Mysterioeses Gespensterbild auf Anhaengeschild

      Mysterioeses Gespensterbild auf Anhaengeschild

      Neu

      Mein neues 1963 Saba Continental 410US (Exportmodell des Freiburg 14 Stereo) hat noch sein frontseitiges Anhaengeschildchen baumeln (Bild 1). Es zeigt links ein Notenzeichen, kombiniert mit einer Schwarzwaldtanne rechts, und wiederholt sich auf der Rueckseite, wiederum die Note links, die Tanne rechts. Waehrend die Zweige der Tanne mit gruener Farbe ausgefuellt sind, zeigt die rote Fuellung der Note ein Raster, dass dunkle Flecken aufweist. Ich nahm zuerst an, dies sei eine willkuerliche Verfaerbung, bis ich bemerkte, dass die beiden roten Fuellungen die genau selbe Rasterung aufweisen. Seitdem versuche ich herauszufnden, was das BIld darstellen koennte. Sieht aus wie ein pickendes Huhn, ein Ausschnit aus einer Landkarte, oder was (Bild 2)??? Weiss jemand wie und wann das Logo zustandekam und/oder was dieses Gespensterbild andeuten koennte?
      Bilder
      • IMG_7701.jpg

        394,35 kB, 1.600×1.200, 14 mal angesehen
      • IMG_7708.jpg

        351,56 kB, 1.600×1.200, 17 mal angesehen

      Neu

      Die Frage nach der Geschichte des Logos ist sicher eher eine, die eine ernsthafte Antwort provozieren sollte. Ich selbst weiß aber nix drüber. Google ergibt: Entstehung des farbigen Plakates ca. 1959, Gestalter: Donald Brun. Er verwendet die stilisierte Tanne auch für ein anderes Produkt.

      VG, Christian
      Bilder
      • 1770443_1_x.jpg

        38,25 kB, 375×534, 13 mal angesehen
      • 24-0909.jpg

        18,4 kB, 279×396, 10 mal angesehen
      • Trois_Merveilles.jpg

        175,22 kB, 456×600, 9 mal angesehen
      • 125_Jahre.jpg

        137,38 kB, 423×600, 12 mal angesehen
      **************************************************
      2 + 2 = 5 (für extrem große Werte von 2)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „chriss_69“ ()

      Neu

      Das ist doch eindeutig ein Bildnis der sage vom Mummelsee, die da so lautete:
      Jeden Morgen stiegen aus dem Mummelsee
      wunderschöne Wassernixen, welche in einem gläsernen Schloß auf dem Grund des Sees umgeben von Korallengärten und Seerosen lebten, auf um in die SABA Fabrik zu entschwinden und dort die besten Radios der Welt zusammen zu löten... den Rest habe ich leider bei "Biergit" in einer Rothäuser Gaststube vergessen.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher