SABA 936 reparieren und einige Fragen zu Kassetten

      SABA 936 reparieren und einige Fragen zu Kassetten

      Guten Abend,

      ich habe einen alten SABA 936 mit zugehörigem SABA 9241 und dazu einem UHER CD Spieler,
      mein Plan war CDs auf Kassette aufzunehmen, geht das?
      Ich möchte nämlich im Auto nicht auf mein originales Becker Avus verzichten, doch leider segnen meine Rolling Stones und Kinks Kassetten so langsam das Zeitliche, weshalb ich selbst welche aufnehmen wollte, von Schallplatte geht zwar auch, aber ich hab nicht alles auf Schallplatte.

      Jetzt hat mir der SABA 936 einen Strich durch die Rechnung gemacht, es weigert sich nämlich Kassetten abzuspielen, geschweige denn aufzunehmen, wenn ich auf Play drücke springt der Schalter sofort wieder raus (Kassette ist nicht am Ende). Was kann man da als Laie (technisch nicht ganz unbedarft) da unternehmen, bzw was könnte kaputt sein? Oder nur schwergängig da eingestaubt?


      Gruß
      Dateien
      • IMAG1957.jpg

        (821,13 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hallo "Reichsmechaniker",

      es gibt beim 936er mehrere Ursachen, daß die Auto-Stop Funktion sofort ausgelöst wird.
      Der häuftigste Grund ist der erschlaffte Haupt-Antriebsriemen. Dieser ist von der Unterseite aus zugänglich, ein großer Flachriemen vom Motor auf die Schwungscheibe. Wenn Du unten aufmachst, und der Riemen total schlaff ist, beim Einschalten von Play oder einer Spul-Funktion der Motor kurz anzieht aber dann die Schwungscheibe nicht mitnimmt, muß er getauscht werden. Solche Riemen bekommst Du z.B. bei Hewicker immer noch.
      Diese Flachriemen sollte man am Besten immer tauschen, da fruchten Hausmittelchen zur Wiederbelebung nur extrem selten. Ich mache mir bei den Flachmännern die Arbeit nicht mehr.
      Zweithäufigster Grund ist ein schlaffer Riemen zum Zählwerk, dazu mußt Du den Deckel komplett abnehmen. Dann siehst Du es schon. Der Riemen ist aber leider um 1000 Ecken geführt, elende Fummelei! Wird das Zählwerk nicht mit angetrieben, incl. der Funktion für diese nette Bandlaufanzeige, stoppt das Deck auch.

      Wenn die Riemen OK sein sollten, muß man intensiver nachforschen, aber meist ist es Grund 1.

      Und zum Aufnehmen auf Cassette: Da hast Du doch die allebesten Voraussetzungen. Den CD-Player an einen Hochpegel - Eingang des 9241 (ich hab den z.B. an AUX) anschließen, die CD abspielen, dann kannst Du mit dem Tape gleich das aufnehmen was Du auch hörst, genau wie bei Schallplatte oder Radio.
      Gruß, Gunnar
      Ja, den hat es sauber zerlegt. Bei einigen Chargen war das wohl auch ein Riemen der klebrig wurde, und die ganzen Rollen versaut. Hatte ich bei meinem Deck auch. Da muß man die Rollen gründlich mit Waschbenzin und Isopropanol reinigen.
      Ich habe hier in meiner Zweitwohnung gerade kein 936 Deck, aber es ist nicht sehr schwer, den Riemen aufzulegen. Du musst die Lagerplatte der Schwungmasse lösen, dann kann man den Riemen auflegen. Wo der Riemen laufen sollte, ist recht leicht erkennbar.

      Vielleicht schaust Du auch mal hier in den alten Reparaturbericht rein, da wird alles klar.

      Tapedeck 936
      Gruß, Gunnar
      Ehe man einen neuen Pesen auflegt, muß der ganze alte Matsch rückstandsfrei entfernt werden.
      Dabei muß man sehr gründlich sein, bleibt der kleinste Rückstand in einer verstecken Rille über, dann zersetzt sich der neue Pesen auch bald wieder.
      Und Achtung, der Schmier hat die Böswilligkeit die guten Klamotten sowie die eigene Haut hartnäckig zu besudeln, also besser eine Bastelkleidung anziehen um die es nicht schade ist.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Guten Abend,

      habe heute den neuen Riemen bekommen, alles gereinigt und ihn eingebaut, und es funktioniert auch :thumbsup: .



      Meine Kinks Kassetten spielt er auch in bester Qualität ab, nur wenn ich CD auf Kassette aufnehmen hab ich ein Rauschen drin, wie ein Störgeräusch, ich habe kein Handy in der Nähe und der Computer steht zwei Meter weg, ist auch nur bei CD, wenn ich Kassetten abspiele rauscht nix :huh: .




      Nochmal vielen Dank für die Hilfe
      und freundliche Grüße
      Schön, daß das Teil wieder läuft.
      Und Du hast die gleiche Erfahrung gemacht wie fast jeder hier schon mal. Manche Cassetten taugen einfach nicht mehr. Häufig ist es Schmier auf dem Band, der dann den Kopf versaut, oft auch eine so gleichmäßige vor-magnetisierung, daß eine gute Aufnahme mißlingt. Einfach weg damit. Es gibt (gab) zwar Geräte mit denen man die Cassetten löschen konnte, und es sollte dann eine neue Aufnahme wieder besser gehen, davon habe ich aber noch nie etwas gehalten.
      Gruß, Gunnar
      Bänder rauschen stark wenn sie im Gleichfeld magnetisiert sind, völlig unbrauchbar für gute Aufnahmen.
      Auch wenn man die mit einem Vollspurkopf und viel Löschenergie wieder neutralisieren kann würde ich sie aussortieren, lohnt den ganzen Aufwand nicht.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]