Testbild gesucht

      Testbild gesucht

      Hallo an euch mit einer Frage:

      Ich restauriere öfters mal einen alten s/w Fernseher, so stehen bereits 4 mit guter Bildröhrenleistung herum. Ausgestattet werden sie mit einem Modulator, der auf UHF ausgibt und Cinch-Anschlüsse hat. Dies wird in das Gehäuse mit eingebaut.
      So kann jeder DVD-Player oder Videorecorder angeschlossen und alte Filme, wie z.B. Casablanca oder Der dritte Mann geschaut werden.

      Da mein Testbildgenerator nur Balken, Karos und Punkte wiedergibt, suche ich nach einer Möglichkeit, das alte Testbild der ARD einzuspeisen um den Kreis und die Bildgeometrie optimal einzustellen.

      Hat jemand das Testbild als Video oder sonstwie als Datei zum Einspeisen ?

      Gruß, Dieter
      Neenee, stehende Bilder sind da besser.
      Nimm folgende Bilder, 3 jpgs, ein gif, brenne sie auf DVD, die kann dein Player abspielen und du hast unter Verwendung der Pausentaste unendlich langes und stehendes Testbild. Habe auch das alte RTMA-Bild beigefügt, das passt besser zu 50er- u. 60er-Jahre-Geräten.

      Gruß
      Stefan
      Bilder
      • Testbild_FubK_1.jpg

        66,82 kB, 1.000×800, 42 mal angesehen
      • Testbild_FubK_1.jpg

        66,82 kB, 1.000×800, 20 mal angesehen
      • Testbild_SW_RMA_BR.jpg

        74,25 kB, 792×634, 15 mal angesehen
      • SW-Testbild.jpg

        231,73 kB, 1.440×1.086, 16 mal angesehen
      Hoppla, da war zweimal dasselbe. Also hier nochmal das FuBK-Bild als gif. Dazu noch ein paar Schirmbilder für die richtige Atmosphäre. Und Eindrücke davon.
      Bilder
      • ARD Deutsches Fernsehen.jpg

        153,24 kB, 2.377×1.704, 16 mal angesehen
      • in farbe 2.jpg

        247,94 kB, 1.337×1.000, 17 mal angesehen
      • ARD Deutsches Fernsehen schwarz.jpg

        124,55 kB, 1.236×942, 19 mal angesehen
      • ZDF schwarzweiß.jpg

        297,48 kB, 1.292×1.000, 17 mal angesehen
      • SWF Kurze Pause sw .jpg

        90,79 kB, 1.371×1.000, 16 mal angesehen
      • 20180115 Grundig 48P100 bild4.jpg

        426,64 kB, 2.585×1.974, 17 mal angesehen
      • Willy K 6.jpg

        329,34 kB, 3.264×2.448, 19 mal angesehen
      Klasse die Testbilder, das erinnert mich an meine Jugend wenn man mal vor der Glotze eingeschlafen war und
      dann von dem schönen Testbildton geträumt hat. Bis man dann mit Kopfschmerz aufgewacht ist...
      Wie kriegst Du dann den Ton noch hin?
      Da könnte man auch eine Sammlung alter Testbilder hier als Galerie machen.
      Gruß Christoph
      Made in Western Germany!
      Der Ton war einfach ein 1 kHz-Sinus. Manche Sender, besonders die dritten Programme, brachten stattdessen eines ihrer Radioprogramme.

      Übrigens distanziere ich mich von meinen oben eingestellten FuBK-Testbildern. Sie sind in sofern falsch, als die Grauflächen im Gittermuster schwarz sind, korrekt aber 75% grau sein müssen. Dieses hier trifft's eher:


      Und noch eine Bemerkung: In diesen jpgs sind natürlich die PAL-Testfelder im unteren Bereich nicht "echt". Insbesondere die beiden Unbunt-Felder +V und +-U sind in den Bildern einfach nur Grauflächen und nicht zum Abgleich des PAL-Decoders geeignet. Das kann nur ein "echtes" Testbild aus einem Testbildgenerator.

      Gruß
      Stefan
      Bilder
      • FuBK-Testbild16.jpg

        66,82 kB, 768×583, 29 mal angesehen
      Ich meine mich zu erinnern das es da ein Testbild vom Sender Paul Npkow gab mit einem riesigen Reichsadler in der Mitte und heute nicht mehr besonders gern gesehenen Insignien.
      Bei den olypmischen Spielen 1936 wurde erweiternd noch ein Ikonoskop (Fernsehkamera) mit Operator (Walter Bruch wenn ich nicht irre).

      Sehr schön, die Schrift über das Einheitsempfangsgerät, das in berlinfernen Regionen vermutlich kaum ein Mensch je zu Gesicht bekam.
      Denn gesendet wurde anfangs nur via Kabelfernsehen auf einer festabgestimmten Frequenz im Raum Groß-Berlin in öffentliche Fernsehstuben hinein.
      Selbst das Gehäusefurnier des Einheitsempfängers entsprach dem damaligen Menschheitsideal, indem eine wertvolle kaukasische Holzsorte zur Verwendung kam.
      Die Analogie kann sich jeder anthropologisch auch nur etwas Informierte selber zusammen reimen :D oder anhand eines Soldatenliedes ist sie eh jedem Frühgeborenen geläufig.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo die Runde.
      Das Bild welches Jogi meint ist #1 und #4
      Gruss hans


      Und mit dem SW-Bild fing ich bei Vatern an,TVs zu reparieren. Es war mit einer Kamera abgetastet , daher nur einige Stunden zu sehen.

