PSP 250 hilfe bei der Fehlerfindung

      PSP 250 hilfe bei der Fehlerfindung

      Hallo


      wenn ich den saba psp 250 mit der start Taste starte , bewegt sich der TonArm zum Plattenrand , senkt sich und gefühlte 2 sec. später hebt er sich wieder und fährt zurück in die Halterung , ja und da angekommen hebt und senkt er sich endlos ?(



      vielleicht kennt jemand das Problem ,, und kann mir Hilfreich bei der Reperatur unterstützen


      mfg chriss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chrissss“ ()

      Hallo,
      naja das der C getauscht gehört ist ja schon optisch klar, allerdings auch wieder einen mit X -Zulassung reinbauen (x=darf zwischen die Netzpole geschaltet werden). Zum Automatikproblem fällt mir nur (ohne das Gerät zu kennen) eine verharzte/verklemmpte/verstellte Mechanik ein
      Viel Erfolg....
      Viele Grüße, Tobias.
      Moin Chriss!

      Aus meiner Sicht nimmt man möglichst heute als Ersatz Kondi´s mit einer Spannungsfestigkeit von 275V und mit einer Schutzklasse "X2" (Bei Drehern mit Netzstrommotoren sind Kondis der Schutzklasse "X2" mindestens vorgeschrieben. Das sind Teile, die im Fehlerfall nicht anfangen zu brennen.)
      Aus meiner Sicht wäre da beispielhaft dieser möglich (wohne gleich "nebenan" und daher mein Lieferant ;) )
      Funkentstörkondensator X2, 47nF, 275V~, RM15

      Funkentstörkondensator-SABA-Dreher.jpg
      Der Preisunterschied zu deinem Kondi ergibt sich u.a. dadurch, dass in deinem noch ein Widerstand verbaut wurde. Gem. Beschreibung ist deiner aber auch ein "X2"
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.

      In Bearbeitung befindet sich eine Anlage mit MI-215 - MT-201 - CD-262 und die seit dem 07.03.2016 noch ein PSP-350 dazu hat :thumbup:
      Noch ungeprüft steht da auch noch ein Ultra HiFi-Center 7900 Stereo :)
      Hallo


      guter Tipp mit dem 275V hinsichtlich der Spannungsfestigkeit :), habe gleich noch nen paar nachbestellt


      da ich heute den Kondensator vom großen C-----d bekommen habe , den sogleich eingelötet , um die Funktion zu Prüfen , im ersten Anlauf, hat dann auch alles Richtig Funktioniert , nach drücken der reject Taste ging der Tonarm auch schön zurück,


      ja und dann ging das spiel von vorne los , Tonarm zur platte , ca 2 sec Kontakt, und wieder zurück , da ja nun alles vorher Funktionierte und nach drücken der reject taste nicht mehr, musssssste es an dem Mechanismus liegen X(


      und so war es auch , der dünne draht von der taste, lag auf dem kleinen Blech-Profil (Hebel) auf, und nicht davor so wie es hätte sein sollen, ja das war es auch schon, und ich hoffe das alle mit dem selben Problem , auch den selben Fehler haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chrissss“ ()