Telefunken TRX3000 - gestörter Stereoempfang

      Telefunken TRX3000 - gestörter Stereoempfang

      Hallo zusammen,

      während mein 9241 noch nicht ganz abgeschlossn ist, habe ich mir schon den nächsten Pflegefall angelacht: ein Telefunken TRX3000. Er war sehr günstig zu haben, da musste ich einfach zuschlagen. Kommt direkt vom sehr freundlichen Erstbesitzer.

      Pflegefall ist auch eigentlich übetrieben, die Kiste läuft nämlich recht gut.
      Lediglich der Stereo-Empfang macht etwas Probleme.
      Wenn ich das Gerät einschalte empfängt es für ca. 10-20 Sekunden in Stereo (erkennbar am leuchtenden Stereo-Lämpchen und auch am Ton). Dann schaltet sich das Lämpchen aus und auch der Ton wird in Mono wiedergegeben. Wenn ich die Sender über die Speichertasten umschalte bekomme ich ca. 1 Sekunden den Sender in Stereo rein, dann wieder nur mono.
      Hat jemand eine Idee, wo ich hier mal die Fehlersuche beginnen kann?

      Danke und Gruß,
      Joey
      Hallo Dieter,

      ein wirkliches Ergebnis habe ich noch nicht.

      Der TRX stand jetzt ein paar Wochen, da der SABA 9241 so hervorragend läuft :D

      Am WE wird der Ruhestrom und die Mittelspannung am TRX neu eingestellt, da ich auf den Endstufenplatinen die Elkos und Potis getauscht habe.
      Außerdem funktionierte einer der hinteren Kanäle nicht (nur rauschen), mal sehen ob der nun wieder einen Ton von sich gibt.

      Dann gehe ich das Thema Stereoempfang mal an, ich halte Euch auf dem Laufenden.

      Viele Grüße,
      Joey
      Hallo Joey,

      vor mir liegt ein Test des TRX3000 der Zeitschrift "Stereo" von 1979. Sehr ausführlich und kompetent.

      Im Empfangstest schlug er die Referenz, den Revox B760. Wen die TFK-Ings durften, dann konnten sie auch.

      Bei diesem Gerät ergab sich aber eine Auffälligkeit. Sehr niedrige Klirrfaktoren bei sehr hoher Trennschärfe. Bei 40Khz Hub 0,08%, bei 75Khz 0,14% und bei 100Khz HUB schlagartig mehr als 10% (!!!)Klirrfaktor. Hinzu kam, dass bei einer Verstimmung um 40KHz der Klirrfaktor ebenfalls auf über 10% (!!!) anstieg. Zum Vergleich, beim SABA 9241 vergrößert sich der Klirr dabei auf 0,7%.

      Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn der TRX nur minimal verstimmt ist, ist mit extremen Klirrfaktoren und aussetzendem Stereoempfang zu rechnen.

      Eine vergleichbare Abweichung würde beim SABA von den meisten Leuten gar nicht bemerkt, obwohl dessen Trennschärfe schon überdurchschnittlich ist.

      Also wahrscheinlich muss der Gute abgeglichen werden. Was eine andere Ursache aber nicht ausschließt.

      Gruß

      Rolf
      Hi Rolf,

      danke für die Info, das ist ja interessant.
      Wenn wirklich ein Abgleich notwendig ist, muss das jemand anderes übernehmen, dazu fehlt mir das Know-How und die Gerätschaften.

      Gestern konnte ich ersteinmal erfolgreich den Ruhestrom einstellen, heute folgt noch die Mittelspannung.
      Dann muss ich noch den Trafo auf 240V umstecken - eigentlich in einer Minute erledigt, wäre eines der Kable nicht sooo kurz, dass es nicht auf den passenden Anschluss passt.
      Und pünktlich hat auch noch der Lötkolben den Geist aufgegeben.

      Danach wird das Gerät erst einmal ausgiebig getestet, ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

      Gruß,

      Joey
      So, hier nun meine Rückmeldung:

      WUNDERHEILUNG :thumbsup:

      Nein, wahrscheinlich eher nicht. Der TRX steht jetzt an einem anderen Platz (anderes Zimmer) und empfängt dort wunderbar in Stereo.
      Bislang keine Ausfälle.

      Eine andere Frage hätte ich allerdings noch:
      Ich konnte den Ruhestrom problemlos einstellen, im Prinzip die Mittelpunktspannung auch, aber bei zwei Endstufen konnte ich die 0V nicht erreichen, trotz komplett runtergedrehtem Poti.
      Muss ich zwischendurch nochmals den Ruhestrom prüfen, wenn ich an der Mittelpunktspannung etwas reguliert habe? Oder liegen die Ursache eher woanders?

      Zudem habe ich eine leichte Kanalungleichheit festgestellt, insbesondere bei niedrigen Lautstärken - wird besser, wenn ich das Volumen-Poti über die "14" drehe - wahrscheinlich ein verschmutztes Poti, oder?
    • Benutzer online 2

      2 Besucher