SABA Freiburg automatic 3DS

      SABA Freiburg automatic 3DS

      Hallo Freunde,

      Lange gesucht und nun hab ich eine SABA Freiburg 3DS. Hatte seit die 70er Jahre nicht oder nicht viel gespielt. Sieht sehr gut aus. Der vorige Besitzer hatte ihn probiert so dass habe ich auch gemagt aber erst mit eine Lampe. War nicht viel music zu bekommen. Also im Keller mit dem SABA um ihn mal gut an zu schauen wo hoffentlich 64 Jahre niemand war!!!.

      MFG
      Frans
      Bilder
      • SAM_0948.JPG

        767,78 kB, 1.984×1.488, 17 mal angesehen
      • SAM_0949.JPG

        762,36 kB, 1.984×1.488, 10 mal angesehen
      • SAM_0950.JPG

        770,58 kB, 1.984×1.488, 7 mal angesehen
      • SAM_0952.JPG

        764,45 kB, 1.984×1.488, 5 mal angesehen
      • SAM_0953.JPG

        779,65 kB, 1.984×1.488, 7 mal angesehen
      • SAM_0954.JPG

        804,75 kB, 1.984×1.488, 17 mal angesehen

      SABA Freiburg 3DS

      Hallo,

      Da war sicher jemanden beschaftigd mit das radio in die 60 oder 70 Jahre.

      Lautstarke motor los geknipst, Lautstarke motor 0.2 microF losgeknipst.
      Beide 1000pF kondensatoren zwischen anode von die EL84 zu chassis rausgeknipst.
      Seleengleichrichter ausgewechselt.
      Ein pertinax hinter die Steuerwippe!! vielleicht hat die Wippe gegen die schalters geschoben!!
      "Neue" EL84's installiert, alle andere Lampen trage noch immer diezelbe nummer als dass chassis auf die Lampen.

      Ich habe keine Fernbediening und hab auch nicht die absicht eine zu kaufen also lass ich den Lautstarkemotor in Ruhe.
      Ein wenig brumm im radio und 15 Volt zu wenig also neue ELKO's und ein gleichrichter sind fallig.

      Danke an die SABA Freunden die fotos von ein Freiburg 3DS gemacht haben, das hilft wenn mann allein im Keller sitzt.

      Da kommt noch mehr :)

      MFG
      Frans
      Bilder
      • SAM_0955.JPG

        788,66 kB, 1.984×1.488, 15 mal angesehen
      • SAM_0958.JPG

        826,65 kB, 1.984×1.488, 15 mal angesehen
      • SAM_0960.JPG

        801,88 kB, 1.984×1.488, 11 mal angesehen

      SABA Freiburg 3DS

      Hallo Freunde,

      Wie ihr sieht mach ich heute eine aufholjagd :).

      Mit Staubsauger, Pinsel, und Tuch alles so gut wie moglich reine gemacht. Fur mir braucht das kein bling- bling zu sein.
      Ein gleichrichter mit 4* 1N4007 und eine 150 Ohm widerstand eingebaut.
      Alle blauen sind gewechselt.
      Die meiste elko's gewechselt.
      Spannungen gemessen und alle gut ausser an die ECL80, die sind um 10 Volt hoher als der Sollwert. So bald das radio fertig is kann ich die eingangsspanning auf 240 Volt setzen, dann hat die Heizung noch immer 6,3 Volt.

      Das radio spielt hervoragend wie es sich ein SABA gehort :).

      Aber nun brauche ich Hilfe BITTE.

      Der Abstimmotor hab ich demontiert und alle alte fett und olresten weggeputzt und mit ein tropfen ol wieder zusammengesetz. er lauft sehr leicht.
      Wieder alles zusammengesetzt und:
      Schnelllauf in beide richtungen geht gut.
      Magnet hallt gut.
      Suchlauf findet nichts und magnet hallt.
      Wenn auf ein Sender mit die automatic eingeschaltet lauft er immer langsam weg.
      Motor lose gemach um zu sehen was er macht ohne belastung. Wenn ich der sender manual wegdrehe sucht er schwach in eine richtung aber nicht in die andere richtung . Der motor fuhlt nicht stark und auch dass rutteln ist schwach.

      Habe drei verschiedene ECL80 (eine neue) und drei verschiedene EABC80 (eine fast neu mit 90% auf alle dioden) probiert aber das problem bleibt genau dasselbe.

      Was kann ich noch nachsehen vor ich an Filter V ranngehe, da traue ich mich nicht richtig.

      Hoffe Ihr konnt mir helfen. Hab nur ein multimeter und ein chinesen "wave form generator" bis 20 MHz.

