Grundig 5050 TV-Ton

      Grundig 5050 TV-Ton

      Liebe Forengemeinde,

      ich brauch nochmal eure Unterstützung, diesmal geht es um den Grundig 5050 mit TV Tuner.
      Ein Guter Freund hat mir das Chassis zur Überprüfung überlassen da es keinen mucks von sich gibt.
      Die Kondnsatoren hatte er schon alle ausgetauscht, ich muss gestehn das er das gewissenhaft und ordentlich erledigt hat.
      Meine erste Vermutung war, das ihm ein Fehler beim Austausch der Cs´unterlaufen ist und laut seiner Aussagen es nach dem ersten Startversuch in der Nähe des TV
      -Tuners Rauch aufgestiegen ist. Soweit so gut, daraufhin wurde der TV-Tuner, der mittels eines 4-Poligen Steckers mit dem Rest der Schaltung verbunden ist gezogen.
      Danach soll es nicht mehr geraucht haben, aber auch keinen Ton mehr von sich gegeben haben.
      Eine mehrstündige Überprüfung, unter zuhilfenahme des Schaltplanes, der getauschten Kondensatoren auf Kapazität und richtige Platzierung ließ erkennen das er alles richtig gemacht hat.
      Lediglich der Kathodenwiderstand der EAF42 (300 ohm) hatte einseitig einen Drahtbruch so das die EAF nicht iheren Diest verrichten konnte.
      Nach Behebung des Fehlers hat das Gerät auf den AM-Bändern wieder gespielt, jedoch auf FM bieibt es stumm.

      Das zur Vorgeschichte, kommen wir jetzt zu meiner Frage: da in keinem der Schaltpläne der TV-Tuner eingezeichtet ist kann ich auch nicht erkennen inwieweit dieser in die Schaltung eingreift.
      Der TV-Tuner wurde vom Vorbesitzer demontiert, steht mir aber zur Verfüngung. Bevor ich mir nun die Arbeit mache den Rückbau vorzunehmen und den Tuner wieder über den Stecker mit der Schaltung verbinde, hätte ich gerne gewusst ob das zwingend notwendig ist? Zumal der TV ja heute keinen TV-Ton mehr empfangen wird und somit nutzlos ist, zum Zweiten möchte ich nicht das Risko eingehn den Tuner wieder in betrieb zu nehmen, weil ja angeblich daraus geraucht hat.
      Des weiteren, im Schaltplanausschnitt befindet sich im FM-Tuner einen eingezeichnete Steckverbindung (Roter Pfeil), die ich so auf anhieb in der Realität nicht entdecken konnte.

      An dieser Stelle möchte ich mich explizit an Hans wenden mir auf die Sprünge zu helfen, da er ja hier nun mal der Spezialist für Grundiggeräte ist, möchte aber niemanden ausschließen der zur Lösung beitragen kann.

      Vielen Dank schon mal im Voraus für alle mitwirkenden bei der Lösung dieses Problemes.
      Bilder
      • 5050w-ft ausschnitt.jpg

        325,52 kB, 1.198×922, 25 mal angesehen
      Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle, tote Fische schwimmen mit dem Strom!

      Gruß "Plastik" Franz
      Hallo Hans,

      vielen Dank, das hilft mir jetzt wirklich weiter, muss jetzt nur noch herausfinden wo die Brücke hingehört. Wo der Kurzschluß gesessen bzw. noch sitzt wird sich dann herausstellen.

      Wenn ich das richtig verfolgt habe muss die Verbindung zwichen den beiden abgeschirmten Leitungen (mit rotem Punkt mackiert) erfolgen.

      Nachtrag: Brücke ist jetzt drin, Gerät spielt jetzt einwandfrei auf FM, der Empfang ist außerordentlich gut. Nochmals viele Dank für die Hilfestellung.
      Bilder
      • P1060495.JPG

        386,43 kB, 1.728×973, 27 mal angesehen
      Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle, tote Fische schwimmen mit dem Strom!

      Gruß "Plastik" Franz

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lollocat“ ()

      Hallo Hans,

      oh doch, Du wirst noch gebraucht und ich hoffe wir dürfen noch lange auf Dich zählen.
      Genau wie Du in Post 2 geschrieben hast fehlte den FM Tuner die Anodenspannung, darauf hin habe ich die Abschiermung des FM-Tuner geöffnet, mir den Punkt herausgesucht wo die Einspeisung stattfinden soll und bin der Vergrahtung gefolgt. Diese abgeschirmte Leitung endete an der vierpoligen Versorgungsbuchse für TV-Tuner, eine weitere abgeschirmte Leitung an dieser Buchse (anderer Pin) versorgt den TV-Tuner mit Anodenspannung. Diese beiden Leitungen habe ich miteinander verbunden, da der TV-Tuner nicht benötigt wird, somit ist das Problem gelöst und der FM Empfang gesichert.
      Eine Frage hätte ich noch an den Meister, im ganzen Netz findet man keine technischen Unterlagen zu dem TV.Tuner, vielleicht hast Du ja noch etwas bei Deinen Unterlagen.
      Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle, tote Fische schwimmen mit dem Strom!

      Gruß "Plastik" Franz
      Hier der GRUNDIG TV-Vorsatz.
      radiomuseum.org/r/grundig_fernsehtonteil.html

      Text aus einem Artikel zu TV-TON
      radiomuseum.org/forum/wiederga…m_radio_hans_m_knoll.html

      Die Schaltung des 5050W zeigt einen zusätzlichen Eingang für den ZF- Eingang mit 10,7Mhz. Das Schaltbild der Modelle zeigt eine Drahtbrücke, die beim Einbau des Fernseh- Tonteiles entfernt wird. Außer einem Hinweis auf die Heizleitung und eine als UKW/ FS beschriftete Taste gibt die Schaltung nichts her. Das Prinzip zeigt die Abb.1 (am Anfang)
      Der Fernsehton wurde durch Mischung auf die bekannte ZF von 10,7Mhz umgesetzt. Zu dieser GRUNDIG Version finden Sie noch Details am Ende des Beitrages. Wie bei TONFIUNK, blieb auch hier der Hub von +/- 50khz des TV- Tones erhalten. Das Radio konnte die übliche Bandbreite behalten. Empfang auch ohne Bildteil möglich.



      Gruss hans
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „decoder“ ()