Saba mi215 / Lautsprecher - Umschalter Kontaktprobleme

      Saba mi215 / Lautsprecher - Umschalter Kontaktprobleme

      Hallo zusammen,
      Ich möchte die Kontakte des Lautsprecher-Umschalters des Mi215 reinigen.
      Kontaktmittel, die von außen hineingesprüht werden, helfen bei meinem Schalter nicht.
      Ich finde keine Möglichkeit den Schalter zu zerlegen und möchte auch nichts kaputt machen.
      Hat schonmal jemand den Lautsprecher-Umschalter vom Mi215/ Mi212 auseinander genommen?



      Gruss
      H.-Peter
      Bilder
      • 20200322_205014.jpg

        296,94 kB, 780×630, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „sabaröhre2016“ ()

      Hallo,
      Um ranzukommen musst du die 2 vieleicht auch 4 Schrauben lösen die an der Rastmechanik mit den Schalter verbunden ist, dann die Achse bzw. die Kontakteinheit runter ziehen. Dann siehste da ist genug Öffnung (Achse) um die Kontakte mit Reinigern zu fluuuuten.
      Aber bitte kein WD40, auch kein K60 nur K61 oder ähnliches.
      Und leg was darunter was gut aufsaugt. Küchenrolle ist auch nicht gut, besser altes T-shirt bzw Baumwolle.
      Rest weisst du bestimmt was danach zu tun ist.
      Anschliessend wieder alles zusammenschrauben, und jetzt aufpassen: nicht mit Gewalt zu schrauben. Schön mit Fingerspitzen gefühl befestigen.
      Andere sagen Handfest, auch dieser gebrauch ist da falsch am Platz. Nur Fingerspitzengefühl !! Sonst machts krach und das wars.

      p.s.; ich kenn Handfest, Armfest und Fingerspitzen gefühltes anziehen .

      Ich hol da noch mehr aus: Handfest ist zbsp das Gerät aufschrauben bzw wieder zu schrauben.
      Armfest ist zbsp beim Reifen wechsel oder sehr grosse Sperrige Maschinenteile zerlegen oder wieder verschrauben.
      Fingespitzengefühl ist , hier ein bsp, das auseinander schrauben emfindlicher zebrechlicher Kunststoffteile oder verschrauben.

      p.p.s.: normalerweise sind diese Schleifkontakte selbstreinigend :rolleyes:

      ...würde mich freuen auf feedback.
      Bilder
      • .jpg

        28,11 kB, 282×208, 6 mal angesehen
      Grüße <3 Mia <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Nachteule“ ()

      .....ich verwende hauptsächlich K61 und ISO Alkohol. K61 wenn die Dose "leer" ist schneid ich die auf, wenn kein Treibmittel drinne ist. Und sammle die Restflüssikeit in kleinen Gläser wie fruchticus oder so , die man verschliessen kann. Das ist gut da kann man Teile reingeben und sulzen lassen, oder Sprizten füllen für Poties, und so weiter. Wenn man keine Sauerein haben will, oder das Bremmsfett für die Poties wie Lautstärke usw, nicht auswäscht.

      Diese Art von Schalter kann man nicht öffnen, weil verschweisst. Dort wo die Achse reingeht , ist ein bewegliches Gegenstück zu Aufnahme der Achse. Da kommt man ran.
      Grüße <3 Mia <3
      An Mia und weitere Leser!

      Auch ich kenne das Problem mit entfleuchtem Treibgas bei Sprühdosen.
      So Dosen, nicht nur von Kontaktchemie/CRC, kann man wiederbeleben.
      Je nach Hersteller ist Kältespray mehr oder minder Treibgas, kommt aber flüssig heraus.
      Volle Dose Kältespray mit Röhrchen an leere Dose anschließen und pfft.
      Dann ist wieder Treibgas (Kältespray) in der ehemals treibgasbefreiten Dose.
      Nicht nur für solche Zwecke bewahre ich Köpfchen und Röhrchen alter Dosen auf.

      Andreas
      Was bedeutet DL2JAS? Amateurfunk, www.dl2jas.com