Zwei MPS-Tonstudios im Haus von HGBS und in der ehemaligen Kantine?

      Zwei MPS-Tonstudios im Haus von HGBS und in der ehemaligen Kantine?

      Wenn ich alles was ich bis jetzt aus dem Internet recherchiert habe richtig gelesen habe, existierte das erste Tonsstudio von HGBS in der Villa seiner Eltern im Obergeschoss. Nur in welcher Villa genau? In der hinteren Villa im Park, oder in der Villa direkt an der alten Zufahrsstraße zum Fabrikgelände? Also in der, wo jetzt die KITA drin ist. Als er das zweite Tonstudio 1968 an der Richthofenstraße bauen lies, existierte das erste Tonstudio in seiner Villa nach wie vor. Da heißt, er kaufte das gesamte Studioequipment zweimal? Mitsamt dem großen Bösendorfflügel.
      Hallo in der hinteren villa ich war schon drin,kenne frau schwer.In der villa gibt es im keller noch ein kino 35mm absolut top,Tontechnik klangfilm.Hab da bilder.Habe auch filmmatrial 16mm vom studio ich digitalisire 16mm und super8.Gruss aus Königsfeld/Schw.
      Bilder
      • Kino (1).JPG

        571,75 kB, 1.280×960, 17 mal angesehen
      • Kino (2).JPG

        623,77 kB, 1.280×960, 17 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „delta56“ ()

      Hallo Delta, wie alt sind diese Fotos denn? Das sieht ja herrlich aus. Ich schätze, dieses Privatkino ist rund 50 Jahre alt. Sowas hat damals ein absolutes Vermögen gekostet. Funktionieren die Geräte noch? Was für eine Tonanlage wurde da verbaut? Waren die Lautsprecher auch hinter der Leindwand? Wer wohnt denn jetzt in dem Haus?
      Sag mir bitte Bescheid, wenn du deinen 16mm Film digitalisiert hast. Ich hab gestern die DVD angeschaut Jazzin The Black Forest die wohl vom NDR produziert wurde vor einigen Jahren. Da sind auch herrliche alte Filmaufnahmen dabei vom allerersten Besuch Oscar Petersen. Es handelt sich wohl doch um die hintere Villa im Park. Also das Haus seiner Großereltern. Seine Eltern wohnten somit in der vorderen Villa direkt an der Zufahrsstraße zum ehemaligen Fabrikgelände.
      Hallo hanspeter die fotos sind ca 5jahre alt ja das kino ist ca 50jahre alt.Gekostet viel denke ich aber das spielte keine rolle die familie schwer hate es ja zwei brüder der eine war chef von saba und der hgbs hans georg brunner schwer der war der Studio gründer.Lautsprecher sind hinter der leinwand leinwand selber ist sogar ne cinemascop leinwand hier konnte man 35mm film schauen wie in einem normalen kino breitband normal format.Tontechnik ist KLANGFILM alte deutsche wert arbeit,es gibt auch ein 16mm projektor.Wär in der villa jetzt wohnt die Witwe vom studio gründer Marlies brunner schwer.Ja mit der digitali bin ich schon lange fertig ca vor 5jahren habe ich mal fünf grosse jahresspulen digital,aber es gibt noch jede menge haben ein grosses filmarchiv wo in der villa ist.In der vorderen villa ist jetzt ein Kindergarten drin.Das studio wird zur zeit renovirt technisch und optisch,es werden dan wieder aufnahmen gemacht.Vom MPS Förderverien Villingen.Ja oscar peterson den habe ich auf 16mm privat und im studio damals.Wenn du vielleicht in facebook bist dan schau mal da facebook.com/groups/mpsstudio/ Im september dieses jahr war 50jahre MPS Jubiläum Ich bin auch in face da könnte ich dir par ausschnitte zeigen von 16mm hier geht das nicht und per email schike ich nix. ich habe auch mal in der saba geschafft in den 70ziger mein vater war 38jahre bei saba.Gruss uwe aus königsfeld.
      Dateien
      • P3300367.JPG

        (552,27 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3300357.JPG

        (331,24 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3300359.JPG

        (572,62 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3300360.JPG

        (279,14 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3300361.JPG

        (452,05 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3300366.JPG

        (378,73 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )