Saba 9240 Electronic, was sollte getauscht werden?!

      Saba 9240 Electronic, was sollte getauscht werden?!

      Hallo,

      ich bin der Jan-Cedric und neu im Forum!

      Hifi mache ich schon ein paar Jährchen und hatte schon mehrere Saba Receiver. Nun wollte ich mir mal einen 9240 fertig machen den ich auf den Flohmarkt erstanden habe. Soweit Funktioniert er...

      Jetzt habe ich allerdings gelesen das die Geräte "relativ" problematisch sind - was schwingende Endstufen angeht und einige Bauteile anbelangt. Ich denke den Selengleichrichter und die Tantals werde ich tauschen, doch was sollte man noch tauschen? Den "legendären" Restaurationsthread zu dieser Gerätereihe hatte ich gelesen. Dort wird ja einfach alles getauscht was ja nicht unbedingt sein muss erstmal.

      Zu dem Thema mit den schwingenden Endstufen: Was muss ich dort machen und welche Bauteile bräuchte ich um keinen Endstufen Tod zu fabrizieren? Ich bin grundsätzlich kein Absoluter Neuling was Elektronik betrifft, allerdings bin ich noch lange kein Profi!

      Ich bedanke mich schon einmal :)
      Die bereits erwähnten Hinweise aus dem verlinkten Thread von unserem hoch zu lobenden Achim sehe ich für eine Reparatur als willkommene Anhaltspunkte, aber weniger als unkritisch zu verspeisende Nachmachanleitung. Was da vorgestellt wird ist ein übernormales Meisterwerk und Beweis wie man aus einem eh schon überragend guten Großseriengerät ein maximal ausgefuchstes und unbezahlbares Einzelstück macht. Sowas gibt es sonst nur im Prototypenbau (ohne das natürlich da gleich das Gehäusedesign fertig wäre).
      Man kann also viel daraus lernen und abgucken, aber es ist eben mehrere hundert Prozent über einer normalen Instandhaltung/-setzung.

      Bevor ich eine Endstufe vor Eigenschwingungen, über das Maß das der Hersteller selber schon vorgesehen hatte, schütze, müssen diese erstmal am Probanten bewiesen sein, man wechselt auch am Auto keinen Motor nur weil bei einem anderen baugleichen Auto mal ein Motor überdreht und dadurch geschlachtet wurde.

      Bauteile die nicht kaputt sind muß man für die reine Instandhaltung auch nicht austauschen, schon garnicht gegen vermeintlich!! bessere - es bedürfte in jedem einzelnen Fall einer genauen Analyse der Vor- und Nachteile einer "Ver(schlimm)besserung". Am Auto wechsel ich auch nicht alle vier Monate einen einzelnen Reifen, das Gesamtergebnis wird trotz hoher Kosten und viel Aufwand und vermutlich immer neu optimalem Material dennoch schlechter als das sein sollte (und ist konkret auch nicht erlaubt).
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Jogi -- ob das dem Jan Cedric jetzt wirklich hilft ? Achim's Beitrag ist Referenz, und wenn man sich da ein wenig einliest, und die anderen Beiträge zu dem Thema ein wenig mit ins Auge fasst, so ergibt sich ein schönes Bild. Dabei wird auch die Problematik der Endstufen hier in vielen Beiträgen genau behandelt, und die erprobten Massnahmen sind bekannt. Insbesondere gibt es ja einige verschiedene Versionen der Endstufen, und die späteren sind erfahrungsgemäß stabiler als die ersten ... oder, um in Deinem Bild zu bleiben: Wenn eh ein Reifenwechsel nötig ist, und schon bekannt ist, welche gut sind, dann sollte man die auch nehmen ...

      Der 9241 ist nach wie vor ein tolles Gerät, aber er ist jetzt noch mehr in die Jahre gekommen ... und ich sehe seit langem keine Exemplare mehr, die ohne eine gewisse Revision noch zuverlässig laufen. Ausserdem, auch wenn Du's nicht hören magst, sind hier im Laufe der Zeit viele Einsichten gewonnen und dokumentiert worden, die zu einer Verbesserung dieser an sich schon tollen Geräte geführt haben. Und auf jeden Fall zu einer erhöhten Zuverlässigkeit, was für die meisten Nutzer wichtig ist --- jedenfalls dann, wenn das Gerät noch genutzt werden soll.