      Das Zeitalter der elektronische mit dem ZDF 1962 in Franken
      Bilder
      • D_Fernsehsender_Paul_Nipkow.png

        16,45 kB, 508×387, 12 mal angesehen
      • ZDF_1962.jpg

        12,43 kB, 528×388, 11 mal angesehen
      • Deutscher_Fernseh-Rundfunk_.jpg

        23,43 kB, 281×220, 6 mal angesehen
      Dateien
      • SW-Testbild.jpg

        (23,17 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „decoder“ ()

      Danke Hans, genau das(die) Testbild(er) meinte ich.
      Wobei die Originalversion von Nr.4 unter dem Reichsadler noch was hatte, das aber heutzutage wohl je nachdem woher der Wind gerade kommt als eine beklagbare Insignie verfolgt werden könnte.

      Das Einschalten des SW-Testbildes durch die Sender war damals immer der Startschuß zum Ausrücken unserer Techniker Mann und Maus gewesen, so konnte das Bild bei den Kunden vor Ort begutachtet werden, denn nicht alle Apparate wurden heimgeholt ins Werkstatt-Reich, viele wurden direkt vor Ort wieder hergestellt. Das beliebte Röhrentauschen konnte der Lehrling mit Röhrenkoffer auf dem Spezialgepäckträger am Fahrrad erledigen.
      In der Werkstatt saßen dann nur noch diejenigen die fußkrank waren oder in ihrer Vor-Ort-Diagnose erfahrungsgemäß immer ein paar Kilometer vom wirklichen Fehler entfernt im Trüben fischten. Da konnten sie sich dann in Ruhe mit Papierkügelchen bewerfen oder in diversen ..... herumpulen in der Hoffnung auf einen Glücksfund.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo Jogi.

      Das Bild #4 habe ich endschaerft, weil es hier keinen wissenschaftlichen Grund gibt es zu zeigen.
      Nur dann, darf das Zahnrad sichtbar sein.

      Die DKEs und VEs werden auf offenen Märkten, zumindest angeblich, auch kastriert-
      Gruss hans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „decoder“ ()

      Hallo die Runde,

      es agb ja Zeiten, als das Vormittagsprogramm bundesweit ausgestrahlt wurde und die Dritten morgens Telekollek etc. hatten, da musste man, wenn man das ausgestrahlte Testbild im Rahmen einer Reparatur beim Kunden nutzen wollte früh vor Ort sein, weil ab ca. 9:00 Uhr das Programm begann. Dann war´s das mit Testbild.

      Bei uns saßen allerdings in der Werkstatt die Kollegen, die in der Lage waren, im Akkord all die Fehler zu finden, an denen die Außendiensttechniker gescheitert waren. Draußen unterwegs beim Kunden war die zweite Garnitur. Ausnahme: nur mit großem Aufwand transportierbare Truhen und Color-Standgeräte / Vitrinen.
      Achim
      Hast du gut gemacht Hans.
      Da man derzeit auch mal wieder Adis Zähne versucht mit einem Schädel zu synchronisieren, den den die Alliierten für den seinigen hielten, und schon die DNA sagt daß diese Adine eine Frau gewesen ist, muß man auch wieder neben gesteigerter Rabulistik mit Rundumschlägen in alle Richtungen rechnen, also gut reagiert.

      Mittlerweile hatte ich einen Link von einem netten Tipgeber rein bekommen wo man die ganze Pracht sehen kann, der bleibt aber privat bei mir, sicherheitshalber.

      Kastrierte DKE/VE - um da noch kurz anzusetzen - hab ich noch nicht live gesehen. Als wir damals in der Frühzeit nichts zum basteln hatten und die alten, im Krieg versteckten Radios ausgebuddelt haben, waren diese noch vollbestückt, auch an jenner Stelle.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Achim, vor den Zeiten die du meinst ging das Programm erst gegen Siebzehn Uhr los, mit den Nachrichten, vorher war genügend Zeit für das Testbild.
      Die Vielfalt war frappant, es gab genau ein Programm mit einem Testbild, und zum Empfang reichte bei uns auf der Anhöhe, auf der sich die ganze kleine Welt in der großen Großstadt samt Fernsehladen und Kunden drehte, ein Kleiderbügel oder weniger zum klaren Empfang.
      Ansonsten wurde die Dachantenne nach Langenberg ausgerichtet und es lief.

      Dann, viel später kam noch das Zweite dazu. Die Zusatzantenne guckte dann ganz woanders hin, entweder zum Florian (legendärer Fernsehturm im Westfalenpark) oder in die Baumberge im Münsterland zum Longinusturm, später kamen noch Wuppertal und Büderich (Senderkette Wesel) dazu. Da war dann aber schon das Dritte mit dabei.

      Und, nur so am Rande, wir waren damals sehr klein, soviel zweite Garnitur für Taschen-Pingpong konnten wir uns nicht erlauben. Das Konzept war auch so das man bei uns rund um die Uhr Hilfe bekam, die wenigen Techniker haben in ihren Arbeitsjahren selten die Tagesschau zu Hause im Ohrensessel gesehen, sondern meistens beim Kunden, der erst wenn er diese sehen wollte, merkte das seine Flimmerkiste verreckt war. Es war also nicht vorrangig, soviele Kisten wie möglich in die Werkstatt zu karren sondern den Großteil fünf Minuten vor Edgar Wallace wieder ans Flimmern zu bringen.
      Als die Farbfernsehtechnik kam und die Apparate und die Fehlersuche komplizierter wurden, kann ich schon keine sichere Berichterstattung mehr abgeben. Bei mir waren da schon ganz ganz andere Aufgaben und Ziele angeagt als den Leuten von hinten in die Kiste zu gucken 8o
      Fernseher sah ich dann nur noch in ganz anderer Position für gewisse Zeit bei Besuchen bei auch einem anderen meiner AG im Fernsehwerk.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Jogi“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher