was je nach Eingangsschaltung des Decoders zu viel sein könnte. Dann wäre hinter dem Koppelkondensator noch ein Spannungsteiler vorzusehen.
      Achim
      Der Photoshop ist nicht zu verachten, nutze ich seit langen Jahren.
      Aber um nur ein paar Bildchen zu verkleinern wäre es so als würde man im eigenen extra dafür gekauften Intercity auf extra verlegten Schienen in die Fußgängerzone fahren um Zigaretten zu kaufen.

      IrfanView - kostenlos, einfach in der Handhabung, alles Nötige und so manches was man nie benötigen wird in übersichtlicher Form mit an Bord. Durch Plugins erweiterbar, kann es so gut wie alles was der Photoshop auch kann, was Bildbearbeitungsprofis natürlich niemals zugeben würden. Besser als bei Profi-Werkzeugen wie der Photoshop klappt das "lerning by doing".

      Jo, der Photoshop SE ist frei herunterladbar, aber laut Adobe dadurch immer noch keine Freeware, es wird einfach dem Benutzer vertraut das er mal eine Lizenz gekauft hat und die veraltete Download-Version so auf einfachem Weg erhalten kann. Außerdem ist ja eine prima Werbemaßnahme, probiert das Alte kostenlos und kauft dann das Neue.

      Ob das bei was anderem als XP funktioniert interessiert nur den Modebewußten, der immer das Neuest haben muß.
      Es gibt keinen Grund das bewährte und durch die lange Laufzeit durch und durch bekannte XP, mit seinen vertrauten Schemata und bis zum Erbrechen durchgelatschten Fehlerchen, durch irgendetwas schlechteres (Vista/Schiss-da - Windoof 8(.1) für Spielkinder) zu ersetzen.
      Selbst das halbwegs brauchbare und für Internet-PC/Notebook überaus empfehlenswerte Windows 7 braucht man nicht für technische Anwendungen und Bildbearbeitung, nichts davon läuft mit solcher vorauszuplandenen Betriebssicherheit wie unter XP, auf irgendeinem moderneren BS.

      Sicherheitslücken? Geh mir wech mit Sicherheitslücken, mein Windows 7 Notebook lädt sich täglich mindestens 5...10 Sicherheitsupdates, soll heißen ,es war schon auf dem Weg vom Geschäft nach Hause zwischenzeitlich genauso unsicher geworden wie jedes System davor es auch schon konnte.

      Sicherheitsbewußtsein spielt sich im Kopf des Benutzers ab und nicht auf den Festplatten egal welchen Systems. Klicke nicht auf Klicki-bunti und gehe nicht unbewaffnet Nachts durch unseriöse Ganoven- und Kopulations-Ghettos, das klappt auch im Internet so und nicht anders.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Wie wäre es denn, wenn ihr einen eigenen Windows-Thread eröffnen würdet?
      Es ist doch völlig daneben, wenn jedes Thema sinnentstellt wird und am Ende keiner mehr weiß, um was es ursprünglich mal ging.
      Dabei hatte ich mir vorgestern geschworen, mich in den letzten Wochen über nix mehr aufzuregen. :winker:

      Gruß Otto
      Gruß Otto
      Hallo zusammen,
      wie bereits geschrieben hatte ich den RDS Manager versuchweise an der Diodenbuchse betrieben,was eingeschränkt möglich war. Der Signalpegel ist dort so niedrig, das nicht alle empfangbaren RDS-Sender dauerhaft angezeigt wurden.
      Heute habe ich eine Verbindung versuchsweise zur Diagnosebuchse "Z" und Masse hergestellt. Nun wurden alle empfangbaren RDS-Sender dauerhaft angezeigt. Leider zieht der wahrscheinlich zu niedrige Eingangwiderstand des RDS Manager den Signalpegel zu stark nach unten, denn die Wiedergabelautstärke sinkt dann merklich. Den zusätzlichen Aufwand mit Aufbau einer Impedanzanpassung zur Ankopplung an die ZF werde ich dann doch nicht weiter verfolgen und das Gerät weiter ohne RDS geniessen.
      Vielen Dank für die hilfreiche Unterstützung


      Viele Grüße

      Bernd
      Mit freundlichen Grüßen

      Bernd
      Hallo liebe Saba Freunde,
      beim Abgleichen des FM Tuners meines Freiburgs 125 muss zum Einstellen der Neutralisation, der Trimmer C204 auf Minimum abgeglichen werden. Zuvor muss die Anodenspannung durch Ablöten eines Drahtes an Lötöse 2 abgeschaltet werden. Wo finde ich diese Lötöse?. An meinem Gerät ist die 5-polige Lötleiste am FM Tuner gänzlich unbeschaltet. Habt Ihr vieleicht ein Bild, wo das genau ersichtlich ist?.
      Bei meinem Freudenstadt 11 gibt es eine Brücke (B), die es abzulöten gilt.

      Vielen Dank im voraus


      Viele Grüße

      Bernd
      Mit freundlichen Grüßen

      Bernd
      Moin,
      geht es um den "RDS-Manager", der mal von Conrad vertrieben wurde?

      Der will keine ZF, sondern NF. Abgenommen wird sie direkt am Ratiodetektor, vor dem Deemphasisglied. Das RDS-Signal ist im Stereopilotton codiert und daher muss der mit vollem Pegel vorliegen.

      Zapfpunkt ist also Punkt 10 am Filter IV, bzw. C43. Zur Impedanzanpassung wuerde ich eine Trennstufe mit einem Emitterfolger in die Leitung schalten. Betriebsspannung dafuer ueber Spannungsverdoppler aus der Heizung gewinnen.

      73
      Peter