      Also, Jan Cedric: nur Mut, etwas Geduld beim Einlesen, und keine Scheu vor Fragen.

      Besten Gruss,

      Michael
      Michael, wie man unschwer lesen kann habe ich ausdrücklich Achims Hochleistung bei seinem Thread gelobt und nicht getadelt.
      Das kann man erkennen wenn man will.

      Meine Meinung ist nun mal das der bloße Zweck einer "Revision" lt. der Definition des Begriffs selber garnicht so tiefgreifend ausfallen muß. Auch ist einem Laien oder Anfänger wahrscheinlich nicht gegeben so eine Akkuratesse wie ein eingefleischter Profi überhaupt erreichen zu können. Ebenso ist es den meisten Leuten nicht als Zielsetzung sinnvoll ein vorhandendes und so auch erwünschtes Industriegerät zu einem professionellen Supergerät weit über Werksneuzustand hinaus weiter zu engineeren.

      Viele wollen einfach nur das wieder haben was der Hersteller einst für sinnvoll hielt und sind am Ende negativ überrascht wenn sie feststellen das sie alle Eigenarten und erwünschten Klangspezialitäten die das besondere Flair so eines Originalgerätes ausmachen versehentlich mit weg gebastelt haben.
      Dabei kommt es dem Ungeübten sehr zu paß das er einfach nur die entdeckten kaputten Bauteile 1:1 ersetzen kann, was für uns Gelernte und Erfahrere leicht ist ist für Laien eben schwer, das Beurteilen wo und warum man andere Teile nehmen kann.

      Das es immer auch besser geht und noch und noch und .... steht dabei überhaupt nicht zur Debatte.
      Wenn ich ein Gerät möchte das besser ist, dann kaufe ich ein besseres oder nein - noch viel einfacher - als Entwickler kann ich mir dann einfach selber eins entwickeln, wenn mit die Zeit nicht zu schade ist das Rad neu zu erfinden.

      Und das allerschönste dabei ist - ein jeder kann sich frei auch dafür entscheiden Achims superschönen Beitrag abzuarbeiten und damit aus seinem schon tollen Originalgerät etwas zu machen das noch toller ist, aber eben nicht mehr das Original mit all seinen Vor- und Nachteilen, wie es der Entwickler einst vorgesehen hatte.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hi Jan-Cedric,

      Achims Anleitung war für mich auch eine Inspiration. Sie hat mich dazu bewegt meinen 9240S zu überholen. In der Zwischenzeit sind auch zwei 9260 hinzugekommen.
      Als Erstes solltest Du aber sicherstellen, dass Dein Receiver keine Defekte hat. Die müssen als erstes repariert werden. Erst dann würde ich mir Gedanken über "alte Teile raus und neue rein" machen.
      Bei Ebay gibt es auch diese Ratgeber. Ich habe einen für den 9260. Dort stehen auch weitere Tipps drin.

      Wenn Du eine Teileliste mit Conrad Bestellnummern brauchst, kann ich sie Dir gerne zukommen lassen.
      Grüße Norman, ichwillinsindernet.de
      Achims Beitrag(äge) gehören mit zu den Besten hier im Forum bezüglich derart gelagerter vorbildlicher Handwerksarbeit.
      Er macht sogar die Dinge akribisch bis ins Detail für die selbst ich zu faul wäre.
      Es wird aber leider offenbar immer wieder der Fehler gemacht nicht zu differenzieren sondern nur ein Für oder Wider der Methoden zuzuspitzen.

      Gut das in anderen Belangen nicht genauso gedacht wird... "ich fahre gerne andere Wagen an die keine Vorfahrt haben aber dennoch wagen mir den Weg abzuschneiden"
      Oder wird da vielleicht doch genauso..... ? Huch!

      Also bitte mehr differenzieren was die Pflicht ist und was die Kür, sich selber zuliebe.

      Stefans Frage schließe ich mich an. Generalisiert, denn es ist ja üfter man von solchen Zettelsammlungen zu lesen gewesen.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Also, der Ratgeber ist keine "Zettelsammlung", sondern eine (wie ich finde) nützliche Zusammenstellung von Material und Vorschlägen für einen generellen Durchgang. Man kann sich streiten, ob eine "kommerzielle" Version mit den Ideen dieses Forums verträglich ist, aber viel mehr als die Deckung der Herstellungs- und Vertriebskosten sehe ich da nicht ...

