SABA PSP 250 Plattenteller lösen

      SABA PSP 250 Plattenteller lösen

      BITTE Löschen wegen Doppelpost!!
      Hallo,

      ich habe seit gestern einen schicken PSP 250 in silber.

      Ein sehr schicker Dreher, der sich vor meinen Duals (650RC und 1246) nicht verstecken muss.

      Leider bekomme ich den Plattenteller zwecks polieren nicht ab.

      Hat da jemand einen konstruktiven Tipp :?:

      Besten Dank im Voraus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Vintage71“ () aus folgendem Grund: Doppelpost

      Der Teller sitzt also festgekeilt auf der konischen Achse.
      Ich habe immer 2 Methoden praktiziert:

      1. Etwas "Caramba", "W40" oder Kontaktspray in den Spalt um die Achse geben, abwarten und probieren, ob der Teller sich mit sanftem Ruckeln abnehmenn lässt.

      2. (hilft immer) Man holt sich einen Helfer, der in die beiden Löcher greift und daran den ganzen Plattenspieler vorsichtig ein paar Millimeter anhebt. Dann nimmt man einen Kunststoffhammer oder ein normales Hämmerchen plus Holzstück als Zwischenlage und klopft vorsichtig auf die Spitze der Achse, bis sich der Rest vom Teller löst und nach unten fällt.
      Achim
      Moin zusammen.

      Der Plattenteller ist wie bei den neueren DUAL-Serien üblich nur einfach aufgesetzt.
      Vor dem sofortigen Abfallen wird er von einem Ring in einer Nut gehalten, das kann über die Jahre verharzen oder sich sonstwie fester setzen.
      Vor jeglicher grober Art Gewaltanwendung sei gewarnt, das Lager ist gefährdet und der Teller kann unwuchtig werden, dann hat man nachher permanenten Höhenschlag.

      Fürderhin nehme ich solche Teller mittels Kombination aus Schwerkraft und Fliehkraft ab.

      Dazu werden alle losen und sensiblen Teile vom Plattenspieler abgenommen, auch Haube, Gegengewicht und Tonkopf natürlich, dann stelle ich den Plattenspieler auf den Kopf und lasse den Teller in weiche Kissen o.Ä. fallen - ohne das er den Tonarm auch nur einen Hauch berühren kann!!
      Klappt das nicht so einfach weil er sich gesetzt hat, dann wende ich leichte Beschleunigung an, das hat bisher immer geklappt.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Ich habe noch eine Idee!

      Achims Idee finde ich in hartnäckigen Fällen schon recht brauchbar.
      Macht man es richtig, Plattenspieler mit zweitem Mann anheben, sollte das gut gehen.
      Für ähnliche Zwecke habe ich Reststücke, Hölzchen Eichenholzparkett.
      Das dämpft den Impuls mit dem Hammer und der hinterlässt nur Spuren am Holz.

      Polradabzieher ist das interessante Stichwort!
      Früher zu Moped-Zeiten hatte man kein Geld und hat selbst geschraubt.
      So einen Abzieher hatte ich nicht, baute ihn selbst recht brauchbar.
      Bei einem Plattenteller ist die Sachlage recht ähnlich.
      Da baut man halt Klauen, die in die hoffentlich vorhandenen Löcher des Plattentellers greifen.
      Die Schraube in der Mitte wird dann gegen die Achse angezogen, auf der der Plattenteller liegt.
      Verbiegt sich der Plattenteller bei zu hoher Kraft durch die Schraube, sieht man es.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Hallo Andreas.
      Wenn der Teller so fest sitzt, das er sich beim Abziehen biegt, wäre ich üerrascht und würde lieber nochmal durch die Löcher sphinxen was da los ist, vielleicht wurde in dem Fall die Tellerbefestigung dann in der laufenden Produktion noch anders gelöst als die Anleitung es vermuten läßt.
      Zum Gucken gibt e ja heuter schöne preiswerte Endoskope und ähnliches Zeug.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Nachwort von mir!

      In den allermeisten Fällen lösen sich Plattenteller so, wie von Vintage71 beschrieben.
      Ist dem nicht so, auch Jogi deutete es an, ist es häufig eine Sicherung wie Sprengring.
      Sehr festsitzende Plattenteller sind bei "Kellerfunden" denkbar, z.B. durch Oxidation.
      Gewaltmethode, überlegt dosiert, kann noch Plattenspieler vor dem Schrott retten.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com