Adapter für HiFi Studion 8100 Stereo K

      Adapter für HiFi Studion 8100 Stereo K

      Mit o.g. Gerät bin ich seit Jahrzehnten sehr zufrieden, im Gegensatz zu den Neugeräte. Es wäre schön, wenn ich die Musik von meinem Smartphone, dass auf Youtube im Archiv abgelegt ist, auch mit der Superanlage von Saba abspielen könnte. Kann mir jemand sagen, ob das überhaupt möglich ist und falls es funktioniert, was ich dazu alles benötige. Das wäre super, wenn es dazu etwas geben würde
      Hallo Hans,

      Du benötigst einen sog. "Bluetooth-Receiver". Den verbindest Du mit dem Saba Receiver. Ist meist ein kleines Kästchen von ca. 5 cm Kantenlänge und hat meist einen Mini-Klinkenstecker Ausgang zum Anschluss an die Stereoanlage. Du brauchst nur einen Adapter auf Cinch und von da auf Din oder gleich 3,5mm Klinke auf DIN. Es gibt welche mit einem separaten 5V Schaltnetzteil-Steckeradapter für die Stromversorgung oder welche ohne. Die letzteren werden über einen USB-Anschluss am Ladegerät von einem Smartphone o. ä. aufgeladen. Mit dem Smartphone machst Du die Bluetooth-Verbindung zu diesem Kästchen und kannst dann drahtlos vom Phone auf die Stereoanlage streamen. Kosten ca. 25 € bis 55 € je nach Gerät.

      Wenn Du hohe Reichweite haben willst und mehr Komfort: Es gibt auch WLAN-Receiver, die man an die Stereoanlage anschliessen kann. Sind aber teurer. Damit kann man über WLAN streamen.

      Gruss,
      Reinhard
      Solchwelche BT-USB-Wandler dibt es auch in sehr klein. Ich benutze einen der in etwa die Größe eines 6,25mm Klinkensteckers (Gewehrpatrone) aufweist. An einem Ende ist ein Klinkenstecker 3,5mm, am anderen eine versenkte Micro-USB Buchse, auf dem Rumpf eine Bedientaste mit mehrfarbieger LED, die die Betriebszustände antzeigen kann.
      Der Akku ist integriert und die ganze Patrone kann auf eine Klinken-Eingangsbuchse oder einen üblichen Steckeradapter (bspw. Klinke zu DIN oder XLR oder RCA) gesteckt werden. Heraus kommt ein Kopfhörersignal, also ca. 2x50mW/32Ohm - Direktanschluß eines modernen nieder- bis mittelohmigen Kopfhörers oder Headset ist möglich.

      Es kann durch diese Auslegung sein das man den Ausgang passend abschließen muß damit der Spannungspegel richtig gewandelt wird für den Eingang am Analoggerät - wir wissen das digitale Verstärker wie in diesem Miniteil erst an einer (Ersatz)Last zu einer vernünftigen Spannungsabnahme eines anderen Gerätes taugen. Bei mir ist im Klinke-DIN Adapter folglich ein Widerstand 1kOhm als "Ersatzkopfhörerschaltung" über den Ausgang gelötet und ein Spannungs-Stromwandler-Widerstand für DIN-Tonbandeingänge, damit man damit auch direkt analoge Aufnahmen machen kann.
      (Stereo macht doppelt froh, also alles in Stereo mal zwei vorhanden)

      Mein altes Schmatzofon (Prä-Android) kann auch über einen Kopfhöreradapter Klinke 4pol. zu Klinke 3pol. bei dem dann also der Mikrofoneingang weggeklemmt ist, direkt per Klinkenkabel an jedwede Art von Verstärker oder Aufnahmegerät verklemmt werden. Führe ich die Masse auf eine kleine DVB-T Antenne heraus, dann kann ich das im Handy verbaute sehr gute UKW-RDS-DSP Empfängerteil zu qualitativ guten Unterwegsaufnahmen (analog versteht sich) aufnehmen.
      Aber warum sollte ich das tun, das Handy ist in der Lage intern das UKW-Radio auf eine SD-Speicherkarte digital aufzuzeichnen.

      Ein neueres Android-Schmatzofon kann das auch alles, schon ausprobiert. Allerdings sorgt die Weiterentwicklung und Verbilligung der China-Gerätetechnik leider dafür das auch hier bei allem die Audio-Qualität immer bescheindener wird, der Bedinkomfort immer mieser, die Funktionsvielfalt und Features immer kleinkindmäßger und unvollkommener.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jogi“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher