Saba CD 262 schaltet nach 15 Minuten ab

      Hallo,
      Neues Saba Gerät, neues Problem.
      Mein neu erworbenes CD 262 schaltet nach ca. 10 - 15 Minuten ab.
      Egal ob bei Play oder Rec.
      Bin ratlos.
      Bei einer 45 Minuten Seite muß ich 2-3 mal neu einschalten.
      Vielleicht weiß einer von Euch was Sache ist.

      PS. Bis jetzt hatte jedes Saba Gerät welches ich erworben habe irgendwelche Probleme.


      Gruß Ralf
      Hallo Ralf,

      Du hast das Problem erkannt, dann ist die Lösung auch nicht mehr weit. An dem Zählwerk ist ein Geber angebracht, der die Drehung erkennt (magnetische Abtastung). Wenn nun das Zählwerk nicht mehr vom Gummiriemen mitgenommen wird, schaltet das Laufwerk ab.

      Leider habe ich kein 262 o.ä. hier und kann mich auch nicht mehr so genau erinnern wie es darin aussieht, aber Du mußt einen Weg finden, den Riemen abzunehmen, und Dir einen neuen beschaffen. Ein gewöhnliches Gummiband taugt übrigens dafür nicht.
      Auf jeden Fall mußt Du dafür das Laufwerk ausbauen, und wohl auch den Klappenmechanismus abnehmen, dann sollte man da dran kommen. Ist bei vielen Decks sehr ähnlich gemacht, und das 262 / 260 ist mehr oder weniger japanische Standard Ware.
      Gruß, Gunnar
      Ich hoffe nicht das es da so ist wie bei einem bei mir mal aufgeschlagenen AIWA-Tapedeck.

      Da war der Riemen zum Zählwerk in zwei aufgeteilt und so in das Laufwerk reingehangelt, und hier noch rum und da noch durch, sodaß man nicht nur zwei Laufwerke (ein Doppeldecker) ausbauen mußte, die Front abmontieren und zerlegen mußte und das Laufwerk das als einziges einen Zähler-Pesen hatte komplett bis in das innerste Getriebe zerlegen mußte, wozu auch noch Lötarbeiten an den laufwerksinternen Leiterplatten nötig wurden.

      Was das soll ist klar, wenn der Zähler steht kann Normalverbraucher die Kiste gleich in den Plast-Müllsack stecken, weil das einem kein Fachbetrieb repariert und wenn doch dann dafür mindestens einen Tag Arbeitszeit ansetzen muß.

      Für den Capstan-Pesen hätte man dann noch weiter zerlegen müssen, dabei einen Motoer auslöten und ausmontieren, beim Zusammenbau noch eine Minutenscheibe als Positionsgeber exakt passend einrichten, wobei dann dumemrweise auch noch die Mechank und der Pesen eine Gegenkraft aufbauen und alles mit Fingern so dünn wie ein Zahnstocher.
      Aber malen wir mal keinen an die Wand, auch nicht den Teufel.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo Jogi,
      Ich habe fertig, war nicht so kompliziert.
      Laufwerk ausbauen geht einfach.
      7 Schrauben und mehrere Stecker abziehen.
      Habe die Riemen dann im Backofen bei 250° 5 Min. erhitzt.
      Die Riemen sind um ca. 15% geschrumpft.
      Zusammengebaut, läuft wieder einwandfrei.

      Jetzt brauche ich noch die Lämpchen für die Pegelanzeigen.
      Die haben 12V.
      Ich habe eine andere 12V Lampe drangehalten.
      Die leuchtete garnicht auf, die Andere wurde heller.
      Steht auch keine Wattzahl drauf.
      Wo bekomme ich denn die original Lampen?
      Vielleicht hat noch Jemand welche übrig.
      Natürlich gegen Kostenerstattung.

      Gruß Ralf
      Schön das das geklappt hat, Hausmittel zu verwenden ist garnicht mal schlecht, mit Pesen die nicht zu Brei zerflossen oder rissig und spröde sind kann man auf dem Weg einiges tun, so wie überhaupt mit Gummiteilen.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Och, von solchen Hausmittelchen gibt es eine ziemliche Vielfalt, die auch zum Teil erstaunlich gut wirken, wenn das Material noch nicht unrettbar zersetzt ist.
      Versprödete weiche Gummiteile - also quasi das Gegenteil von zerflossenen, es gibt ja hauptsächlich diese zwei Endzustände Zerfließen/Verspröden - Pesen, Gummiandruckrollen, Gummilager, Gummi-Zwischenringen in Kupplungen usw. kann man bspw. wieder bewegungsfreudig machen indem man sie in 100% heißes Wasser legt und weichkocht. Danach durch einen Isopropanol getränkten Lappen flitzen lassen, reißen sie dabei dann waren sie eh nichts mehr, ansonsten hat man eine pechschwarze Schicht im Lappen und die Ringe sind fast wie neu.
      Den Zustand verhindert man indem man die Pesen und Kupplungen gelegentlich durch einen Glyzerinlappen laufen läßt, aber nicht auf der Maschine, sonst ist der Kraftschluß weg und die Riemenscheiben versifft. Robuste Teile wie Gummi-Kupplungen und Gummiandruckrollen die schon unrettbar scheinen bekommt man manchmal mit Walzenreiniger (hat der Drucker- und Kopiererservice) wieder auf Traktion. Und bei ballig gewordenen zylindrischen Andruckrollen kann man mit 1000er Körnung oder Glasfaserstift förmlich auf der Bohrmaschine oder Drehbank den Überstand abhobeln. Das gilt auch für den Rumpelantrieb (offiziell heißt der ja Reibradgetriebe) in Dual-Plattenspielern und SABA-Tonbandgeräten. Es muß nur noch genügend Masse da sein, sonst packt das Reibrad später nicht mehr weil es in der Luft hängt.
      Auch dem äußerst unangenehme Zerfließen von Gummiteilen - regelrecht berüchtigt bei Pesen, Kupplungen und Bremsschuhen in Philips-Tonbandgeräten bestimmter Bauserien - kann man vorbeugen, wenn man es früh genug macht, fließt es erstmal dann ist alles zu spät, dann hilft nur noch schnellstens abmontieren eh der Teerschmier überall anhaftet und alles gründlich versaut. Vorher, also rechtzeitig hilft, man kann es nicht oft genug schreiben da es für alle Elektrogeräte so zu handhaben gilt und auch in jeder Betriebsanweisung so verlangt wird, einmal die ständige Aufbewahrung in beheizten/klimatisierten (Wohn-)Räumen und zum anderen das Abnehmen der Pesen, Kochendwasserbad, Abreiben in Isopropanol und dann bestäuben mit Talkumpuder, das man vor dem Einbau wieder vom Pesen abnimmt.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Thema Lämpchen

      Da weiß ich nicht, welche Werte die gewünschten Lämpchen haben.
      Mache mal ein aussagekräftiges Bild vom Lämpchen und wo es sitzt.
      Miss auch nach, welche Länge und Durchmesser es hat.
      Offensichtlich sind beide Lämpchen in Reihenschaltung, die müssen dann gleiche Werte haben.
      Häufig habe ich mir in solchen Fällen mit Lämpchen T5 beholfen, die mit dem einfachen Stecksockel.
      Biegt man die Anschlussdrähtchen auf, kann man die auch löten, wenn man den Draht blank macht.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Hallo,
      hat etwas gedauert, war im Krankenhaus.
      Für das messen der Lämpchen, muß ich das Gerät nochmal öffnen.
      Melde mich dann wieder.

      Ps. mal etwas zu der Schrift der Beiträge.
      Am Anfang konnte man nur die Umlaute nicht lesen, jetzt sind es so viele Worte, das man den Text kaum noch lesen kann.
      Woran liegt das?

      Ralf
      Hallo,
      hier sind die Bilder.
      Bei der linken Anzeige war schon eine andere Lampe drin.
      Dateien
      • P1050270.JPG

        (104,7 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050271.JPG

        (69 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050272.JPG

        (97,84 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050273.JPG

        (100,41 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050274.JPG

        (987,8 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050275.JPG

        (760,34 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050276.JPG

        (999,41 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )