Saba Transall de Luxe

      Neu

      Als Funkamateur spreche ich da aus Erfahrung!

      Die Dinger bekommt man nicht wirklich sauber entstört.
      Da breitet sich ein ganzer Teppich aus, Oberwellen.

      Momentan baue ich bei uns das Dachgeschoss aus.
      Wo es nur geht, vermeide ich Schaltnetzteile.
      Aktuelle Leuchtstofflampen scheint es nur noch mit Schaltnetzteil zu geben.
      Da habe ich zuvor gebunkert, meine sind noch alle mit Drossel 50 Hz.
      Gleiches Problem bei Energiesparlampen, da fing das mit den Schaltnetzteilen früher an.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com

      Neu

      Hallo Reinhard

      Danke für Deine Mühe!

      Gestern habe ich mal die Stromaufnahme vom Gerät bei 7,5 V gemessen.

      Bei fast voll aufgedrehter Lautstärke waren es fast 1 A !

      Ich habe heute ein Schaltnetzteil der Firma Fuhua bekommen.

      Siehe Link (Frage: Können keine Bilder vom PC eingestellt werden?)

      Ich habe dieses direkt an die Stelle im Gerät gehalten wo das Netzteil hingehört.

      Oh Wunder, es stört nicht!

      Auf allen Wellenbereichen nicht!!!!!

      Ich werde es jetzt vorsichtig öffnen und mir das Innenleben ansehen.

      Gruss
      Kalle

      https://www.ebay.de/itm/1x-NETZTEIL-12V-1-25A-Power-Supply-Netzadapter-Stecker-Netzteil-Trafo-ACDC-5-5mm/132655066312?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649


      Neu

      Hallo Kalle,

      die von mir verlinkten Trafo-Beispiele liefern 2x6V AC bei 0,8A. Nach dem Gleichrichter und Siebelko also ca. 8V DC. Das passt perfekt.
      Wenn Dir der max. Strom von 0,8A pro Ausgang zu knapp ist, schaltest Du die beiden 6V Trafo-Ausgänge parallel, dann hast Du 6V/1,6A sekundär hinter dem Trafo und 8V DC/1,2A nach dem Gleichrichter. Dabei ist aber zu beachten, dass die Parallelschaltung im gleichen Wicklungssinn erfolgt (sonst schliesst Du den Trafo sekundär kurz, das nimmt er Dir übel).

      Wie das geht, wie man den richtigen Wicklungssinn herausfindet, steht hier:
      hobby-bastelecke.de/bauteile/trafo_wicklungen.htm
      dl6gl.de/sites/default/files/d…o-sekundaerwicklungen.pdf


      Achim schrieb ja schon, das von Dir verlinkte Netzteil liefert nur 5V DC und das wird nicht reichen.

      Gruss,
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      Neu

      Hallo und Gruß an alle die bisher geantwortet haben.

      Bei meinem letzten Beitrag mit den Link auf das von mir gekaufte Netzteil liegt ein Fehler vor.

      Ich habe die Seite bei ebay aufgerufen und die URL-Adresse kopiert.

      Leider wird eine falsche Seite angezeigt.

      Wie Ihr in den Link erkennen könnt wird ein 12V 1,25A angegeben.

      Eigentlich wollte ich ein Bild von mir (PC) einfügen.

      Es wäre sehr nett von Euch, wenn mir jemand mitteilt, wie ich ein Bild vom PC einstellen kann.

      In meinem Betrag bezüglich der Netzbuchse vom 12.05.2016 ging das wahrscheinlich noch, denn die Bilder waren danach zu sehen.

      Jetzt ist nur noch der Name vom Bild zu sehen und kein Bild mehr.

      Wurde die Seite vom Saba Forum verändert?

      Leider finde ich keine Hilfe im Saba Forum.


      Gruß Kalle

      Neu

      Hallo Kalle,

      wenn Du antwortest oder Deinen Beitrag editierst klickst Du auf "Erweiterte Antwort" und dort weiter unten im neuen Fenster auf "Dateianhänge". Dann erscheint der Button "Hochladen". Damit kannst Du ein Bild (.jpeg, .jpg) hochladen, wenn es nicht zu gross ist (sonst vorher mit einem Bildprogramm verkleinern). Wenn das Bild hochgeladen ist, kannst Du den Textcursor an die Stelle im Text setzen (1x links-klick), wo das Bild erscheinen soll, danach klickst Du auf das "in den Text einfügen Symbal" neben dem Bildanhang.

      Es geht:


      Nur wenn Deine Bilder sehr gross sind, Mbyte, geht das Hochladen nicht.



      Noch eine Sicherheits-Anmerkung,
      da im Schaltnetzteil die 230V Netzspannung vor dem "Zerhacken" gleichgerichtet werden, befinden darin offen liegende Bauteile, Leiterbahnen, Lötstellen, die sehr hohe Spannung, 1,4 x 230V = 320V, führen!!! Und zwar auch noch einige Zeit nach Ziehen des Netzsteckers, da die Hochvoltelkos noch geraume Zeit speichern und kurzzeitig auch einen hohen Strom liefern können. Ein Isolationsfehler kann tödliche Folgen haben! Sicher wäre es nur, wenn die ganz umhüllende Kunststoffverkapselung beibehalten wird oder wieder angebracht wird.

      Gruss,
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „oldiefan“ ()

      Neu

      NT dranhalten reicht nicht aus -- wenn man es einbaut, gibt es in der Regel mehr Probleme als beim "Danebenhalten". Meine Meinung hier ist auch, dass ein Schaltnetzteil in so einer Reparatur keine Lösung ist. Es geht problemlos konventionell, und wenn die Variante mit den Batterien nicht reicht, es also eine "Wiederherstellung" des Gesamtgeräts sein soll, dann sollte man auch versuchen, das in etwa originalgetreu vorzunehmen. Wenn kein O-Netzteil mehr beschaffbar ist, dann eben mit einem neuen Trafo ähnlicher Leistung und Linearregler etc. --- wie oben empfohlen.

      Ich habe nach diversen leidvollen Erfahrungen, ähnlich wie Andreas, bei meiner Anlage sehr genau darauf geachtet, keinerlei Schaltnetzteile einzusetzen --- bei mir haben sie ALLE den Radioempfang verschlechtert. Zudem haben einige auch im reinen Verstärkerbetrieb Spuren hinterlassen --- die genauen Wege in die Geräte konnte ich dabei nicht ermitteln. Besonders schlimm war ein älterer HP-Drucker, bei dem ich dann ein linear geregeltes NT spendiert habe (und der Spuk war weg). Jetzt ist der Drucker durch ein neueres Exemplar ersetzt worden, das kaum Probleme bereitet, aber vor dem kritischen Hören von Musik ausgeschaltet wird.

      Besten Gruss,

      Michael

      Saba Transall de Luxe

      Neu

      Hallo und Gruß an alle die sich bisher die Mühe gemacht haben mir zu helfen.

      Zum besseren Verständnis füge ich hier ein paar Bilder mit den zur Verfügung stehenden Maßen ein

      Das kritische Maß ist die Höhe max. 45 mm bei einer Trafobreite von 55 mm; max. 42 mm bei einer Trafobreite von 74 mm. (Siehe Absatz)

      Gruß Kalle
      Bilder
      • max Trafomasse.jpg

        40,13 kB, 801×607, 2 mal angesehen
      • Saba--Netzteil.jpg

        520,12 kB, 1.262×1.024, 2 mal angesehen
      • Saba-Trafo01.jpg

        518,14 kB, 1.587×1.024, 2 mal angesehen
      • Saba-Unterteil-Netzteil.jpg

        327,38 kB, 1.483×1.024, 2 mal angesehen
      • Saba-Trafo02.jpg

        395,44 kB, 1.500×1.024, 2 mal angesehen

      Neu

      Hallo Kalle,

      das zuerst vorgeschlagene ERO Netzteil hat die Masse 51x43x35, es passt also grundsätzlich, hochkant. Die Grundfläche, die es dann beansprucht ist 51x35 mm, Du hast Platz für 55x35. Die Höhe, die es so eingebaut braucht , ist 43 mm. Du erlaubst 45 mm. Gedanken müsste man sich nur machen, wie man es sicher befestigen kann.

      Gruss,
      Reinhard
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied und 2 Besucher