MT 201 Sicherung

      MT 201 Sicherung

      Hallo!

      Ich habe die Einschalttaste gedrueckt, aber das Geraet ist "dunkel" geblieben. Netzschalter habe ich vor cca. 2 Jahren gereinigt und geschmiert.

      Die durchsichtige Sicherung neben dem Trafo ist defekt.



      Ist es normall dass diese Sicherung wegen des Alters kaputtgeht oder gibt es was zu ueberpruefen bevor ich die neue Sicherung einstecke? Welche Art gehoert rein, schnell oder traege?

      Danke im Voraus!

      MfG aus Kroatien,

      Hrvoje
      Rohr-Sicherungen gehen auch mal aus Altersschwäche kaputt. Das gingen sie schon bei der Herstellung manchmal, ich kannte jemanden der im Krieg solche Sicherungen von Hand zusammenlöten mußte, besser als an der Front Schrapnell-Kugeln mit den Zähnen auffangen zu müssen.

      Für gewöhnlich muß man eine weitere opfern bis man das genauer sagen kann, auch die Intensität des Durchbrennens ist interessant. Ich habe auch schon Primärsicherungen erlebt bei denen nach dumpfem Knall und droßem Schwaden der Glaskörper komplett weg war und die Überbleibsel des Fadens als Schlieren auf der Leiterplatte klebte. Aussage dieses Zustandes ist "massiver Kurzschluß" Gerät vor dem nächsten Einschaltversuch erst reparieren.

      Ansonsten hat wohl diese Sicherung getan was sie sollte und nun beginnt die systematische Fehlersuche.
      Gruß Jogi
      -------------
      Menschen mit Tiefgang laufen schneller auf Grund
      Nichts wird dem Menschen weniger verziehen, als Recht gehabt zu haben
      [frei nach W. Reus]
      Hallo Mischko,

      Laut Servicemanual gehört eine Sicherung 125mA träge hinein. Sie sichert die Primärseite des Trafos ab. Mittels Widerstandsmessung kannst Du schon mal testen, ob der Windungswiderstand grob stimmt. Ich schätze, dass da irgendwas zwischen 5 und 50 Ohm zustande kommen sollte. Wenn der Wert kleiner ist, liegt primärseitig ein Kurzschluss vor, den es zu finden gilt. Wenn der gemessene Widerstand aber im genannten Bereich liegt, würde ich eine neue passende Sicherung einsetzen und dann das eingeschaltete Gerät eine Weile unter Beobachtung betreiben. Wird der Trafo sehr warm, oder löst die Sicherung erst nach Minuten aus, könnte ein Windungsschluss vorliegen. Es sind noch mehr Fehlermöglichkeiten denkbar, aber mit etwas Glück war es tatsächlich nur eine alte Sicherung.

      Viele Grüße
      Christian
      **************************************************
      2 + 2 = 5 (für extrem große Werte von 2)
      Ich schließe mich nahezu meinen Vorrednern an.

      Es ist zwar eher selten, manchmal brennen auch Sicherungen altersbedingt durch.
      Wäre das Glasrohr schwarz oder metallisch, würde das ziemlich sicher einen Gerätefehler bedeuten.
      Hier hat die Sicherung nur sehr knapp ausgelöst, Teile des Fadens sind erhalten.
      Tausche wirklich nur gegen den gleichen Wert, keinesfalls gegen einen höheren Wert.
      Löst die Sicherung wieder aus, egal ob sofort oder nach Tagen, hat das Gerät einen Fehler.
      Mit etwas Glück war es eine Überspannung, eventuell durch ein Gewitter verursacht.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com
      Hallo!

      Danke fuer die Antworten! Ich weis nicht wo ich den Wiederstand messen soll. So weit habe ich den Wiederstand zw. allen "Kontakten" am Trafo gemessen. 3 "Kombinationen" ergaben 1,7 Ohm, ("Anschluesse" 2 u. 5. von oben), 3,6 Ohm (4 u. 6) und ueber 100 Ohm. Alle andere - unendlich.

      Die Wicklungen die ich am eingebauten Trafo sehe, sehen OK aus.

      MfG,

      hrvoje
      Hallo Hrvoje,

      Es müsste nach Schaltplan vier Wicklungen geben, die voneinander unabhängig sind.

      Ein Primärwindungsanschluss führt zur Sicherung, der andere zum Schalter. Zwischen diesen beiden Trafoanschlüssen messen.

      Ansonsten, solange kein Kurzschluss feststellbar ist: Sicherung rein und testen. Viel Glück!

      Christian
      Bilder
      • Screenshot_20180528-192134.png

        334 kB, 720×1.280, 5 mal angesehen
      **************************************************
      2 + 2 = 5 (für extrem große Werte von 2)
      Danke an alle die geholfen haben!

      Ich habe nochmal alles angeschaut und mit der neuen Sicherung war alles i.O. Nach 2 Stunden war Trafo, am Kern mit dem Finger "gemessenen", 40 - 50 C. Ohne Deckel, im Zimmer 25 C. Ist es OK?

      MT 201 war / ist regelmaessig im Betrieb und hat vor ein paar Jahren Elko - Kur bekommen.

      MfG aus Kroatien,


      Hrvoje