CD 262 Fehlfunktion Automatischer STOP - Zwischenrad?

      CD 262 Fehlfunktion Automatischer STOP - Zwischenrad?

      Hallo Allerseits,

      das Problem scheint bei dem Gerät nicht ganz unbekannt. Nach dem Drücken der Playtaste stoppt das Gerät nach wenigen Sekunden, ebenso beim Spulen. Das geschieht aufgrund des nicht angetriebenen Zählwerks. Riemen sind ersetzt, Zählwerk läuft auch wenn man den Wickeldorn manuell dreht. Da liegt aber das Problem, die Wickeldorne werden nicht mehr angetrieben. Der Wickelmotor funktioniert und dreht, Capstan ebenso. Das Problem scheint das Zwischenrad zu sein, habe versucht den Gummiring aufzukochen, er sieht recht gut aus, ist auch nicht spröde. Man bekommt den Antrieb zum laufen, wenn man das Zwischenrad richtung Wickeldornrad drückt, sowohl Play, ffw spulen... rev spulen geht sogar zögerlich ohne andrücken des Zwischenrades. Mein Eindruck ist, dass der Druck des Zwischenrades auf die Wickeldorne nicht mehr ausreicht. Ist dieses Problem bekannt? Oder übersehe ich als Laie da etwas und das Problem liegt gar nicht an der Stelle?

      Viele Grüße
      David
      Grenzwertige Zwischenräder hatte ich schon häufiger!

      Ein Problem ist, daß die Dinger gern mal insgesamt hart werden.
      Weniger bekannt scheint zu sein, daß die Lauffläche hart wird.
      Meist ist die dann glänzend, die gehärtete Schicht ist nur wenige µm dick.
      Normalerweise bekommt man die Schicht mit Isopropanol ab.
      Da dann beherzt rubbeln, nicht nur sanft mit Läppchen drücken.
      Bei schwereren Fällen soll wohl Walzenreiniger ganz gut funktionieren.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Hallo Andreas,

      danke für deine Tipps! Deiner Erfahrung nach liegt es also vorwiegend am Gummiring des Zwischenrads, wo die Oberfläche zu glatt wird? Mit Isoprop und rubbeln hatte ich schon versucht, das Gummi ist auch wieder sehr geschmeidig und griffig eigentlich. Kann es sein, dass die Mechanik von dem Zwischenrad nachjustiert werden muss, ist es möglich hier irgendwie den Anpressdruck zu erhöhen? Kann es sein, dass an dieser Federkonstruktion was ausleiert bzw. die Abstände zum Antreiben der Dornwickel nicht mehr passen?

      VG
      David