saba Studio A Freiburg

      saba Studio A Freiburg

      biete den Monsterreceiver an- überholungsbedürftig
      einige Alu Knopfabdeckungen fehlen
      das Gerät geht an, ist aber recht leise beide Kanäle funktionieren
      nur Abholung München
      Preis 100,-
      Bilder
      • Saba Studio Freiburg Stereo von oben klF (2018_03_03 03_39_47 UTC).jpg

        130,14 kB, 1.024×768, 13 mal angesehen
      • Saba Studio Freiburg Stereo links klF (2018_03_03 03_39_47 UTC).jpg

        130,92 kB, 1.024×768, 13 mal angesehen
      • Saba Studio Freiburg Stereorechts klF (2017_11_29 10_02_10 UTC).jpg

        121,59 kB, 1.024×768, 12 mal angesehen
      • Saba Freiburg Studio a klF (2018_03_03 03_39_47 UTC).jpg

        128,3 kB, 1.024×768, 16 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „miduwa“ ()

      Eigentlich ein prinzipiell angenehm gemachtes Gerät, wenn es nicht optisch schon so zerfranst wäre.

      Die Ausstattung ist nach meinem Geschmack, man kann die FA von außen verdrehen statt wie bei anderen Geräten den ganzen Kasten drehen zu müssen, man kann die Stereo-Basisbreite von Null (mono) über Normal (stereo) bis Hyperspace (elektronische Stereo-Basiserweiterung) nach Belieben oder zum Ausgleich von Unzulänglichkeiten stufenlos verstellen. Alle nötigen Audio-Filterschalter sind anwesend, die Skale ist groß und auf Tandembetrieb mit zwei synchron laufenden Zeigern ausgelegt. Die Anzeigeinstrumente sind schön ohne überprotzig zu wirken.
      Jeder Knopf scheint an bediengünstiger und logischer Position, mit Ausnahme des Senderwahlknopfes, der wäre doch ideal zwischen den Automatik-Steuerelementen untergebracht, erhaben in Größe und Form, der gehört nicht in die Verstärkersektion und dann noch genauso klein wie die anderen.
      Aber ist ja kein Wunschkonzert.

      An der Optik muß wohl viel getan werden, aber für SABA bekommt man ja oftmals noch viele Originalteile ersteigert oder von Leuten die die ganze Scheune voll mit Teilen haben.

      Der Kaufpreis haut mich um.
      Wenn man dafür 5...10€ fragen würde, wäre es angesichts der Zerspanungen und des Abgriffs und der vielen Arbeiten bis es wieder ordentlich aussieht - von der optimalen Funktion ist bis hierhin noch garnicht die Rede - bei mir an der Schmerzgrenze. Bei einhundert Teuro, also ca. zweihundert DeMark hat man ja so ungefähr schon den Gebrauchtpreis für guten Zustand zwei Jahre nach Neukauf erreicht oder überschritten. Immerhin ist das kein Quad oder Mac, das ist industrielle Großserienware in Stückzahlen produziert die noch heute beim etwas aufmerksamen Suchen hunderttausende Dachböden oder Scheunen hergeben könnten.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jogi“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher