Werner aus Bornheim

      Na, da ist doch alles da, was das NF-Herz begehrt. Werner, jetzt kommst Du wohl um einen Post je eines Sinus- und eines Rechtecksignals vom Eingang und von den Lautsprecheranschlüssen hier nicht mehr drum herum. (;-)

      Viele Grüße,
      Christian
      **************************************************
      2 + 2 = 5 (für extrem große Werte von 2)
      Da hätte man sich ja viel Improvisiertes und den Text drum herum sparen können, hätte man vorher gewußt das es vor Ort ein halbes Audio-Labor gibt.


      (Ich konzentriere mich fürderhin mehr auf mit einem gewissen Detailreichtum sowie Anlage aller nötigen Unterlagen in Scan oder Fotografie mindest mittelprächtig vorbereitete Fragen)
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo zusammen

      Der Decoder hat zwar Recht, dass ich einige Messgeräte habe.
      Die habe ich mir irgendwann mal angeschafft mit dem Gedanken, die mal brauchen zu können. Die Beiträge von Decoder, Christian und Jogi lassen vermuten, dass ich die richtigen Geräte erworben habe.

      Das heißt aber nicht, dass ich die Geräte schon alle richtig bedienen kann. Wie bereits geschrieben, komme ich aus dem Maschinenbau und möchte noch viel dazu lernen.

      Ich bin auf die angebotene Unterstützung durch den Eberhard gespannt und hoffe wieder viel zu lernen.

      Einen schönen Sonntag an alle.
      Grüße aus Bornheim
      Werner
      Hallo Werner,

      Ich habe meinen Freiburg 125 auch erst vor kurzem repariert. Meiner hatte einen ähnlichen Fehler ,beim Aufdrehen des Bassreglers verzerrt er und machte immer bei den Bässen so ein Brummgeräusch , als ob Dreck im LS wäre. Nachdem ich alle Problemkondensatoren und Elkos in der endstufe getauscht hatte ,war der Fehler dann weg ,aber der klang hat nicht überzeugt und leicht verzerrt und hatte manchmal Aussetzer. Nach dem Tausch der EF86 war der Klang wunderbar. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      Gruß
      Jan
      Lieber DAU, Werner!

      Nicht nur bei mir hier im Forum, auch in anderen, liest man nicht selten: "Ich will lernen".
      Nie hatte ich die Idee, das Forum als Lernplattform zur Verfügung zu stellen.
      Auch darf man das Forum nicht mit einem Repair-Cafe verwechseln, scheint gerade Mode zu sein.
      Ich stelle das Forum als Plattform zur Verfügung, um sich rund um SABA austauschen zu können.
      Damit meine ich nicht nur Reparatur und Gerätevorstellungen, auch zur Historie gibt es was.

      Bei einem studierten Maschinenbauer gehe ich davon aus, daß er Grundwissen Elektrotechnik hat.
      Ich komme aus der E-Technik und habe auch Grundwissen, was eher Maschinenbau ist.
      So Sachen wie Werkstoffkunde, Schweißen, Drehen, Fräsen, etc. sind mir nicht unbekannt.
      Bei Bedarf, brauchte ich nicht so selten im Beruf, habe ich mich entsprechend eingearbeitet.
      Somit erwarte ich von einem Maschinenbauer, daß er sich selbst Grundkenntnisse E-Technik aneignet.
      Wer studiert hat, hat gelernt, sein Wissen zu erweitern, gehört mit zu dem Denkschein.
      Sinuskurven gab es genug in den Vorlesungen, sollten somit bekannt sein.
      Beim Sinusgenerator hast Du die als Spannung, kannst deren Höhe und Frequenz einstellen.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
    • Benutzer online 1

      1 Besucher