      Ich besitze selber den einen oder anderen davon, und finde ihn bei konkreten Arbeiten immer wieder hilfreich --- denn ich will nun mal kein Laptop auf den Basteltisch stellen, kann mir aber auch nicht alles merken. In einem Ringbuch umblättern geht aber recht gut. Fazit: Gerade für Personen ohne professionelle Erfahrung m.E. eine gute Ergänzung, idealerweise NACH der Lektüre einiger Threads hier im Forum.

      Besten Gruss,

      Michael
      Vielleicht hat Achim das Buch geschrieben, oder jemand macht sich da fremde federn an den Hut.
      Man kann wenig darüber sagen solange nicht jemand der es kennt Klartext schreibt.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Diese Ratgeber sind nicht von Achim geschrieben, und im Wesentlichen erst einmal aus den Informationen von Saba erstellt (Schaltungsbeschreibung etc.). Dabei immer mit Bildern illustriert, die vielfach hilfreich sind. Dann mit Informationen aus den Diskussionen hier angereichert, was auch auf der Titelseite vermerkt ist. Die Autoren sind (oder waren) Mitglieder hier, soweit ich weiss. Ich kenne einige der Texte, nicht alle, und auch nicht die neuesten Versionen --- aber meine Einschätzung bleibt die von oben: Sie sind nützliche Ergänzungen zu den Beiträgen hier. Und wenn einige Interessenten sich die zulegen und erst einmal lesen würden, wie zuweilen empfohlen wird, wären viele Fragen unnötig, die hier immer und immer wieder gestellt werden.

      Jeder hier im Forum kann die Ratgeber auch über das Forum bekommen, wenn er sich an die Autoren wendet. Das war in der Vergangenheit aber offenbar nicht immer besonders "angesagt", aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht wäre es aber mal eine Anregung wert, die an zentraler Stelle anzubieten --- wenn die Autoren also mitlesen, dann könnten sie sich das ja mal überlegen ...

      Besten Gruss,

      Michael
      Man koennte sich ja mal ueberlegen, einen Blick darein zu werfen ... (???) ...
      und aus meiner Sicht waere es eine gute Option, wenn diese Leitfaeden von den Autoren
      (zu denen ich NICHT gehoere) hier in der Tat angeboten wuerden.

      Gefuehlte 80 % der Standardfehler und Wehwehchen sind da naemlich kompakt und gut
      verstaendlich beschrieben, und man koennte dann hier viel Platz und Zeit durch Verweis
      darauf sparen ...

      Besten Gruss,

      Michael
      Platz ist ja wohl noch genug hier im Forum um alles fünffach zu schreiben.
      Nur sinnvoll ist das nicht ,man findet ja seine eigenen Widersprüche nicht mehr wieder :D

      Daher, ein Standard-Fehler-Almanach im Forum wäre nicht übel, und sei es eines das sowieso irgendwo und sowieso angeboten wird... umso besser.
      Man kann nur nicht wahrsagen ob es mal wieder um den schnöden Mammon geht um den sich bei manchen Alles und Jedes dreht.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Genau -- ich habe gerade nochmal in den Ratgeber fuer den 9260 geschaut, 5.Auflage von 2015 (also gibt es sicher schon weitere Aktualisierungen). 110 Seiten, farbig auf gutem Papier einseitig gedruckt, als Ringbuch ausgeführt (somit gut zum Umblättern).
      Aufgeteilt nach "sollte" und "könnte", und mit vielen Tipps und Hinweisen, die vermutlich zum grossen Teil hier irgendwo auch mal besprochen worden sind.

      Das zusammenzustellen und so aufzubereiten erfordert viel Zeit, ebenso wie die stetige Einarbeitung der Verbesserungen etc.
      Klar, das wäre alles nicht ohne das Forum hier so möglich gewesen. Soweit ich weiss, ist das Ding über die Bucht verfügbar, und ich bin eigentlich der Meinung, es sollte besser hier zum Selbstkostenpreis angeboten werden. Oder an beiden Stellen, dann in der Bucht halt teurer, weil die Nebenkosten ja auch wieder reinkommen sollten. Aber schauen wir doch mal, ob die Autoren selber mal etwas dazu schreiben ...

      Besten Gruss,

      Michael