SABA SH 600 HF Platine

      SABA SH 600 HF Platine

      Hallo,

      kann mir bitte jemand weiter helfen, wo das rote und schwarze Kabel hinkommt?
      Die Anschlusspunkte habe ich auf dem Schaltplan identifiziert -s. Pfeile.
      Jedoch kann ich nicht finden wo rot oder schwarz hinkommt.
      Bilder
      • 40C601C9-AF10-4DDC-931E-02ABBD6DAAC1.jpeg

        899,39 kB, 2.100×1.575, 28 mal angesehen
      • 3CC2DBAF-D045-4172-8F3F-B60130A318B2.jpeg

        916,13 kB, 2.048×1.536, 29 mal angesehen
      Nur mal generell, weil kein anderer Mitleser nun weiß wie man sowas richtig macht.

      Kabelbaum grob nachverfolgen - geht immer, auch bei gewisser Schachtelungstiefe, man ist nur manchmal zu faul
      Passende Frabcodierung suchen - blöd wenn es dann nur rote und schwarze gibt
      Trotzdem lösbar nach der Kurzschlußmethode - die "Verdächtigen" kurzschließen und mit geringem Meßstrom auf durchgang prüfen
      (also nicht den 500V/10A Kurbelinduktor sondern das paarMikroampere Digitalmeter)
      Bei extrem niederohmigem Durchgang auf allen Verdächtigen schaltet man zu jedem Meßvorgang einen Meßwiderstand ein und mißt relativ exakt den Meßwiderstand.

      Und schön akkurat arbeiten, so eine Sechslochloch ist etwas besonderes, auch wenn sie fast so klingt wie ein mp3-Handy...
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo,

      so so wie auf dem Foto ersichtlich ist müssen die Kabel angeschlossen werden.
      JEDOCH bitte rot und schwarz vertauschen. Hier ist es falsch dargestellt. (Nach dem umlöten hatte ich vergessen ein Foto zu machen.
      Bilder
      • 2CD9325F-83C6-4413-9CD5-418A9CE8CA2F.jpeg

        831,42 kB, 1.536×2.048, 2 mal angesehen
      Oh, das ist aber nicht zielführend.
      Nu hilf dioch mal mit die Mühle mies zu schreiben, die sind eh schon weit und breiot über Wert bei den Schacherern.

      /ich muß auch noch eine davon abgreifen aber nicht für sooo große Scheine ala Mondpreis, soviel ist klar, außerdem wird die zerrissen und die inneren Qualitäten dem äußeren Versprechen angeglichen, ich kann nicht akzeptieren das so ein Teil mehr rauscht und schlechter klingt als meine olle vielgelittene und völlig inzwischen verkasperte TK145deLuxe aus 1967/

      Was Fakt bleibt das "mehr Schein als Sein". Es wurde zu einem überbordenden Nimbus hochgelobt.
      Schöne, professionell aussehende Hülle aber das Innere ist eben Mitte Sechziger und man kann in der Tat mit gut ausgesuchten neuen Geräten ein Mehrfaches ihrer Qualitäten erreichen.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      ...die sind eh schon weit und breiot über Wert bei den Schacherern.


      Was ja auf den Grossteil des "unterhaltungselektronischen Alteisens" zutrifft.

      ...ich kann nicht akzeptieren das so ein Teil mehr rauscht...


      Ist ja schon gut... ...in die Jahre gekommene Transistoren rauschen nun mal gerne... Die kleine MP3-Dose oder das smarte Fon tun das natürlich systembedingt nicht. Aber "harmonischer Klang" besteht ja noch aus mehr als nur aus "nicht rauschen". Aber das ist nur meine Meinung und führt hier in der Tat zu nichts (und auch zu keinem Ziel).
      Also... ...forget it.
      Saba Daba Dooooo
      Das Problem dabei ist ja nicht die Forderung unmäßiger Summen, das Problem sind die Superschlauen die Mondpreise bereitwillig bezahlen.
      Aber das ist wieder so eine Diskussion die sich Windung um Windung weiterschrauben läßt und aufgrund individueller Eigenheiten - mild ausgedrückt - von Käufern nicht wirklich erfolgreich abläuft.
      Ich kann nur meine Sichtweise und mein Handeln schlußendlich kontrollieren und ich zahle nach wie vor für Elektronikmüll auch nur den Kilopreis.
      Es wurde gerne angezweifelt hier, aber das kann man mir gerne glauben. Es gibt immer noch allerorten genügend sofort auffindbare Objekte - wobei man etwas Bestimmtes in genau einer Ausführung natürlich länger sucht als irgend etwas. Kaufbeispiele wie UHER 4400 RM - 40 Jahre im Schrank warm und trocken, voll funktionsfähig, optisch neuwertig, nicht lange vor dem Kauf durch den VK bei einer sehr gut bekannten UHER-Rep zur Komplettüberholung gegeben - für ein Trinkgeld gebe ich nicht zum ersten mal bekannt. Ebenso scheint es meine Quelle für SABA und andere Marken gut erhaltener und komplett durchgesehener Röhrenradios noch zu geben, bei der die Dinge für 5...10€ stapelweise in einer Ecke herumstehen.
      Naja, mehr wie sagen kann man das nicht, Einfälle muß schon jeder selbst haben und sei es nur der mal am Samstag nicht auszuschlafen sondern mal über einen der besonders ergiebigen Trödel zu bummeln.

      Was die GE-Transistoren älterer Geräte angeht so liegt es wahrscheinlich nicht an denen das die SH-600 so rauscht, sondern an der Schaltungsausführung. Der Entwicklungsauftrag sah andere, kommerzielle Anforderungen vor, die waren nicht flächendeckungsgleich mit denen verwöhnter HIFI-Ohren.
      Es ist nämlich nicht gänzlich unmöglich rauscharme Transistoren (auch GE) in rauscharmer Schaltung zu verbauen - das korreliert zu meiner Aussage so ein Gerät entgegen meiner sonstigen Bestrebungen, möglichst originalgetreu zu bleiben, erstmal zu rupfen und an geeigneter Stelle umzukonstruieren.
      Eines ging jedenfalls bei mir noch nie gut - es rauschen lassen. Dagegen war ich schon immer regelrecht allergisch. Gut, das ist eine individuelle Abscheu die nicht jeder teilen muß.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher