Tip Skalenbeleuchtung Mainau F

      Tip Skalenbeleuchtung Mainau F

      Hallo liebe Saba- Forenser,
      mein mit Eurer Hilfe wiederhergestelltes Mainau schnurrt weiterhin wunderbar vor sich hin und jetzt soll auch in der Küche Saba- Sound erklingen, solange es denn noch UKW gibt. Ich habe in der Bucht für 5 Euro ein echtes Schätzchen erworben, top in Klang und Optik, sogar alle Sendermarkierungen sind noch dran!
      Einzig das Lämpchen ist durch. Die abgeflachte Version (sorry für das schlechte Foto- aber das Wesentliche ist ja erkennbar)gibt es wohl nicht mehr, ich habe auch den dazugehörigen Thread weiter unten gelesen- wäre aber für weitere Tips dankbar, welche Alternativen möglich wären.
      Beste Grüße aus Kiel,
      Andreas

      Habe bislang als "halbwegs" passende folgendes Modell gefunden, stimmt aber mit der Länge nicht ganz überein- schmurgelt das nachher den Kunststoff?
      Bilder
      • Osram.jpg

        371,18 kB, 1.632×1.224, 12 mal angesehen
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Starbuck“ ()

      Hallo Dieter,
      danke für Deine Antwort. Auf dem defekten Lämpchen sind die Angaben nicht mehr zu erkennen, ich habe mal im Schaltplan nachgeschaut- die Leistung beträgt 1 W. Bezüglich der Form habe ich mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt- das Lämpchen sitzt ja recht knapp hinter der braunen Kunststoffblende und der Glaskörpers der "Ersatzlampen" ist halt ein bisschen länger. Stelle auch gerade fest, dass ich Deinen Reparaturbericht vom November 2012 sorgsam abgeheftet habe- dort sind ja sämtliche ersetzte Bauteile inklusive Skalenlämpchen aufgeführt :thumbsup: . Dann werde ich mal zum Händler radeln.
      Beste Grüße von der Ostsee,
      Andreas
      Guten Tag zusammen,

      spaßeshalber habe ich ein Mainau F für die Küche gekauft. Jetzt freue ich mich an seinem Klang und bedauere ein wenig, dass die Skalenbeleuchtung (soweit ich es sehe als einziges an dem Gerät) nicht funktioniert. Ich bin leider weitgehend unbelastet von elektrotechnischen Kenntnissen und Fähigkeiten. Den Austausch einer Lampe würde ich mir allerdings noch zutrauen, zur Not einschließlich Abtöten des Lautsprechers.

      Daher meine Frage an Starbuck/Andreas: Mit welcher Ersatzlampe konntest du dein Problem denn letztlich lösen und wo konntest du sie beschaffen?

      Und bei der Gelegenheit an deltamike55/Dieter: Könntest du mir freundlicherweise den Reparaturbericht vom November 2012 zur Verfügung stellen, von dem die Rede ist, oder mir sagen, wo ich ihn finde?

      Besten Dank schon einmal, viele Grüße
      Tom
      Hi und sorry für die späte Antwort! (Habe die Benachrichtungsfunktionen jetzt aktiviert...
      Ich habe eine Skalenlampe 6V/0,3A, T5 verwendet, hatte Dieter in seinem Reparaturbericht auch aufgelistet. Die Ausleuchtung war am Anfang in den beiden Geräten minimal unterschiedlich-nach ein bisschen Fummelei war der Lichteinfall in die dicke Schnittkante der Skalenscheibe aber besser. Funktioniert super!
      Hallo Andreas (Starbuck),
      ich werde aus dem Text nicht schlau...
      Hast Du jetzt eine Bezugsquelle für die abgeflachten Skalenlampen gefunden, die nicht zu lang sind für das Mainau?
      Die von Dir erwähnten 6V/0,3A, T5 sind doch alle zu lang? Zumindest die, die ich finde, z.B bei Reichelt.
      Das interessiert mich, habe jüngst bei einem Mainau F den Lampensockel zurückversetzt, lieber wären mir natürlich kürzere Lampen.
      Grüße
      Sascha
      Noch gibt`s UKW - hört mit Saba, das ist schön!
      Hallo Sascha,
      das von mir verwendete Lämpchen ist auch länger als das Orignal, passt aber knapp rein. Die abgeflachte Form gibt es wohl nicht mehr und unter 20mm Länge habe ich auch keine entsprechenden Glassockellampen gefunden. LED's wollte ich nicht verbauen. Bezüglich der Erwärmung der anliegenden Kunststoffteile gibt es keine Probleme, da schmurgelt nix...
      Beste Grüße, Andreas
      Dateien
      • lampe.jpg

        (909,55 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kommt drauf an. Es gibt die Lämpchen ja in verschiedenen Leistungen. Bei 1,8W (6V 0,3A) - das ist fast das Doppelte vom Original - und unmittelbar hinter der Kunststoffront bei nicht abgeflachter Bauform, wäre ich l a n gfristig gesehen vorsichtig. Es kommt natürlich auch auf die jeweilige Einschaltdauer und die Umbebungstemperatur an.
      Ich habe schon Mainaus gesehen, die mit einer 1W Lampe, nicht abgeflacht, auf der Rückseite Verformungen im Kunststoff hatten.
      Achim

      nightbear schrieb:

      Ich habe schon Mainaus gesehen, die mit einer 1W Lampe, nicht abgeflacht, auf der Rückseite Verformungen im Kunststoff hatten.
      Interessant-war ja auch einer der Gründe, warum ich gefragt habe. Bin jetzt auch nach Dieters post davon ausgegangen, dass bei 1W nix weiter passieren kann.
      Ich habe bei meinen beiden Mainaus auch mal nachgeschaut, da ist jedenfalls nichts zu sehen. Ist aber jetzt von den Parametern, die Du genannt hast, auch nicht für alle Geräte ableitbar...
      Also, das ist die Lampe, die reingehört:

      conrad.de/de/glassockellampe-6…e-inhalt-1-st-725110.html

      6V, 1W, 0,16A

      So ist es original gewesen, so steht´s im Schaltbild.
      Wenn man nun eine mit 0,3A einsetzt, wie weiter oben genannt, hat man fast die doppelte Leistung, die doppelte Abwärme! Ob das auf die Dauer gut geht, weiß man nicht. Die Front ist aus PVC, das ist ein Thermoplast. Es verformt sich schnell.
      Die heutigen, nicht abgeflachten Lampen sind auch noch 2-3mm länger, der Glühfaden sitzt ganz vorne im Kolben, die Kunststoffront unmittelbar davor.
      Das Licht von 1W reicht übrigens vollkommen, also warum, wenn es die richtige Lampe überall noch zu kaufen gibt, dieses Risiko eingehen?
      Achim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nightbear“ ()

      Starbuck schrieb:


      ... Bin jetzt auch nach Dieters post davon ausgegangen, dass ...

      endlich darf ich mal klugscheißen:
      Genau das ist das Hauptmanko, oder eines der vielen. Der eine geht von etwas aus was der andere garnicht gesagt hat und der Dritte schimpft evt. noch auf beide. Ich möchte nicht wissen wieviele Geräte schon final gehimmelt wurden weil trotz fehlendem Fach- oder Detailwissen "von etwas ausgehen" Eingang in die weitere Vorgehensweise findet.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Naja, wenn ein honorables Mitglied dieses Forums mein Radio aufgrund meines fehlenden Fachwissens freundlicherweise repariert und das Gerät danach seit über vier Jahren nahezu täglich ohne Murren in Betrieb ist, kann ich schon davon ausgehen, dass alles sachgerecht durchgeführt worden ist, oder? Ergo auch die Daten der verwendeten Bauteile nicht so ganz falsch sein können.
      Nicht einen gegen den anderen ausspielen, das gehört sich nicht!
      Fakt ist hier das es die Lämpchen offenbar auch in genau passend gibt und das das nicht jeder perse immer so parat hat. Dadurch wird die Info aber nicht falscher. Achim hat ja gut herausgestellt das so ein unscheinbares Lämpchen im Gegensatz zu moderneren Lichtquellen durchaus aus kleiner Ursache große Wirkung erzielen kann.

      Na jetzt ist das Thema ja geklärt und das ist besser als wenn man an den Fakten vorbei gehen würde.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]