      MFG
      Frans
      Bilder
      • SAM_0962.JPG

        786,08 kB, 1.984×1.488, 10 mal angesehen
      • SAM_0963.JPG

        803 kB, 1.984×1.488, 15 mal angesehen

      SABA Freiburg 3DS

      Hallo SABA Freunde,

      Mit das schaltschema fur den 3DS automatic noch mal im inneren des radios gesehen und wie auf das foto ein 50kohm widerstand gefunden der in der mitte gebrochen war durch den braunen 10nF condensator der gegen den widerstand gedruckt war.
      Auch in das bild an die linke seite der letzte blaue den ich noch nicht gefunden hatte und im schema hinter der kaputte widerstand zwischen EABC80 diode und g2 von die ECL80. Na Ja das macht ein unterschied:).

      Die automatic ist besser als er nicht mehr weglauft in eine richting aber den sender behalt. Das rutteln ist besser aber noch immer schwach und der suchlauf macht auch noch nicht mit, zu langsam und findet kein sender.

      Erst mal ein neues "kord" fur FM. Wenn ich die skala von links nach rechts bewege geht dass ab und zu ruck-zuck und vielleicht zu schwer fur den motor.

      Kan noch immer hilfe gebrauchen warum der motor nicht sehr stark ist in suchlauf.

      MFG
      Frans
      Bilder
      • SAM_0969.JPG

        794,75 kB, 1.984×1.488, 9 mal angesehen
      • SAM_0969.JPG

        794,75 kB, 1.984×1.488, 9 mal angesehen
      • SAM_0962.JPG

        786,08 kB, 1.984×1.488, 10 mal angesehen
      Dateien
      Hallo Frans,

      wenn die (blauen) Papierkondensatoren alle ersetzt wurden und der Abgleich nicht verstellt ist, solltest Du testweise die in der Automatic arbeitenden EABC80 und ECL 80 ersetzen. Sie müssen 100% in Ordnung sein, damit die Automatic richtig funktioniert und der Motor kräftig dreht.
      Und natürlich ALLE Seilrollen und Achsen gut schmieren, danmit der mechanische Widerstand minimal ist.

      Hast Du den 50µF Elko in der Erzeugung der negativen Spannungen (auf Bild 955 ganz links) auch ersetzt? Man sieht, dass die Gummidichtung herausgedrückt ist.
      Achim
      Hallo Achim,

      Ich habe biss nun meine Finger weit von alle abgleich gelassen. Ich weiss dass ist nur ein letzter versuch wen alle andere mogligkeiten versucht sein. Alle seilrollen und achsen sind geschmiert und alles lauft glatt. Dies ist der dritte automatic und dieser lauft sicher so glatt wie die andere und vielleicht noch besser aber das rutteln und suchen ist schwach.
      Auch beide 50 mF Elko's in bild 955 fur die negatieve spanning sind ausgewechselt und die negative spannungen sind correct, sehe schema 2018-11-2-0005.
      Spanninungen am EABC und ECL waren hog also hab ich das radio auf 240 V gesetzt.

      Nun der wippschalter ausbauen und alle widerstande mal messen und vielleicht mehr uberraschungen finden.

      MFG
      Frans
      Achim und andere SABA freunde,

      Hab den wippschalter ausgebaut und rein gemacht. Hab nichts verdachtiges gefunden. Wieder zusammengesetzt aber er sucht noch immer keinen sender.

      Heb die spannungen an die ECL80 gemessen und fand folgendes was nicht alles sein soll !!
      An der Pentode: (schema 0005)
      G1 hat -7Volt und wenn die suchtaste gedruckt wird -15Volt.
      G2 hat 184 Volt auch wenn die suchtaste gedruckt wird.
      Anode hat 190 Volt aber wenn die suchtaste gedruckt wird geht er auf 203 Volt, sollte aber nach schema runtergehen auf 130 Volt ???

      Wo soll ich da weiter suchen?? Hab verschiedene ECL80 und EABC80 versucht aber er macht exact dasselbe und sucht nicht oder schwach und ruttelt swach.

      Hoffe Ihr konnt mir auf den richtigen weg helfen.

      mfg
      Frans Maessen
      Hallo SABA experten,

      Ein freund fragte mich um den motor noch mal durch zu messen. Ich hatte ihn gemessen wie ich den Freiburg 7 motor gemessen hatte wo die spulen in serie stehen jedes 1kohm.

      Aber der Freiburg 3DS ist auf eine andere weize angeschlossen.

      Alle 4 spulen separaat gemessen und 3 sind 2.8kohm und einer 75Ohm. Nun auf der suche nack ein 3DS motor oder spule. Wenn mann noch einen rumliegen hat???

      mfg
      Frans Maessen
      Hallo Frans,
      habe exakt das gleiche Problem bei meinem 3DS - auch das "Vorleben" des Gerätes ähnelt Deinem:
      Lautstärkemotor fehlt komplett, einige abgenipste Leitungen. Dazu ein verrostetes Chassis.
      Nach Ersatz div. Teile und Reinigung / prüfen der Leichtgängigkeit der Seilführung habe ich einen
      kräftig durchziehenden Motor bei schnellem Vor- und Rücklauf, aber er hält bei keinem Sender an und stellt auch nicht scharf.
      Bin also auch bei der Fehlersuche - wenn sich was neues ergibt, melde ich mich wieder.
      --
      Gruß Oliver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lindau-Oli“ ()

      Hallo Oliver,
      Gut um zu wissen das ich nicht der einzige bin der ein problem mit meinem 3DS hat :). Hab gestern und heute auf die defekte spule neuen draht gewikkelt, mit der hand weil der 0.05 draht mit die maschine gleich brach. 5325 windungen und 4 stunden spater war die spule ganz voll und der widerstand nur 1.75 kohm. Also nicht die 2.8kohm van die drei andere spulen. Ich nehme an dass ein etwas dunneren draht wie 0.045 optimaal wahre um an die 2.8kohm zu kommen.???
      Na Ja diese probieren wir mal dachte ich. Alles eingebaut und:
      Der motor ist kraftig und ruttelt wie die andere saba's.
      Er stellt noch nicht scharf aber ein bisschen daneben und sucht noch nicht. Morgen weiter um spannungen nachmal nach zu sehen nach die erwachung von dem motor.

      mfg
      Frans

      Neu

      Es geht in kleinen Schritten vorwärts...ein loses Kabel am Motor habe ich entdeckt und angelötet -
      das war es aber noch nicht. Zumindest funktioniert jetzt die Scharfabstimmung. Wenn ich per Hand drehe, wird der Sender
      bei ausreichender Signalstärke dann auch motorisch "eingefangen". Was noch überhaupt nicht funktioniert ist der
      Suchlauf - es zieht weder der Magnet an noch setzt sich der Motor in Bewegung. Die Kontakte der Steuerwippe sind ok...
      Ich werde als nächstes noch mal alle Kontakte und Spannungen der ECL80 / EABC80 prüfen.
      --
      Gruß Oliver

      Neu

      Hallo Oliver,

      Guck mal ob die spule auch spannung hat. Da sol so etwa 260V sein mussen wenn du die suchlauf taste druckt.

      Fur meinen freiburg hab ich ein experten um rat gefragt, danke Franz, nun warten auf den "neuen" motor, danke Franz :). Und dann wird es wieder voran gehen. Hoffe ich have filter 50 nicht zu viel verstellt. Wir werden sehen. Muss auch noch mal sehen ob die kleinen lautsprecher gehen, die kleinen vorne und die kleinen an die seite tun nicht viel.

      mfg
      Frans

      Neu

      Ich habe einen kleinen Erfolg zu vermelden: Wenn ich die Sender "per Handbetrieb" verstelle und er den Empfangsbereich verlässt, zieht bei Betätigen des
      Suchlaufs auch der Haltemagnet an. Ich kann nun per Hand bis zum nächsten Sender drehen, der Magnet fällt bei ausreichender Empfangsstärke ab und
      die Scharfeinstellung setzt ein. Da der Motor ja beim schnellen Suchlauf richtig dreht, muss mein Fehler wohl bei der Ansteuerung (EABC80) oder bei der
      Steuerröhre ECL80 sitzen. Die Röhren sind neu, aber das muss ja nicht Bedeuten, dass sie auch in Ordnung sind...
      --
      Gruß Oliver

      Neu

      Ja, der Widerstand ist okay und mein Suchlauf funktioniert auch - da war aber mal wieder "Kommissar Zufall" am Werk...
      Als ich die Kontakte der EABC80 (II) mit einem Schraubendreher berührte, setzte sich plötzlich der Suchlauf in Bewegung - das war an
      Pin 1 und 2, wo kleine Spulen (d1 und d2) angelötet waren, die zum Filter (Chassisunterseite, EU50) gehen. Ich legte probeweise
      eine Verbindung zur Suchlaufwippe und siehe da - es funktionierte, allerdings nur in eine Richtung. Auf Pin 3 (da liegt der 1,5nF gegen Masse)
      lief es dann in beiden Richtungen, so wie es soll. Langsamer Suchlauf, stopp, scharf stellen. Das ganze geht auch aus dem Schnell-Lauf und in
      beiden Richtungen. Mein Problem ist zwar "irgendwie gelöst" , es ärgert mich aber, das ich nicht weiss warum es plötzlich geht - denn laut Schaltplan
      sehe ich diese von mir erstellte Verbindung nicht.
      --
      Gruß Oliver
      Bilder
      • DSCN1525.JPG

        167,98 kB, 800×600, 2 mal angesehen