Freudenstadt 125 ...viele Anfängerfragen

      Hallo Mario,

      wenn Du doch den GR schon abgelötest hast, dann schalte doch jetzt einfach das Radio an. Vergewissere Dich, dass sich die abgelöteten Drähte nicht berühren, jetzt dürfte der Trafo nicht mehr heiß werden.
      Den GR kann man eigentlich nur dahingehend prüfen, ob er die erforderliche Gleichspannung liefert und ob er sich erwärmt. Zu diesen Gleichrichtern habe ich nach 50 Jahren nur sehr wenig Vertrauen, aus dem Grund werfe ich das Innenleben komplett raus und installiere 4 Si - Dioden.
      Traust Du Dir das zu? Es ist kein Hexenwerk, aber ein wenig Löterfahrung wäre durchaus von Vorteil.

      Gruß Otto
      Gruß Otto
      Hallo Otto,

      also müsste ich so was löten, wie es auf dem Schaltplan shematisch dargestellt ist, so ein Diodenquadrat mit einem 5W Widerstand? Schön wäre ein Bild wie man das optisch unterbringt....ich denke schon das ich das hinbekommen, nur müsste ich dann wieder die Bauteile bestellen.

      PS: Trafo wird auch ohne den GR warm! Ich weiß nicht ob es Sinn macht aber ich hatte mal am GR die Widerstandswerte gemessen:

      AB = 0,4 KOhm
      AC = 0,43 MOhm
      AD = unendlich
      BC = 0,78 MOhm
      BD = 0,7 Kohm schwankend
      Mario
      Hallo Mario,

      warm werden darf der Trafo, aber nicht nach 15 Sek. heiß. Hier mal ein Bild vom GR nach der Umrüstung auf Dioden:



      Zwischen GR+ und Elko kommt ein Vorwiderstand 9/11 W, der genaue Ohmwert schwankt von Radio zu Radio, den müsste man ausprobieren, 120/150 Ohm sollten ausreichen.

      Eine mögliche Befestigung für den Vorwiderstand sieht so aus :

      http://saba.magnetofon.de/showtopic.php?threadid=2680&highlight=Skyline
      Gruß Otto
      Hallo Mario

      Für den Gleichrichter nimmst Du am besten 1N4007 Dioden.

      http://shop.antikradio-restored.de/product_info.php?cPath=25_24&products_id=260

      Widerstand wären das 2 geeignete.
      Den goldenen könntest Du sogar irgendwo ans Chassisblech schrauben um die Wärme abzuleiten.

      http://shop.antikradio-restored.de/product_info.php?cPath=25_26&products_id=187

      http://shop.antikradio-restored.de/product_info.php?cPath=25_26&products_id=328

      Viele Grüße
      Franz
      Hallo Mario,

      kurze Frage noch, bevor hier tabula rasa gemacht wird:

      Hattest du auch die Heizwicklung abgelötet ? Auch hier verbergen sich gerne mal Kurzschlüsse, die einen hohen Strom und somit viel Hitze erzeugen.

      Wichtig ist, dass der NT beim Test sekundär KEINE Last mehr anliegen hat (und dass primär der Spannungswähler richtig steht...).

      Gruß, Dieter
      Hattest du auch die Heizwicklung abgelötet ? Auch hier verbergen sich gerne mal Kurzschlüsse, die einen hohen Strom und somit viel Hitze erzeugen.Wichtig ist, dass der NT beim Test sekundär KEINE Last mehr anliegen hat (und dass primär der Spannungswähler richtig steht...).



      Nein hatte ich bestimmt nicht, weil ich nicht weiß was (wo) die Heizwicklung ist! Falls das die beiden dicken braunen und der grüne sind, wovon zwei zum GR gehen, hatte ich die ab. Ja mit dem Spannungswähler bin ich mir nicht sicher (?) ...kann das jemand anhand des Bildes aus dem Hut sagen, oder ich messen?

      EDIT: Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Wahlschalter in der richtigen Position steht!



      Mario
      Ja, Mario, der Schalter steht richtig. Dieter hat natürlich Recht, man hätte noch einen Test mit abgelöteter Heizwicklung machen können, aber ich war ziemlich sicher dass der Trafo einen Schluss hat und bin es noch.
      Einen Trafo hätte ich, benötige aber noch das folgende Maß, weil Du ggf. die Befestigungswinkel von dem defekten Trafo ummontieren musst:



      Gruß Otto
      Gruß Otto
      Es drängt mich heute mal danach mich wieder unbeliebt zu machen. ;)

      Wir schmeißen fröhlich ein paar Kondensatoren raus, freuen uns das ein paar Widerlinge stinken, schrauben hier und fummeln da und nach dem dritten Netztrafo der uns unter dessen abraucht überlegen wir uns baff und bass warum der nur immer so knusprig wird. Ein systematisches Vorgehen - dasmuß erlaubt sein anzumerken - sieht völlig anders aus. Der Arzt gibt auch nicht zuerst die Spritze und sagt dann "Guten Tag, was haben sie denn?"

