Quelle Simonetta, unbekannt

      Hallo Radiofreunde !

      Gestern war wieder mal Flohmarkttag und ich habe eine "Simonetta" von Quelle erworben.

      Sie sieht sehr gut erhalten aus und auch innen relativ sauber, vor allem ohne Fett oder Bastelspuren und - sie hat 2 x EL84 in Gegentaktschaltung plus eine 5-tastaturige Klangvariationsklaviatur. Deshalb die Entscheidung, sie mitzunehmen.

      Nun habe ich gestern Abend den zweiten Schritt vor dem ersten getan, das Radio zerlegt und gesäubert und danach im Netz nach Unterlagen gesucht.

      Nichts gefunden !! Die Simonettas die ich fand haben alle nur 3 Tasten im Klangwähler oder sind technisch anders bestückt.

      Hat jemand Infos für mich ?





      Gruß, Dieter
      Hallo,

      leider war kein Schaltbild aufzutreiben, deshalb habe ich mich blanko an einen UKW-Fehler herangetastet.

      Symptomatik war, dass der UKW-Empfang nach dem Einschalten erst gut war, dann nach etwa 3 Minuten nachließ, aber mit Berühren des Chassis oder Anheben wieder zu einem gutem Empfang zurückkehrte. Das Magische Band reagierte synchron dazu.

      Der Tastensatz war bereits gereinigt und ein Umschalten brachte ebenfalls unregelmäßig guten Empfang oder auch nicht...

      Berauschend war das alles nicht !!

      Ich habe mich also dran gemacht und den UKW-Tuner abgeschraubt, das Seilrad fixiert und das Teil zerlegt.

      To make a long story short: auf der kleinen Platine mit fünf Leiterbahnen und einem low-cost Variometer war doch tatsächlich ein Haarriss mit blosem Auge erkennbar, obwohl das Cu überall relativ üppig aufgebracht ist. Ich vermute mal, die Platine war unter Spannung in den Tunerkasten geschraubt worden.

      Verlötet, verschraubt, gefettet - die Simonetta hat wieder perfekten Empfang !!

      Gruß, Dieter

      Neu

      Hallo Dieter,

      da ich die wirklich schöne Simonetta ja schon vor 1 oder 2 Jahren von Dir erworben habe und das Gerät auch auf meiner Homepage erscheint:

      radiohennes.de/

      bekam ich ich vom Modell-Admin vom RMorg folgende Mail mit dem Hinweis um welchen Hersteller es sich bei der Simonetta handelt:

      Hallo Hennes,

      per Zufall kam ich
      auf deine Seite (eigentlich wg. des Nordmende Wobblers AFS3331 der
      hinter einem AEG-61WU-Chassis zu sehen ist...)
      und sah Bilder
      des Simonetta Radios. Da ich das gleiche Gerät neulich auf dem Flohmarkt
      in Frankfurt an der Jahrhunderthalle fand, ist mir sofort die
      Verwandtschaft zum Hersteller Tonfunk aufgefallen. Im Handbuch des
      Rundfunk-Grosshandels 1959/60 fand sich die Abb. des identischen
      Tonfunk-Ablegers: Tonjuwel 60.

      [url]https://www.radiomuseum.org/r/tonfunk_tonjuwel_60.html
      [/url]

      Das Quelle Simonetta-Gerät bekam eine neue Modellseite

      [url]https://www.radiomuseum.org/r/quelle_simonetta_artikel_nr_05215.html
      [/url]

      die mit dem Tonjuwel 60 verlinkt wurde. Das passende Schema konnte ebenfalls gefunden werden! Damit ist die Geschichte "rund".

      Deine "Simonetta" ist also ein "waschechter" Tonfunk-Empfänger.

      Mein Dank für diese Info gilt Bernhard Nagel

      Modell-Admin für RMorg
      Freundliche Grüße und guten Empfang
      Hennes
      Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!
      radiohennes.de/
    • Benutzer online 4

      4 Besucher