Saba Freiburg 14 Automatik einstellen

      Saba Freiburg 14 Automatik einstellen

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:
      Ich bin Micha und restauriere Röhrengeräte seit etwa 15 Jahren.
      Freue mich auf anregende Kommunikation mit euch .


      Ich habe einen Freiburg 14 nun betriebsfähig restauriert, jedoch Schwierigkeiten mit der Automatik.
      Das Problem besteht darin, dass der Suchlauf nicht den Motor abschaltet, die Endlagenschalter dies jedoch tun.
      Die Wechselspannung verschwindet nicht beim Auffinden eines Senders sowohl an der Anode der Pentode ECL 80
      als auch danach hinter C721.
      Am Ratioelko liegen je nach Sender bei UKW 15-20 V an.
      Jedoch ist die ZF, welche von der EBF 89 zum Eingang des Gitters der Triode ECL 80 führt, im Vergleich zu einem
      Referenzgerät sehr gering, an den Messpunkten M und P sind die Wechselspannungen ebenfalls gering.
      Dert Motor lässt sich über L785 gut auf Mitte stellen, die Scharfabstimmung funktioniert.
      Das Maximum über L 782 ist einstellbar, aber ebenfalls gering.

      Was könnte ich nun tun ?
      :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wartmun1“ ()