      Man hätte mal und besser eh das Kind im Trafo und der im Brunnen war, dem Hilfesuchenden den Hauptrat geben sollen, es aus zu lassen bis die grundsätzliche Betriebssicherheit mit einfachsten Mitteln festgestellt worden wäre. Von mir aus mit dem ollen Lampentrick wenn nichts anderes da ist.

      Was kann man jetzt zumindest noch schnell lernen? Bloß nicht das gleiche nochmal, bloß nicht neuen oder reparierten Trafo rein, einschalten, knusper-knusper, kapott.
      Als Nichtinhaber eines passenden Stromlaufplans und ohne viel Zeit herum zu suchen und von 40 Versionen die verkehrten 39 zu finden muß ich mich auf dieses "Genörgel" beschränken. Für die Zukunft wäre es wohl gut wenn der erste der hilft auch gleich die richtigen Schaltbild-Auszüge einlinkt, damit nicht 50 mal die gleiche Arbeitszeit verschwendet werden muß bis alle Mitleser die helfen könnten auf dem gleichen Stand sind.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo Otto, danke!

      Auf der 70mm Seite ist der Lochabstand Mitte-Mitte = 55 mm
      Auf der 87mm Seite ist der Lochabstand Mitte-Mitte = 70 mm

      Hallo Jogi, guten Tag!

      Systematisches Vorgehen leuchtet ein und konstruktive Kritik ist enorm wichtig. Das macht Dich absolut nicht unbeliebt. Allerdings muss ich mir den Schuh anziehen. Ich hatte das Gerät von mir aus in Betrieb genommen ohne auch nur einen Gedanken an all die Dinge zu verschwenden, die durch 20 Jahre Stillstand und dem 240V Burnout um die Ecke gehen können. Die Helfer haben nur noch Schadensbegrenzung betrieben.

      Rational betrachtet macht die Reparatur sicherlich bei diesem Gerät "jetzt" keinen Sinn mehr! Zumal ja noch einiges kommen kann. Aber ich werde es dennoch durchziehen und bin für jeden Hinweis sehr dankbar um wenigstens einige Erkenntnisse daraus mitzunehmen. Denn nur aus Fehlern lernt man wirklich. Ich genieße diesen Ausflug in die analoge Welt irgendwie....auch wenn es teuer wird. In diesem Sinn, danke für die Tips. *winkesmiley*
      Mario
      Jogi postete
      Es drängt mich heute mal danach mich wieder unbeliebt zu machen. ;)

      Wir schmeißen fröhlich ein paar Kondensatoren raus, freuen uns das ein paar Widerlinge stinken, schrauben hier und fummeln da und nach dem dritten Netztrafo der uns unter dessen abraucht überlegen wir uns baff und bass warum der nur immer so knusprig wird. Ein systematisches Vorgehen - dasmuß erlaubt sein anzumerken - sieht völlig anders aus. Der Arzt gibt auch nicht zuerst die Spritze und sagt dann "Guten Tag, was haben sie denn?"

      Man hätte mal und besser eh das Kind im Trafo und der im Brunnen war, dem Hilfesuchenden den Hauptrat geben sollen, es aus zu lassen bis die grundsätzliche Betriebssicherheit mit einfachsten Mitteln festgestellt worden wäre. Von mir aus mit dem ollen Lampentrick wenn nichts anderes da ist.

      Was kann man jetzt zumindest noch schnell lernen? Bloß nicht das gleiche nochmal, bloß nicht neuen oder reparierten Trafo rein, einschalten, knusper-knusper, kapott.
      Als Nichtinhaber eines passenden Stromlaufplans und ohne viel Zeit herum zu suchen und von 40 Versionen die verkehrten 39 zu finden muß ich mich auf dieses "Genörgel" beschränken. Für die Zukunft wäre es wohl gut wenn der erste der hilft auch gleich die richtigen Schaltbild-Auszüge einlinkt, damit nicht 50 mal die gleiche Arbeitszeit verschwendet werden muß bis alle Mitleser die helfen könnten auf dem gleichen Stand sind.


      Und wieso schreibst Du deine Weisheiten erst 3 Tage später ?
      Sorry, aber wenn Mario das Radio schon unter Strom gesetzt hat können wir auch nur noch Tipps zur Reparatur geben.
      Es ist wie immer. Wenn etwas schlecht gelaufen ist kommt immer so ein Dipferlscheisser daher und sagt was man hätte machen sollen.
      Solche Beiträge ärgern mich. Wollte ja nur hilfsbereit sein.

      Viele Grüße
      Franz
    • Benutzer online 1

      1 Besucher